Home
http://www.faz.net/-gqe-74e5t
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 16.11.2012, 09:43 Uhr

VW gewinnt Marktanteile Europäischer Automarkt schrumpft weiter

Auch im Oktober gehen die Absätze auf dem europäischen Automarkt zurück. Während es in Deutschland einen knappen Zuwachs gibt, rutschen die Zahlen in Spanien deutlich ab. Unter den Herstellern baut VW seine Spitzenposition aus.

© dapd Der europäische Automark schrumpft weiter, VW baut seine Spitzenposition aus

Der europäische Automarkt steckt weiter tief in der Talsohle. Im Oktober gingen die Absätze in der EU um 4,8 Prozent auf 959.000 Stück zurück. Während der größte Einzelmarkt Deutschland um 0,5 Prozent auf knapp 260.000 Neuwagen zulegte, rutschten die Verkäufe im krisengeschüttelten Spanien um 21,7 Prozent auf 45.000 Stück ab, wie der europäische Autohersteller-Verband Acea am Freitag mitteilte.

In den ersten zehn Monaten beträgt der Rückstand auf das Vorjahr in der EU nun 7,3 Prozent. Unter den Herstellern baute VW seine Spitzenposition aus: Mit einem Marktanteil von 25,5 (Vorjahr: 23,9) Prozent kam mehr als jeder vierte Neuwagen in der EU ein Auto von dem Wolfsburger Konzern.

Der Marktanteil des zweitgrößten europäischen Autobauers Peugeot verharrte bei gut zwölf Prozent. Opel verlor weiter an Boden: Die verlustreiche Tochter des amerikanischen Konzerns General Motors kam nur noch auf einen Marktanteil von 6,0 Prozent nach noch 6,6 Prozent im Vorjahr, der Absatz sank um 12,8 Prozent.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET mit Material von Reuters

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Weitere Nachrichten Argentinien erreicht im Schuldenstreit erste Einigung mit Gläubigern

Das Bundeskabinett will eine neue Sonderabschreibung zur Förderung des Wohnungsbaus beschließen. Qiagen erreicht nur das untere Ende der Gewinnprognose und Drägerwerk kürzt die Dividende drastisch. Mehr

03.02.2016, 06:55 Uhr | Wirtschaft
Spanien Erdbeben im Mittelmeer

Nach einem Erdbeben im Mittelmeer waren auch Auswirkungen in der spanischen Nordafrika-Exklave Melilla zu spüren. Mehr

25.01.2016, 12:36 Uhr | Gesellschaft
Weitere Nachrichten Arbeitsmarkt kann 350.000 Flüchtlinge aufnehmen

Laut der Bundesagentur für Arbeit kann der deutsche Arbeitsmarkt jährlich 350.000 Flüchtlinge aufnehmen. Eine Konkurrenz zu arbeitslosen Deutschen sieht sie im Regelfall nicht. Mehr

08.02.2016, 07:03 Uhr | Wirtschaft
Fahrbericht Audi A4 Der Reiz des unscheinbaren Fortschritts

Sechszylinder sterben aus. Aber nicht bei Audi. Dort darf der famose Motor im A4 zeigen, was er kann. Es fährt vor ein feines Mittelklasseauto, das keiner als neu erkennt. Mehr

28.01.2016, 13:11 Uhr | Technik-Motor
VW und der Abgasskandal Wenn die Werkstatt lockt

Amerikas Politik ärgert sich besonders über Volkswagens Abgasmanipulation. Viele amerikanische Autofahrer aber ignorieren die Appelle zum Umrüsten. Für VW ist das ein riesiges Problem. Mehr Von Holger Appel und Roland Lindner, New York

04.02.2016, 14:52 Uhr | Wirtschaft

Kein Vertrauen in die Porsches und Piëchs

Von Carsten Knop

Im Strafverfahren gegen Wendelin Wiedeking und Holger Härter stehen die Zeichen wohl auf Freispruch. Doch Gerichtsurteile sagen nicht alles: Die Familien haben mit Porsche und VW ihren Ruf verzockt. Mehr 2 14


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Grafik des Tages Misstrauische Europäer

Vertrauen Mitarbeiter ihrem Arbeitgeber, steigt die Arbeitsmoral. In China, Indien und Mittelamerika ist das Vertrauen hoch. In Europa und Ostasien sieht es anders aus. Mehr 0