http://www.faz.net/-gqe-75r03
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 15.01.2013, 12:11 Uhr

Technischer Wandel Die Pleiten der CD- und Buchhändler

Für DVD-, CD- und Buchhändler wird es schwierig. Vielen geht die Nachfrage aus, die Pleite der britischen Kette HMV ist nur das jüngste Beispiel.

© REUTERS Nächste Pleite: Die britische Musikhandelskette HMV ist insolvent.

CDs im Laden kaufen? Bücher aus dem Regal ziehen? DVDs an eine Kasse tragen? Wer das bisher noch gerne gemacht hat, für den werden die Gelegenheiten kleiner. In diesen Tagen zeigen Deutschlands Nachbarn in Europa, wohin sich der Trend bewegt.

Beispiel Großbritannien: Wer dort vor ein paar Jahren eine CD oder DVD kaufen wollte, hatte zwei große Ketten zur Auswahl: „Virgin Megastores“ oder „HMV“. Die „Virgin Megastores“ befinden sich schon seit Jahren im Niedergang, vor einigen Tagen hat die abgespaltene Ländergesellschaft in Frankreich Insolvenz angemeldet. Gestern Abend hat auch die traditionsreichere Ladenkette HMV ihre Zahlungsunfähigkeit verkündet.

Großbritannien ist keine Insel

Was diesen Trend angeht, ist Großbritannien keine Insel, die sich anders entwickelt als der Rest der Welt. Wer mit Medien handelt, hat derzeit Schwierigkeiten. In den Vereinigten Staaten ist die Buchhandelskette Borders schon seit dem Jahr 2011 insolvent. Auch in Deutschland leiden die Buchhändler unter mieser Nachfrage - und flüchten sich in den Handel mit Geschenkartikeln und anderem Kram.

Mehr zum Thema

Es treffen sich zwei Trends: Einerseits wird die Online-Bestellung beliebter, das macht den Läden an der Straße und in der Fußgängerzone Schwierigkeiten. Zweitens werden CDs, DVDs und gedruckte Bücher zumindest teilweise durch Downloads im Internet ersetzt.

Die Buch- und DVD-Händler in der Fußgängerzone werden von beiden Trends gleichzeitig getroffen - sie leiden am heftigsten.

Quelle: FAZ.NET/bern.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Auf einen Espresso Gewinnen wie die Queen

Der Eurovision Song Constest erlebt sein Waterloo in Großbritannien. Und die Queen gewinnt einen Gutschein, mit dem sie nichts anfangen kann. Mehr Von Patrick Bernau

14.05.2016, 14:00 Uhr | Wirtschaft
Italienische Insel Flüchtlinge setzen Wohnheim auf Lampedusa in Brand

Laut örtlicher Feuerwehr soll eine Gruppe von Migranten ein Wohnheim auf der italienischen Insel Lampedusa in Brand gesetzt haben. Offenbar wurden mehrere Matratzen angezündet, das ganze Ausmaß des Schadens blieb zunächst unklar. Mehr

18.05.2016, 10:10 Uhr | Politik
1,6 Milliarden Steuern Razzia bei Google in Paris

100 Ermittler sollen im Einsatz sein. Es geht um ausstehende Steuerzahlungen in Höhe von 1,6 Milliarden Euro. Nicht nur in Frankreich hat Google Ärger mit den Finanzbehörden. Mehr

24.05.2016, 14:29 Uhr | Wirtschaft
Verschiedene Perspektiven Brücke wird gesprengt

Dieses Behörden-Video zeigt die Sprengung der Merafield Bridge in Großbritannien aus verschiedenen Kameraperspektiven. Mehr

18.05.2016, 12:15 Uhr | Gesellschaft
Firmenstrategie McDonald’s testet frisches Hackfleisch

Seit vergangenem Jahr ändert McDonald’s seine Strategie und setzt auf ein grüneres, gesünderes Image. Nun soll frisches Hackfleisch die Burger schmackhafter machen. Mehr

17.05.2016, 10:49 Uhr | Wirtschaft

Ni hao, Kuka

Von Rüdiger Köhn, München

Roboter mit Fingerspitzengefühl: Der chinesische Konzern Midea hat große Pläne mit der deutschen Firma Kuka – und öffnet ihr eine neue Welt. Mehr 1 5


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Umfrage Zwei Drittel der Europäer für Grundeinkommen

Gute Idee oder schlicht Schwachsinn? Immer mehr Menschen diskutieren über ein bedingungsloses Grundeinkommen. Die Schweizer stimmen bald ab. Nun kommt eine überraschende Umfrage heraus. Mehr 74

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden