http://www.faz.net/-gqe-75r03

Technischer Wandel : Die Pleiten der CD- und Buchhändler

  • Aktualisiert am

Nächste Pleite: Die britische Musikhandelskette HMV ist insolvent. Bild: REUTERS

Für DVD-, CD- und Buchhändler wird es schwierig. Vielen geht die Nachfrage aus, die Pleite der britischen Kette HMV ist nur das jüngste Beispiel.

          CDs im Laden kaufen? Bücher aus dem Regal ziehen? DVDs an eine Kasse tragen? Wer das bisher noch gerne gemacht hat, für den werden die Gelegenheiten kleiner. In diesen Tagen zeigen Deutschlands Nachbarn in Europa, wohin sich der Trend bewegt.

          Beispiel Großbritannien: Wer dort vor ein paar Jahren eine CD oder DVD kaufen wollte, hatte zwei große Ketten zur Auswahl: „Virgin Megastores“ oder „HMV“. Die „Virgin Megastores“ befinden sich schon seit Jahren im Niedergang, vor einigen Tagen hat die abgespaltene Ländergesellschaft in Frankreich Insolvenz angemeldet. Gestern Abend hat auch die traditionsreichere Ladenkette HMV ihre Zahlungsunfähigkeit verkündet.

          Großbritannien ist keine Insel

          Was diesen Trend angeht, ist Großbritannien keine Insel, die sich anders entwickelt als der Rest der Welt. Wer mit Medien handelt, hat derzeit Schwierigkeiten. In den Vereinigten Staaten ist die Buchhandelskette Borders schon seit dem Jahr 2011 insolvent. Auch in Deutschland leiden die Buchhändler unter mieser Nachfrage - und flüchten sich in den Handel mit Geschenkartikeln und anderem Kram.

          Es treffen sich zwei Trends: Einerseits wird die Online-Bestellung beliebter, das macht den Läden an der Straße und in der Fußgängerzone Schwierigkeiten. Zweitens werden CDs, DVDs und gedruckte Bücher zumindest teilweise durch Downloads im Internet ersetzt.

          Die Buch- und DVD-Händler in der Fußgängerzone werden von beiden Trends gleichzeitig getroffen - sie leiden am heftigsten.

          Quelle: FAZ.NET/bern.

          Weitere Themen

          Das bringt der Freitag

          Der Tag : Das bringt der Freitag

          CDU, FDP und die Grünen beginnen gemeinsame Sondierungsgespräche. Am Sonntag gibt es Referenden in Venetien und der Lombardei sowie Wahlen in Japan.

          Konsumklima in Europa auf hohem Niveau Video-Seite öffnen

          GfK : Konsumklima in Europa auf hohem Niveau

          In der Europäischen Union ist die Stimmung der Konsumenten so gut wie seit Jahren nicht mehr. Das Barometer stieg am Ende des dritten Quartals um knapp 2 Punkte auf 20,9 Zähler im Vergleich zum Vorquartal, wie die Gesellschaft für Konsumforschung am Mittwoch mitteilte.

          Das bringt der Montag

          Der Tag : Das bringt der Montag

          Die Stromnetzbetreiber geben die Höhe der EEG-Umlage bekannt. Das Ultimatum für Katalonien läuft ab, ebenso die Abgabefrist für Angebote für Alitalia.

          Topmeldungen

          Toronto vom Wasser aus betrachtet - auf der Seite will Google die „smart City“ bauen.

          „Smart City“ : Hier baut Google die intelligente Stadt

          Viele Roboter, wenige Autos und Müll und Pakete werden unterirdisch transportiert: Der Technologiekonzern Alphabet hat sich eine Metropole für sein nächstes großes Projekt ausgesucht. Darum geht es.
          Der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy kann im Katalonien-Konflikt auf die Unterstützung aus der Opposition hoffen.

          Konflikt in Spanien : Selten harmonisch

          Von der Minderheitsregierung zur gefühlten großen Koalition: Die Katalonien-Krise eint die Parteien in Madrid. Sie wollen die Wahl eines neuen Regionalparlaments in Katalonien.
          Eine Fliege auf einem Grashalm bei Burgdorf in der Region Hannover.

          Kommentar zum Insektensterben : Sommer ohne Surren

          Das große Insektensterben zeigt: Die Industrialisierung der Landwirtschaft muss intelligenter weitergehen, als sie begonnen hat. Und vor allem auch nicht naiv.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.