http://www.faz.net/-gqe-755oe
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 18.12.2012, 15:11 Uhr

Streit mit Haribo Lindt darf Schokoladen-Teddy nicht mehr verkaufen

Weil ein Käufer an den Haribo-Goldbären denkt, darf die Schweizer Firma Lindt ihren Schoko-Teddy nicht mehr verkaufen - hat jetzt das Landgericht Köln entschieden.

© dpa Vergleich: Der kleine Haribo-Goldbär (l.) und der Schokoladen-Teddy von Lindt.

Die Schweizer Schokoladenfirma Lindt Sprüngli darf ihren Schoko-Teddy wegen eines Verstoßes gegen Markenrechte von Haribo in der jetzigen Form nicht mehr verkaufen. Das Landgericht Köln untersagte dem Unternehmen an diesem Dienstag den Vertrieb des Schokobären. Der Süßwarenhersteller Haribo hatte gegen Lindt geklagt und Schadensersatz verlangt.

Mehr zum Thema

Der Verkauf des Produkts verstoße gegen die für Haribo eingetragene Wortmarke „Goldbären“, hieß es in der Urteilsbegründung. Beim Anblick eines solchen Goldbären mit roter Schleife im Süßwarensegment würde unweigerlich eine Verbindung zu Haribo hergestellt. Das Gericht ließ eine Berufung beim Oberlandesgericht Köln zu.

Quelle: DPA

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Teure Süßigkeiten Der Schoko-Schock

Früher gab es 100-Gramm-Schokoladentafeln für knapp einen Euro – doch die Preise klettern immer weiter nach oben. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe. Mehr Von Dennis Kremer

17.05.2016, 09:40 Uhr | Finanzen
Besitz ja, Verkauf nein Washington im Cannabis-Dilemma

In der amerikanischen Hauptstadt Washington ist der Konsum und der private Besitz von Marihuana zwar seit dem vergangenen Jahr erlaubt, doch kommerziell angebaut und verkauft werden darf die Droge nicht. Mehr

05.05.2016, 15:00 Uhr | Gesellschaft
Kölner Landgericht Haftstrafe nach tödlichem Raser-Unfall

Mit mehr als 100 Stundenkilometern raste Arman J. mit einem Mietwagen durch die Kölner Innenstadt. Er erfasste einen Radfahrer, der dabei ums Leben kam. Jetzt muss er ins Gefängnis. Mehr Von Reiner Burger

23.05.2016, 15:49 Uhr | Gesellschaft
Internationale Kritik In Russland erscheint Schoko-Eis Obamka”

Ein Eis am Stiel sorgt in Russland für Diskussionen. Seit Mai ist das Schoko-Eis im Handel. Der Name: Kleiner Obama - auf russisch Obamka. Viele Russen finden das unangebracht. Mehr

20.05.2016, 08:58 Uhr | Gesellschaft
Keine Fluchtgefahr mehr S&K-Angeklagter kommt frei

Im S&K-Prozess sind sechs Unternehmer angeklagt - alle sind in Haft. Nun belohnt das Gericht einen von ihnen für sein Geständnis mit einer Freilassung. Verteidiger schelten diese Entscheidung. Mehr Von Denise Peikert

21.05.2016, 05:31 Uhr | Rhein-Main

Mahnung aus Fernost

Von Klaus-Dieter Frankenberger

Alle Teilnehmer des G-7-Gipfels sind gegen den Brexit. Nur Russland und seine antieuropäischen Anhänger befürworten einen Abschied der Briten. Das sollte zu denken geben. Mehr 0


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Umfrage Zwei Drittel der Europäer für Grundeinkommen

Gute Idee oder schlicht Schwachsinn? Immer mehr Menschen diskutieren über ein bedingungsloses Grundeinkommen. Die Schweizer stimmen bald ab. Nun kommt eine überraschende Umfrage heraus. Mehr 76

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden