http://www.faz.net/-gqe-755oe
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 18.12.2012, 15:11 Uhr

Streit mit Haribo Lindt darf Schokoladen-Teddy nicht mehr verkaufen

Weil ein Käufer an den Haribo-Goldbären denkt, darf die Schweizer Firma Lindt ihren Schoko-Teddy nicht mehr verkaufen - hat jetzt das Landgericht Köln entschieden.

© dpa Vergleich: Der kleine Haribo-Goldbär (l.) und der Schokoladen-Teddy von Lindt.

Die Schweizer Schokoladenfirma Lindt Sprüngli darf ihren Schoko-Teddy wegen eines Verstoßes gegen Markenrechte von Haribo in der jetzigen Form nicht mehr verkaufen. Das Landgericht Köln untersagte dem Unternehmen an diesem Dienstag den Vertrieb des Schokobären. Der Süßwarenhersteller Haribo hatte gegen Lindt geklagt und Schadensersatz verlangt.

Mehr zum Thema

Der Verkauf des Produkts verstoße gegen die für Haribo eingetragene Wortmarke „Goldbären“, hieß es in der Urteilsbegründung. Beim Anblick eines solchen Goldbären mit roter Schleife im Süßwarensegment würde unweigerlich eine Verbindung zu Haribo hergestellt. Das Gericht ließ eine Berufung beim Oberlandesgericht Köln zu.

Quelle: DPA

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Sonderlackierungen Die fliegende Werbetrommel

Den Weltmeister-Flieger der Lufthansa kennen die meisten. Doch auch Unternehmen setzen auf die Sonderlackierung von Flugzeugen. FAZ.NET zeigt die schönsten Modelle. Mehr Von Kerstin Papon

17.04.2016, 11:16 Uhr | Wirtschaft
Berlin Merkel besucht Bund der Vertriebenen

Die Kanzlerin hat den Bund der Vertriebenen in Berlin besucht. Dabei sprach sie von Gemeinsamkeiten zwischen deutschen Heimatvertriebenen und heutigen Flüchtlingen. Mehr

13.04.2016, 16:54 Uhr | Politik
9 Flats Deutscher Airbnb-Konkurrent verkauft sich nach Singapur

Ein deutsches Start-up war hierzulande sogar noch vor Airbnb in der Vermietung von Appartements aktiv. Nun verkauft es sein Geschäft ins Ausland - wegen eines neuen Gesetzes. Mehr Von Timo Kotowski

27.04.2016, 16:14 Uhr | Wirtschaft
Nach Vertreibung des IS Auf Minensuche in Palmyra

Nach dem Chaos kommt das Aufräumen: Soldaten haben begonnen, nach Landminen und Sprengstoffresten zu suchen, die vom Islamischen Staat in der Wüstenstadt Palmyra zurückgelassen wurden. Mit Hilfe der russischen Luftwaffe hatten syrische Regierungstruppen am Sonntag die Islamisten-Miliz aus Palmyra vertrieben. Mehr

31.03.2016, 02:00 Uhr | Gesellschaft
Neue Gitarren Aus edlem Holz geschnitzt

Billige Gitarren aus dem Großhandel? Das war gestern. Der Trend geht zu hochwertigen, einzigartigen Instrumenten aus teuren Materialien. Mehr Von Oliver Georgi

22.04.2016, 16:24 Uhr | Technik-Motor

Der Sieger heißt Cryan

Von Gerald Braunberger

Der Chefaufklärer der Deutschen Bank geht. Thoma wird „zuviel Übereifer“ vorgeworfen. Davon profitiert vor allem der Chef des Geldinstituts, John Cryan. Mehr 2


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Sozialverband für mehr Rente „Wir schaffen mehr Reichtum mit weniger Arbeit“

Gerade die Sozialverbände warnen vor Altersarmut und prangern ein stabiles Rentenniveau an. Einer ihrer Chefs erklärt, wieso das möglich sei trotz der alternden Gesellschaft. Mehr 12 4

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“