Home
http://www.faz.net/-gqi-755oe
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
Digitale Exzellenz

Streit mit Haribo Lindt darf Schokoladen-Teddy nicht mehr verkaufen

Weil ein Käufer an den Haribo-Goldbären denkt, darf die Schweizer Firma Lindt ihren Schoko-Teddy nicht mehr verkaufen - hat jetzt das Landgericht Köln entschieden.

© dpa Vergrößern Vergleich: Der kleine Haribo-Goldbär (l.) und der Schokoladen-Teddy von Lindt.

Die Schweizer Schokoladenfirma Lindt Sprüngli darf ihren Schoko-Teddy wegen eines Verstoßes gegen Markenrechte von Haribo in der jetzigen Form nicht mehr verkaufen. Das Landgericht Köln untersagte dem Unternehmen an diesem Dienstag den Vertrieb des Schokobären. Der Süßwarenhersteller Haribo hatte gegen Lindt geklagt und Schadensersatz verlangt.

Mehr zum Thema

Der Verkauf des Produkts verstoße gegen die für Haribo eingetragene Wortmarke „Goldbären“, hieß es in der Urteilsbegründung. Beim Anblick eines solchen Goldbären mit roter Schleife im Süßwarensegment würde unweigerlich eine Verbindung zu Haribo hergestellt. Das Gericht ließ eine Berufung beim Oberlandesgericht Köln zu.

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Anleger hören auf ihr Herz Wahre Markenliebe reicht bis ins Depot

Die Begeisterung für eine Marke ist für viele Anleger Grund genug, um auch Aktien des Unternehmens zu kaufen. Das kann sich durchaus lohnen. Mehr Von Kerstin Papon

21.02.2015, 18:05 Uhr | Finanzen
Schoko-Mode aus Paris Süß und sexy

Bei der 20. Pariser Schokoladenmesse gibt es Süßes in allen Variationen zu genießen. So präsentiert der Salon du Chocolat auch Schoko-Mode - verführerisch und mehr oder weniger tragbar. Mehr

30.10.2014, 10:25 Uhr | Stil
Mittelstandsanleihen-Ticker Eyemaxx will Dividende zahlen

Nach guten Zahlen will Eyemaxx nun Dividende zahlen. Der Versicherer Enterprise Holdings übernimmt die Schadensabwicklung selbst und will damit massiv Kosten sparen. Mehr

03.03.2015, 16:46 Uhr | Finanzen
Bila Voda Die verbannten Nonnen

1950 vertrieben die Kommunisten in der Tschechoslowakei hunderte Ordensschwestern aus ihren Klöstern. Ihr Exil war das kleine schlesische Dorf Bila Voda, wo sie ihren Glauben nur noch im Verborgenen ausüben konnten. Mehr

13.11.2014, 18:01 Uhr | Gesellschaft
Kolumne Mein Urteil Darf mein Arbeitgeber mich anzeigen?

Ein Geldschein verschwindet. Der Arbeitgeber verdächtigt einen Mitarbeiter, ihn gestohlen zu haben und erstattet Anzeige - ohne den Mann vorab intern mit dem Verdacht zu konfrontieren. Ist das korrekt? Mehr Von Tim Wybitul

05.03.2015, 14:00 Uhr | Beruf-Chance
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 18.12.2012, 15:11 Uhr

Im geldpolitischen Labor

Von Gerald Braunberger

Ein Paradebeispiel für die Dilemmas moderner Geldpolitik kann man derzeit in Schweden besichtigen. Das Land ist reich, aber war mehrfach anfällig für Spekulationsblasen. Mehr 3 5


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Hauptverdiener Mann

Bei den meisten Paaren in Deutschland sind die Männer nach wie vor die Hauptverdiener. Das ändert sich nur langsam. Mehr 1

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden