Home
http://www.faz.net/-gqe-755oe
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
CIO View

Streit mit Haribo Lindt darf Schokoladen-Teddy nicht mehr verkaufen

Weil ein Käufer an den Haribo-Goldbären denkt, darf die Schweizer Firma Lindt ihren Schoko-Teddy nicht mehr verkaufen - hat jetzt das Landgericht Köln entschieden.

© dpa Vergleich: Der kleine Haribo-Goldbär (l.) und der Schokoladen-Teddy von Lindt.

Die Schweizer Schokoladenfirma Lindt Sprüngli darf ihren Schoko-Teddy wegen eines Verstoßes gegen Markenrechte von Haribo in der jetzigen Form nicht mehr verkaufen. Das Landgericht Köln untersagte dem Unternehmen an diesem Dienstag den Vertrieb des Schokobären. Der Süßwarenhersteller Haribo hatte gegen Lindt geklagt und Schadensersatz verlangt.

Mehr zum Thema

Der Verkauf des Produkts verstoße gegen die für Haribo eingetragene Wortmarke „Goldbären“, hieß es in der Urteilsbegründung. Beim Anblick eines solchen Goldbären mit roter Schleife im Süßwarensegment würde unweigerlich eine Verbindung zu Haribo hergestellt. Das Gericht ließ eine Berufung beim Oberlandesgericht Köln zu.

Quelle: DPA

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Weitere Nachrichten Flughafen Berlin und Siemens schalten Staatsanwalt ein

Wegen verdächtiger Rechnungen haben die Flughafengesellschaft Berlin und Siemens die Staatsanwaltschaft eingeschaltet und Lindt & Sprüngli trauert um Verwaltungsrat Oesch. Mehr

18.08.2015, 07:00 Uhr | Wirtschaft
Kanton Fribourg Mehr als Schokolade und Käse

Der Schweizer Kanton Fribourg ist bekannt für gutes Essen, insbesondere für Käse und Schokolade. Wir besuchen die schönsten Seiten des deutsch-französischsprachigen Kantons Fribourg in der Schweiz: Die Mittelalterstadt Fribourg, das Wassersportparadies Estavayer-le-Lac und das berühmte Käsedorf Gruyère. Mehr

24.08.2015, 14:55 Uhr | Reise
Vorkaufsrecht Wann dürfen Mieter ihre Wohnung kaufen?

Viele Mieter haben Angst, dass die Wohnung, in der sie leben, an einen neuen Eigentümer verkauft wird. Dabei dürfen sie in diesem Fall oft als erste zuschlagen. Sie genießen meist ein Vorkaufsrecht, aber nur unter bestimmten Bedingungen. Mehr Von Anne-Christin Sievers

25.08.2015, 10:43 Uhr | Wirtschaft
Extremisten vertrieben Kurden melden Erfolge im Kampf gegen IS im Nordirak

Kurden haben im Irak nach eigenen Angaben im Norden des Landes die Extremisten-Miliz Islamischer Staat aus zehn Dörfern vertrieben. Mehr

27.08.2015, 14:50 Uhr | Politik
Verändertes Einkaufsverhalten Hautnah dabei

Erst zu Zara, dann im Netz stöbern: Wir kaufen längst anders ein als noch vor zehn Jahren. Die kleinen Boutiquen möchte aber auch niemand missen. Nur: Wie können sie der Konkurrenz auf Augenhöhe begegnen? Mehr Von Isabelle Braun

25.08.2015, 11:36 Uhr | Stil

Veröffentlicht: 18.12.2012, 15:11 Uhr

Verunsicherung

Von Gerald Braunberger

Geldpolitik und Finanzmärkte gelangen derzeit nicht zu einer übereinstimmenden Interpretation der Wirtschaftslage. Das diesjährige Treffen von Jackson Hole belegte eine nachhaltige Verunsicherung. Mehr 1


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Grafik des Tages Microsoft wächst langsamer als die Konkurrenz

Für Microsoft gab es in dieser Woche Grund zum Feiern. Doch nachdem Apple Microsoft beim Umsatz längst überflügelt hat, kommt nun auch Google näher ran. Mehr 3