Home
http://www.faz.net/-gqi
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Unternehmen

Rebfläche China überholt Frankreich beim Weinanbau

Die Chinesen trinken nicht nur immer mehr Wein. Sie bauen ihn auch verstärkt an. Damit verweist China den traditionellen Spitzenreiter Frankreich auf Platz zwei - allerdings nur in einer Disziplin. Mehr 1 1

Volkswagen Piëch will Wolfgang Porsche als Nachfolger verhindern

Für Volkswagen ist der Rücktritt von Ferdinand Piëch ein tiefer Einschnitt. Was genau aber war eigentlich der Auslöser für den Eklat? Und wie geht es jetzt weiter? Offenbar will Piëch auf keinen Fall seinen Cousin an der Spitze des Aufsichtsrats sehen. Mehr Von Carsten Germis, Hamburg 35 12

Kurswechsel Deutsche Bank schließt fast jede dritte Filiale

Deutschlands größtes Geldhaus verordnet sich eine Schrumpfkur. Von den derzeit rund 700 Filialen sollen bis zum Jahr 2017 bis zu 200 geschlossen werden. Gleichzeitig verkündet die Deutsche Bank eine Milliardeninvestition. Mehr 32 15

Früherer Arcandor-Chef Middelhoff-Entlassung verzögert sich

Sein Anwalt hatte die 900.000 Euro für die Kaution angeblich schon eingesammelt, doch nun muss Thomas Middelhoff weiter in Untersuchungshaft bleiben. Nach F.A.Z.-Informationen sind Zusagen von Banken geplatzt. Mehr 5 3

Volkswagen Piëch hat noch echte Trümpfe in der Hand

VW ohne Ferdinand Piëch? Geklärt ist nichts bei Volkswagen, nichts bei Porsche und auch nicht zwischen den Familien. Jeder denkt darüber nach, wie Piëchs nächster Schachzug aussehen könnte. Klar ist: Aufgeben wird er nicht.  Mehr Von Carsten Knop, Carsten Germis und Holger Appel 4 3

Bis Mitte 2017 Postbank-Mitarbeiter erstmal vor Kündigungen sicher

Die Zukunft der Postbank ist noch offen. Zumindest für die Mitarbeiter gibt es nun aber vorläufig Sicherheit: Bis Mitte 2017 müssen sie keine betriebsbedingten Kündigungen fürchten. Mehr 2

Mehr Unternehmen
  1 5 6 7 5  
   
 

Französischer Anbieter Bla Bla Car übernimmt deutsche Mitfahrportale

Der französische Anbieter Bla Bla Car übernimmt die beiden deutschen Portale Mitfahrgelegenheit.de und Mitfahrzentrale.de. Was bedeutet das für die Nutzer? Sie sollen „allmählich an Änderungen“ herangeführt werden. Mehr 6

Maintal Mobilfunkanbieter Drillisch kauft Phone House

Der Mobilfunkanbieter Drillisch aus Maintal kauft Der Mobilfunkanbieter Drillisch The Phone House. Die Briten setzen bisher in Deutschland mehr um als Drillisch mit seinen Marken. Mehr

Für 15,6 Milliarden Euro Nokia übernimmt Alcatel

Unter den Netzwerkausrüstern werden die Karten neu gemischt: Nokia bietet für Alcatel-Lucent mehr als 15 Milliarden Euro. Auch der Alcatel-Chef ist für den Zusammenschluss. Mehr 2 8

Unruhe bei VW Sie waren einander persönlich verbunden

Ferdinand Piëch und Martin Winterkorn galten als das perfekte Duo an der Spitze von VW. Der Alte war der Lehrer, Winterkorn der Schüler. Nun hat sich alles geändert. Mehr Von Holger Appel und Carsten Knop 9 13

Volkswagen-Aufsichtsrat Piëch hat fünf Stimmen

Volkswagen-Patriarch Ferdinand Piëch hat einen Angriff auf Vorstandschef Martin Winterkorn gestartet. Ob er sich durchsetzt, hängt vom Aufsichtsrat ab. Eine Mehrheit hat Piëchs Familie dort nicht. Mehr 12 3

Netzwerk-Ausrüster Nokia will Alcatel-Lucent kaufen

Nokia war rund zehn Jahre lang Weltmarktführer für Handys, hat die Sparte aber vor einem Jahr an Microsoft verkauft. Jetzt könnte Nokia gemeinsam mit Alcatel zu einem Schwergewicht im Netzwerkgeschäft aufsteigen. Mehr 1

EZB fordert Heta-Abschreibung Für deutsche Banken geht es um Milliarden

Die Europäische Zentralbank drängt die von ihr beaufsichtigten Banken offenbar dazu, Engagements in einer österreichischen Problembank wesentlich abzuschreiben. Für deutsche Institute geht es um Milliarden. Mehr 16 8

Führungsstreit bei Volkswagen Ein Weckruf auf höchstem Niveau

Noch in dieser Woche könnten sich VW-Patriarch Ferdinand Piëch und Konzernchef Martin Winterkorn treffen. Für den Zwist gibt es im großen Reich des Unternehmens viele Gründe. Es geht um zu teure Technik und nicht verstandene Kunden. Und ums Dienen. Eine Analyse. Mehr Von Wolfgang Peters 44 59

Flüchtlingshilfe Ikea produziert 10.000 Notunterkünfte

Weltweit finden Millionen von Menschen Zuflucht in Flüchtlingscamps. Herkömmliche Notunterkünfte bieten dabei wenig Schutz vor Wind und Wetter. Ikeas neustes Produkt soll das jetzt ändern. Mehr 9 40

Hannover Messe Winterkorn gibt sich entspannt mit der Kanzlerin

Im Volkswagenkonzern tobt ein Machtkampf: Der mächtige Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch will Konzernboss Winterkorn loswerden. Der zeigt sich lachend mit der Angela Merkel. Mehr 17 5

Wirtschafts-Standort Deutsche Unternehmen verlagern Investitionen ins Ausland

Vor allem die Nähe zu anderen Absatzmärkten drängt deutsche Unternehmer vermehrt ins Ausland. Aber auch die Produktionskosten im Inland sind vielen zu hoch. Mehr Von Dietrich Creutzburg 47 17

Machtkampf bei VW Piëchs rüder Paukenschlag

Ferdinand Piëchs Angriff auf VW-Chef Martin Winterkorn lähmt den Betrieb bei Europas größtem Autokonzern. All die vermeintlichen Kronprinzen versetzt er in Aufruhr. Andere Unternehmen der Branche regeln ihre Führungsfragen stilvoller. Ein Kommentar. Mehr Von Holger Appel 37 23

Machtkampf bei VW Porsche-Familie geht auf Distanz zu Piëch

Im Machtkampf bei VW meldet sich nun Wolfgang Porsche zu Wort. Die Aussagen von Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch seien dessen Privatmeinung – und mit der Familie Porsche nicht abgestimmt. Mehr 6 14

Machtkampf bei VW Was treibt Ferdinand Piëch?

Ferdinand Piëch vernichtet seinen Vorstandschef Martin Winterkorn in aller Öffentlichkeit. Was will der VW-Patriarch damit bewirken? Mehr Von Rainer Hank 25 30

Schifffahrt Schwimmende Sicherheitsrisiken auf dem Rhein

Osteuropäische Matrosen und Kapitäne strömen auf den Rhein. Französisch, Deutsch oder Niederländisch beherrschen sie oft nicht. Auch Sparmaßnahmen im Wasserschutz und Bauarbeiten an Brücken sorgen für Probleme. Mehr Von Julian Trauthig 6 21

Rimowa Vom Alu-Koffer zum Statussymbol

Die Aluminiumkoffer von Rimowa aus Köln weckten anfangs keine Begehrlichkeiten bei den Kunden. Diese Zeiten sind vorüber: Die Firma wächst – und baut einen Koffer, der sich bald schon zu Hause eincheckt. Mehr Von Jennifer Wiebking, Köln 9 10

Führungskrise bei Volkswagen Winterkorn lässt sich nicht aus dem Konzern drängen

Der VW-Aufsichtsratsvorsitzende Ferdinand Piëch ist öffentlich auf Distanz zu seinem langjährigen Vertrauten und Spitzenmanager Martin Winterkorn gegangen. Doch der will sich nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung nicht vom Hof jagen lassen. Mehr 17 9

Streamingdienst Spotify könnte bald mehr als 8 Milliarden Dollar wert sein

Der weltgrößte Streamingdienst Spotify braucht frisches Geld. Bei einer Finanzierungsrunde will er offenbar 400 Millionen Dollar einsammeln – und könnte dabei seine Bewertung noch einmal steigern. Mehr 1 3

Cyber-Attacke Meilenkonten der Lufthansa gehackt

Unbekannte haben sich Zugang zu den persönlichen Internetseiten von Lufthansa-Kunden verschafft. Deren Meilen tauschten sie offenbar gegen Gutscheine und Prämien ein. Mehr 4 3

Führungskrise bei Volkswagen VW-Patriarch stellt seinen Konzernchef bloß

Machtkampf beim größten deutschen Autokonzern: Der Volkswagen-Aufsichtsratsvorsitzende Ferdinand Piëch will offenbar VW-Chef Martin Winterkorn absetzen. Der 77-Jährige geht öffentlich auf Distanz zu seinem Spitzenmanager - der allerdings einflussreiche Fürsprecher hat.  Mehr 52 17

  1 5 6 7 5  

Neue alte Deutsche Bank

Von Holger Steltzner

Die Deutsche Bank wollte immer zu den besten Banken der Welt gehören. Der Börsenkurs spricht eine andere Sprache. Was nun als Ergebnis strategischer Überlegungen verkauft werden soll, ist teils ein Gebot der Not. Mehr 23 28


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Grafik des Tages Gründer wider Willen

In vielen Ländern gründen Menschen ein Unternehmen, weil sich eine gute Chance bietet. Anders sieht die Lage in Deutschland aus: Hier liegt es oft an einem Mangel an Alternativen. Mehr