http://www.faz.net/-gqi
Der neue König der Achterbahnen: Michael Mack übernimmt den Europa-Park Rust.

Europa-Park Rust : König der Achterbahnen

Für die meisten von uns hat Michael Mack wohl eine Traumkindheit gehabt. Denn der Geschäftsmann ist im familieneigenen Europa-Park Rust aufgewachsen. Jetzt übernimmt er das Zepter von seinem Vater.
Amazon sucht nach einem Standort für die zweite Unternehmenszentrale.

Mehr als 200 Bewerbungen : Amazon ist heiß begehrt

Der Online-Händler Amazon sucht eine Heimat für seine zweite Zentrale und hat einen Wettkampf von Städten und Regionen losgetreten. Selbst Alaska und Puerto Rico sind im Rennen. Es geht um Tausende Arbeitsplätze und mehr.

Armuts-Kommentar : Lobbyarbeit mit Kindern

Wer so tut, als würden derzeit reihenweise Familien ins Elend stürzen, instrumentalisiert Flüchtlingskinder für politische Lobbyinteressen und verhindert eine zielgerichtete Sozialpolitik. Das ist unanständig.

Kommentar : Aufräumen bei Airbus

Airbus ist ein Wirklichkeit gewordener Traum von Europa. Das ist die eine Seite. Die andere handelt von selbstherrlichen Managern, verdeckten Aktionärsinteressen, Einflüssen von Regierungen und Geheimdiensten.

Kommentar : Phantom in der Deutschen Bank

Mit weniger riskanten Geschäften soll das größte deutsche Geldhaus mehr Geld verdienen. Aber wie soll das gehen mit chinesischen Parteikadern im Konzern, die kaum jemand kennt?

Kommentar : Mit vier Parteien wird es teuer

Das zeigt der Blick nach Belgien oder Italien. Wenn es „bloß“ um Geld geht, fällt den anderen das Nachgeben leichter. Das wird Folgen haben.

Kommentar : Die 50+1-Fessel muss fallen

Im großen Kampf um Stars, Titel und Moneten profitieren einige wenige Klubs von Hunderten Extramillionen aus kleinen Scheichtümern. Investorenübernahmen müssen auch in der Bundesliga endlich möglich sein.

Insektensterben : Sommer ohne Surren

Das große Insektensterben zeigt: Die Industrialisierung der Landwirtschaft muss intelligenter weitergehen, als sie begonnen hat. Und vor allem auch nicht naiv.
Gegen Carsten Kengeter wird weiter ermittelt.

Carsten Kengeter : Gegen den Börse-Boss wird weiter ermittelt

Das Amtsgericht Frankfurt hat einen Vergleich abgelehnt, mit dem das Verfahren gegen den Chef der Deutschen Börse wegen Insider-Handels eingestellt werden sollte. Der Fall liegt wieder bei der Staatsanwaltschaft.

Seite 3/125