http://www.faz.net/-gqe-8htsy

Wells Fargo : Rundmail legt amerikanische Großbank lahm

  • Aktualisiert am

Wells Fargo, die wertvollste Bank der Welt Bild: AFP

Eine simple Rundmail hat bei Amerikas drittgrößter Bank für Ärger gesorgt. Kunden konnten zum Teil ihre Geschäfte nicht mehr störungsfrei abwickeln – und das nur, weil einige Mitarbeiter der Bank kurz unachtsam waren.

          Nicht nur die Deutsche Bank hat mit Software-Problemen zu kämpfen. Auch bei der amerikanischen Konkurrenz Wells Fargo hat es am Freitag gehakt. Der Grund: eine simple E-Mail. Wie die Lokalzeitung „Charlotte Observer“ berichtet, haben offenbar einige Mitarbeiter auf eine Mail mit 90.000 Empfängern mit „Antwort an alle“ zurückgeschrieben, was die Server der Bank heillos überforderte.

          Die Bank konstatierte nüchtern: „Dies hat die Warteschlangen der E-Mail-Server wachsen lassen". Zeitweise sollten bis zu vier Millionen Mails gleichzeitig rausgehen. Durch das Malheur sollen, wie der „Charlotte Observer“ weiter berichtet, nicht nur interne Nachrichten verspätet angekommen sein. Auch Kunden- und Wertpapiergeschäfte seien beeinträchtigt gewesen. Offiziell sprach man bei der drittgrößten Bank Amerikas von „kleineren technischen Schwierigkeiten“, die aber keine sicherheitsrelevanten Probleme verursacht hätten.

          Quelle: bfch.

          Weitere Themen

          Flughafen erzwingt Zwischenstopp Video-Seite öffnen

          Air Berlin : Flughafen erzwingt Zwischenstopp

          Eine Maschine der insolventen Fluglinie musste auf dem isländischen Flughafen Keflavik am Boden bleiben. Die Flughafengesellschaft teilte mit, Air Berlin habe Flughafengebühren nicht bezahlt.

          Topmeldungen

          FDP zurück im Parlament : Der Wunder-Lindner

          Die FDP ist wieder da, und schon in den wenigen Tagen seit der Wahl vermittelt sie den Eindruck, es gehe Freien Demokraten immer nur um das eine: um sie selbst. Und um ihren Vorsitzenden.

          Geisteszustand des Präsidenten : Ist Donald Trump verrückt?

          Etliche Psychiater in den Vereinigten Staaten machen sich Sorgen um den Geisteszustand von Präsident Donald Trump. Dessen Verhalten ist zwar grenzwertig. Doch spiegelt es vor allem die Gesellschaft wider, die ihn an die Macht befördert hat.
          Pforte zur Vorhölle: Das ehemalige Vernichtungslager Auschwitz II-Birkenau

          Holocaustforscher Raul Hilberg : Wie die Tötungsmaschine funktionierte

          Fast im Alleingang hat Raul Hilberg ein Forschungsfeld begründet, das man heute Holocaust-Studien nennt. Dabei war sein Standardwerk „Die Vernichtung der europäischen Juden“ lange Zeit zu wahr, um übersetzt zu werden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.