Home
http://www.faz.net/-gqe-75di4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 28.12.2012, 12:56 Uhr

New York LBBW verklagt die Deutsche Bank

Die Deutsche Bank hat eine neue Klage am Hals: Die LBBW geht in New York gegen das Geldhaus vor. Die Klage ist in diesen Tagen bei weitem nicht die einzige Schwierigkeit für die Deutsche Bank.

© dapd Schon wieder eine Klage gegen die deutsche Bank: Diesmal zieht die LBBW vor Gericht.

Neuer Ärger für die Deutsche Bank: Auch die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) zerrt die größte deutsche Bank in New York vor Gericht. Bei der Klage geht es um den Verkauf von mit Hypotheken abgesicherten Anleihen, den sogenannten Mortgage Backed Securities (MBS), in Höhe von 173 Millionen Dollar (131 Millionen Euro) aus dem Jahr 2007. Dies geht aus der am Donnerstag beim obersten Gericht des Staates New York eingereichten Klage hervor.

Das größte deutsche Geldhaus hat es gerade schwer: Ermittlungen gegen Vorstandschef Fitschen, die Niederlage im Kirch-Prozess. Alleine seit Beginn des vergangenen Jahres ist die Liste der Verstrickungen der Bank lang. Mal sind es andere Banken, mal die Justiz, mal Aufsichtsbehörden, mal Stadtwerke, mit denen sich die Deutsche Bank vor Gericht auseinandersetzt oder schon vorher vergleicht.

Die LBBW fühlt sich wie viele Konkurrenten von der Deutschen Bank über die Risiken der Papiere falsch informiert und will zumindest einen Teil des Geldes wieder haben. Die Deutsche Bank wies die Vorwürfe wie in allen ähnlichen Fällen zuvor zurück und will sich mit allen Mitteln gegen eine Zahlung wehren.

Die Deutsche Bank war zusammen mit amerikanischen Investmentbanken wie Goldman Sachs der größte Verkäufer von Papieren dieser Art, die in der damaligen Finanzkrise größtenteils wertlos geworden sind.

Mehr zum Thema

Gerade deutsche Landesbanken oder kleinere Institute wie die IKB griffen in der Hoffnung auf hohe Renditen bei diesen Anlagen beherzt zu und werfen der Deutschen Bank jetzt unter anderem falsche Angaben in den Wertpapierprospekten vor. Die Deutsche Bank hatte als eine der ersten Banken der Welt die Blase am amerikanischen Immobilienmarkt erkannt und sich gleichzeitig gegen Risiken abgesichert.

Die Reihe der Kläger ist lang - unter anderem wollen das Land Sachsen, die West-LB-Resterampe Erste Abwicklungsanstalt und die Bayern LB Schadenersatz von der Deutschen Bank.

Quelle: FAZ.net mit DPA

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Banken machen Boden gut Aktienkurs der Deutschen Bank klettert um mehr als zehn Prozent

Nach zuletzt kräftigen Kursverlusten liegen die Aktien der Deutschen Bank und der Commerzbank wieder deutlich im Plus. Finanztitel standen zuletzt unter Druck, weil Anleger eine Zunahme von Kreditausfällen befürchteten. Mehr

10.02.2016, 11:14 Uhr | Finanzen
Nach Ende der Sanktionen Deutsche Wirtschaft hofft auf Milliardengeschäfte mit Iran

Der Iran gilt als schlafender Riese, der aufgrund der Sanktionen in den vergangenen Jahren wirtschaftlich großen Nachholbedarf hat. Die deutsche Wirtschaft hofft auf lukrative Geschäfte. Mehr

18.01.2016, 14:56 Uhr | Wirtschaft
Anleihen-Rückkauf Dieses Finanzmanöver beflügelt die Deutsche Bank

Die Deutsche Bank will angeblich eigene Schulden zurückkaufen. Die Börsianer jubeln. Was steckt dahinter? Mehr

10.02.2016, 14:06 Uhr | Wirtschaft
Deutsche-Bank-Chef John Cryan bittet Aktionäre um viel Geduld

Deutsche-Bank-Vorstandschef John Cryan hat auf der Jahrespressekonferenz Aktionäre und Mitarbeiter auf weitere Krisenjahre eingestimmt und um Geduld gebeten. Wir alle wissen, dass eine Restrukturierung sehr herausfordernd sein kann. Sie braucht Zeit, Entschlossenheit und Geduld, sagte Cryan in Frankfurt am Main. Mehr

28.01.2016, 20:39 Uhr | Wirtschaft
Kreditinstitut Deutsche Bank erwägt milliardenschweren Anleihenrückkauf

Die Deutsche Bank will einem Zeitungsbericht zufolge Anleihen im Wert mehrerer Milliarden Euro zurückkaufen. Das angeschlagene Institut könnte so einen Kapitalgewinn erzielen. Einige Aktionäre scheinen die Idee zu mögen. Mehr

09.02.2016, 23:42 Uhr | Wirtschaft

Der amerikanische Konsument und seine Laune

Von Winand von Petersdorff, Washington

An der Kauflaune der Amerikaner hängt die Weltwirtschaft. Aber derzeit gibt es viel Besorgnis um den amerikanischen Konsumenten. Zurecht? Nein. Die Lage scheint nur auf den ersten Blick bedrohlich. Mehr 13 13


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Grafik des Tages Keine Ahnung - aber Meinung

Wenn es um China geht, sind die meisten Deutschen einer Umfrage zufolge in Sorge. Ebenfalls die meisten sagen aber auch, eigentlich nichts darüber zu wissen. Mehr 4