Home
http://www.faz.net/-gqe-759g7
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
Risikoabsicherung

Nach der Razzia Deutsche-Bank-Doppelspitze gelobt Besserung

Erstmals, seitdem gegen den Vorstandsvorsitzenden Jürgen Fitschen ermittelt wird, meldet sich Anshu Jain, der ebenfalls die Deutsche Bank führt, wieder zu Wort. In seinem Bereich sind die meisten Dinge passiert, deretwegen die Bank in den vergangenen Jahren immer wieder Prozesse führen oder Strafen zahlen musste.

© dpa Vergrößern Von Chef zu Chef: Jürgen Fitschen (l.) und Anshu Jain

Nach Wochen mit Razzien, Verurteilungen vor Gericht und bösen Schlagzeilen gelobt die Deutsche Bank Besserung. Das berichtet die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung unter Berufung auf einen internen Brief der beiden Co-Chefs. „Wir werden alles daran setzen, die Vergangenheit aufzuarbeiten“, versprechen die beiden Vorstandsvorsitzenden Jürgen Fitschen und Anshu Jain in ihrem Weihnachtsschreiben an die Mitarbeiter.

In dem Brief, der der F.A.S. vorliegt,  äußern sich die beiden Banker zum ersten Mal gemeinsam, seitdem gegen Fitschen ein Ermittlungsverfahren wegen des Vorwurfs des Steuerbetrugs eingeleitet wurde. Fitschen hatte nach der Razzia der Staatsanwälte vor zehn Tagen klar gestellt, dass die fraglichen Vorgänge in dem von Jain verantworteten Investmentbanking vorgefallen sind.

Mehr zum Thema

Der Inder selbst hat seither zu allen Vorwürfen geschwiegen, auch öffentlich ist er nicht aufgetreten. Nun demonstrieren die beiden Co-Chefs Einigkeit, und betonen, den Kulturwandel im Jahr 2013 „mehr denn je“ voranzutreiben, um so das Vertrauen der Öffentlichkeit wieder aufzubauen: „Dieser Wandel ist nicht leicht, und wird Zeit benötigen - aber er muss und wird erfolgen“, schreiben Fitschen und Jain. Den Mitarbeitern danken sie für die „harte Arbeit im Jahr 2012“.

Quelle: F.A.S.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Deutsche Bank Hauptversammlung Jain spricht Englisch, weil jedes Wort wichtig ist

Auf der Hauptversammlung der Deutschen Bank beginnt Ko-Chef Anshu Jain seine Rede auf Deutsch, wechselt aber schneller als sonst ins Englische. Jedes Wort sei heute wichtig, begründet der Mann, der zuvor einen Machtkampf in der Bank für sich entschieden hat. Mehr Von Markus Frühauf und Tim Kanning, Frankfurt

21.05.2015, 12:26 Uhr | Wirtschaft
Deutsche Bank Fitschen & Co. vor Gericht

Der Ko-Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, und vier ehemalige Vorstände müssen sich vor Gericht verantworten. Die Anklage wirft ihnen versuchten Prozessbetrug vor. Mehr

28.04.2015, 13:00 Uhr | Wirtschaft
Deutsche Bank Aktionäre verpassen Jain und Fitschen Denkzettel

Eine herbe Niederlage für die beiden Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bank Anshu Jain und Jürgen Fitschen: Auf der Hauptversammlung in Frankfurt stimmten nur 61 Prozent der Aktionäre für deren Entlastung. Mehr

21.05.2015, 21:00 Uhr | Wirtschaft
Frankfurt Deutsche Bank-Vorstand stellt sich Kritik auf Hauptversammlung

Die Führungsspitze der Deutschen Bank wirbt nach etlichen Rückschlägen um eine zweite Chance bei den Aktionären. Die unzähligen Rechtsstreitigkeiten beizulegen, gestalte sich langwieriger und teurer als gedacht, sagte Co-Vorstandschef Anshu Jain am Donnerstag auf der Hauptversammlung der Bank in Frankfurt. Mehr

21.05.2015, 16:53 Uhr | Wirtschaft
Deutsche Bank Zwei gegen alle

Die Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bank regieren gegen den massiven Protest von Aktionären. Das ist nicht ewig auszuhalten. Auch wenn Anshu Jain einen sehr mächtigen Freund hat. Mehr Von Georg Meck

23.05.2015, 22:28 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 22.12.2012, 18:58 Uhr

Schütze sich, wer kann

Von Corinna Budras

Der Staat versagt bei der Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen. Die Polizei ist überfordert, die Aufklärungsstatistik dementsprechend traurig zu lesen – goldene Zeiten für osteuropäische Räuberbanden. Mehr 1


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden