Home
http://www.faz.net/-gqi-75lzu
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Mode H&M will neue Modekette eröffnen

Im Frühjahr plant die schwedische Modekette H&M, eine neue, höherwertige Linie für Frauen auf den Markt zu bringen und dazu Läden unter dem Namen „& Other Stories“ zu eröffnen. Damit will sich H&M stärker gegen den spanischen Rivalen Inditex und seine verschiedenen Ketten wappnen.

© AFP Vergrößern H&M will sich neue Kundengruppen erschließen

Der schwedische Bekleidungsriese Hennes & Mauritz (H&M) geht in die Offensive gegen Marktführer Inditex : Im Frühjahr eröffnet H&M eine neue Modekette unter dem Namen „& Other Stories“, wie die Schweden am Mittwoch mitteilten. H&M hofft, mit einem breiter gefächerten Filialangebot mehr Kunden anzuziehen und so ein stetes Umsatzwachstum halten zu können.

Die neue Kette richtet sich nach Firmenangaben an Frauen und soll zunächst an den Standorten Berlin, Barcelona, Kopenhagen, London, Paris sowie Mailand und Stockholm ihre Pforten öffnen. Die Geschäfte werden neben Kleidung auch Schuhe, Taschen und Accessoires sowie Kosmetik im Angebot haben, wie eine Sprecherin sagte. Preise und Stilrichtungen sollen breit gefächert sein. „Die Palette reicht von Flip-Flops für sieben Euro bis zu Lederstiefeln für 225 Euro“, sagte die Sprecherin.

Im Gegensatz zur Zara-Mutter Inditex aus Spanien hat H&M neben seinen gleichnamigen Filialen nur die Kette COS mit etwas höherwertiger Mode und wenige Monki- und Weekday-Geschäfte.

Inditex dagegen betreibt acht separate Shop-Konzepte, um möglichst viele Kundenbedürfnisse abzudecken. Weltweit vertreibt das spanische Unternehmen seine Produkte in mehr als 5800 Läden und ist so auf 86 Märkten vertreten.

Laut H&M-Sprecherin soll die Kollektion der neuen Kette auch online in drei Märkten verkauft werden. Wo und wann genau der erste „& Other Stories“-Laden eröffnet werden soll, hält H&M noch geheim.

Quelle: FAZ.NET mit Reuters

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Franken-Aufwertung Rösti ausverkauft

Seit der Aufwertung des Franken drängen noch mehr Basler für den Einkauf über die Grenze. Daheim bleiben derweil die Läden leer. Und die Südbadener tun alles dafür, dass das so bleibt. Mehr Von Johannes Ritter und Rüdiger Soldt, Basel/Weil am Rhein

29.01.2015, 09:38 Uhr | Politik
Mode-Auflauf Fashion Week in Berlin eröffnet

In Berlin ist die Winter-Ausgabe der Fashion-Week gestartet. Eröffnet wurde die Berliner Modewoche von Designerin Charlotte Ronson. Mehr

20.01.2015, 10:30 Uhr | Stil
Frankfurter Geschäftsleben Das Ma und die Berger Straße schwächeln

Die Ladenzeile Ma verliert einen weiteren Mieter. Auch die Berger Straße nimmt keine gute Entwicklung - vor allem im unteren Abschnitt. Immerhin: Woolworth kehrt zurück. Mehr Von Petra Kirchhoff

25.01.2015, 15:18 Uhr | Rhein-Main
Schulbeginn in den Trümmern

Nach der israelischen Offensive hat das Schuljahr für die Kinder im Gazastreifen mit dreiwöchiger Verspätung begonnen. Die Lehrer wollen die ersten Unterrichtsstunden nutzen, um die traumatisierenden Erlebnisse mit ihren Schülern aufzuarbeiten. Mehr

14.09.2014, 19:50 Uhr | Politik
Köttbullar statt Küchenzeile Ikea in der Fußgängerzone

In Hamburg probiert sich Ikea erstmals mit einer Filiale an einer Fußgängerzone aus. Der Protest gegen den Standort ist verklungen, die Kundenzahlen stimmen. Doch der schwedische Konzern kämpft an dem ungewohnten Standort um Umsatz. Mehr

30.01.2015, 11:21 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 09.01.2013, 14:36 Uhr

Sparen mit Gesundheits-Apps?

Von Philipp Krohn

Mit Gesundheits-Apps können Versicherer widerspruchslos Daten ihrer Kunden sammeln – und stoßen damit auf viel Wohlwollen. Technische Rabatte winken dem, der die Versicherungen tief in sein Leben schauen lässt. Das birgt Risiken. Mehr 8 8


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Umfrage

Soll Griechenland aus dem Euro ausscheiden?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Grafik des Tages Das iPad macht halb so viel Umsatz wie Google

26,7 Milliarden Euro betrug der Umsatz mit Apples Tabletcomputer iPad. Damit setzt der Konzern allein mit einem Produkt mehr um, als viele Dax-Konzerne erwirtschaften. Mehr 4

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden