Home
http://www.faz.net/-gqe-75lzu
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
Risikoabsicherung

Mode H&M will neue Modekette eröffnen

Im Frühjahr plant die schwedische Modekette H&M, eine neue, höherwertige Linie für Frauen auf den Markt zu bringen und dazu Läden unter dem Namen „& Other Stories“ zu eröffnen. Damit will sich H&M stärker gegen den spanischen Rivalen Inditex und seine verschiedenen Ketten wappnen.

© AFP Vergrößern H&M will sich neue Kundengruppen erschließen

Der schwedische Bekleidungsriese Hennes & Mauritz (H&M) geht in die Offensive gegen Marktführer Inditex : Im Frühjahr eröffnet H&M eine neue Modekette unter dem Namen „& Other Stories“, wie die Schweden am Mittwoch mitteilten. H&M hofft, mit einem breiter gefächerten Filialangebot mehr Kunden anzuziehen und so ein stetes Umsatzwachstum halten zu können.

Die neue Kette richtet sich nach Firmenangaben an Frauen und soll zunächst an den Standorten Berlin, Barcelona, Kopenhagen, London, Paris sowie Mailand und Stockholm ihre Pforten öffnen. Die Geschäfte werden neben Kleidung auch Schuhe, Taschen und Accessoires sowie Kosmetik im Angebot haben, wie eine Sprecherin sagte. Preise und Stilrichtungen sollen breit gefächert sein. „Die Palette reicht von Flip-Flops für sieben Euro bis zu Lederstiefeln für 225 Euro“, sagte die Sprecherin.

Im Gegensatz zur Zara-Mutter Inditex aus Spanien hat H&M neben seinen gleichnamigen Filialen nur die Kette COS mit etwas höherwertiger Mode und wenige Monki- und Weekday-Geschäfte.

Inditex dagegen betreibt acht separate Shop-Konzepte, um möglichst viele Kundenbedürfnisse abzudecken. Weltweit vertreibt das spanische Unternehmen seine Produkte in mehr als 5800 Läden und ist so auf 86 Märkten vertreten.

Laut H&M-Sprecherin soll die Kollektion der neuen Kette auch online in drei Märkten verkauft werden. Wo und wann genau der erste „& Other Stories“-Laden eröffnet werden soll, hält H&M noch geheim.

Quelle: FAZ.NET mit Reuters

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Abercrombie & Fitch Schluss mit nackter Haut

Die angeschlagene Modekette Abercrombie & Fitch verzichtet künftig auf Models mit Waschbrettbäuchen in ihren Läden und auf ihren Einkaufstaschen. Es ist ein radikaler Bruch mit der Vergangenheit. Aber ob das die Wende bringt, ist fraglich. Mehr Von Roland Lindner, New York

27.04.2015, 06:38 Uhr | Wirtschaft
Takrit Offensive gegen Islamischen Staat läuft

Die Offensive irakischer Streitkräfte gegen die sunnitische Terrororganisation Islamischer Staat läuft. Mehr

03.03.2015, 16:23 Uhr | Politik
Der dunkle Kontinent? Das tut die deutsche Wirtschaft für Afrika

Der Sorgenkontinent Afrika kann auch anders: Viele deutsche Unternehmen produzieren dort mit großem Erfolg. Aber sie könnten noch mehr tun. Mehr Von Bernd Freytag, Rüdiger Köhn, Brigitte Koch, Christine Scharrenbroch, München

24.04.2015, 11:32 Uhr | Wirtschaft
Mode-Auflauf Fashion Week in Berlin eröffnet

In Berlin ist die Winter-Ausgabe der Fashion-Week gestartet. Eröffnet wurde die Berliner Modewoche von Designerin Charlotte Ronson. Mehr

20.01.2015, 10:30 Uhr | Stil
Mehr als Möbel Ikea plant Einkaufszentren in Russland

Der schwedische Möbelkonzern betreibt seit kurzer Zeit auch eigene Einkaufszentren. Für mehrere Milliarden Euro sollen in den nächsten Jahren weitere dazukommen - gerade in zwei Ländern. Mehr

15.04.2015, 18:50 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 09.01.2013, 14:36 Uhr

Neue alte Deutsche Bank

Von Holger Steltzner

Die Deutsche Bank wollte immer zu den besten Banken der Welt gehören. Der Börsenkurs spricht eine andere Sprache. Was nun als Ergebnis strategischer Überlegungen verkauft werden soll, ist teils ein Gebot der Not. Mehr 27 34


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Grafik des Tages Gründer wider Willen

In vielen Ländern gründen Menschen ein Unternehmen, weil sich eine gute Chance bietet. Anders sieht die Lage in Deutschland aus: Hier liegt es oft an einem Mangel an Alternativen. Mehr