Home
http://www.faz.net/-gqi-74bmc
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Microsoft Windows-Chef Sinofsky geht

Nur wenige Wochen nachdem Microsoft das neue Betriebssystem Windows 8 vorgestellt hat, geht der langjährige Spartenchef Steven Sinofsky. Das überrascht, galt er doch als Kronprinz in dem Konzern.

© REUTERS Vergrößern Steven Sinofsky während der Vorstellung von Windows 8 am 25. Oktober.

Der Chef der Microsoft-Sparte Windows, Steven Sinofsky, hat den Software-Konzern überraschend verlassen. Weder er noch Microsoft-Chef Steve Ballmer gaben am Montag einen Grund für das Ausscheiden an. In Unternehmenskreisen hieß es lediglich, die Entscheidung sei beiderseitig getroffen worden. Allerdings gab es Berichte, nach denen Unstimmigkeiten zwischen Ballmer und Sinofsky ursächlich für den Rücktritt sind.

Sinofsky, der 23 Jahre bei Microsoft war, galt bislang als Kronprinz für den Chefposten. Erst vor rund zwei Wochen hatte das Unternehmen sein neues Betriebssystem Windows 8 und einen eigenen Tablet-Computer auf den Markt gebracht. Der 47 Jahre alte Sinofsky wird ersetzt durch Julie Larson-Green und Tami Reller.

Mehr zum Thema

Sinofsky selbst war seit dem Jahr 1989 bei Microsoft an Bord und in den vergangenen Jahren für die Entwicklung von Windows 7 und Windows 8 verantwortlich.

Quelle: Reuters/dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Steve Ballmer Der Mann für Hardcore

Steve Ballmer verlässt Microsoft nun ganz, bleibt aber größter Einzelaktionär. Und er hat eine neue Berufung. Dabei darf er so laut bleiben, wie er ist. Jetzt sogar erst recht. Mehr

20.08.2014, 16:40 Uhr | Wirtschaft
Nach Audi & Co. China nimmt Microsoft ins Visier

Pekings Wettbewerbswächter knöpfen sich Microsoft vor. Der Vorwurf lautet auf mangelnde Transparenz. Es geht aber auch darum, dass China ein eigenes Betriebssystem etablieren will. Mehr

26.08.2014, 12:48 Uhr | Wirtschaft
Nach 34 Jahren Steve Ballmer verlässt Microsoft endgültig

Eine Ära geht zu Ende: Nach 34 Jahren verlässt der ehemalige Konzernchef Steve Ballmer endgültig Microsoft. Der erste Angestellte des Unternehmens gibt seinen Job im Verwaltungsrat auf - und will sich seinem großen Hobby widmen. Mehr

19.08.2014, 22:54 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 13.11.2012, 05:48 Uhr

Uber versus Taxi

Von Britta Beeger

Ein Gericht untersagt Uber die Vermittlung privater Fahrten in ganz Deutschland. Aber die Firma lacht darüber. So dreist war noch keiner. Mehr 3 7

Umfrage

Nerven Sie geschäftliche Mails im Feierabend?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Viel Geld für Werbung im Internet

Unternehmen investieren stark in Onlinewerbung – so auch Germanwings. Nur der Autobauer Volkswagen und die Auktionsplattform Ebay geben hierzulande mehr dafür aus. Mehr