Home
http://www.faz.net/-gqe-74bmc
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
Risikoabsicherung

Microsoft Windows-Chef Sinofsky geht

Nur wenige Wochen nachdem Microsoft das neue Betriebssystem Windows 8 vorgestellt hat, geht der langjährige Spartenchef Steven Sinofsky. Das überrascht, galt er doch als Kronprinz in dem Konzern.

© REUTERS Vergrößern Steven Sinofsky während der Vorstellung von Windows 8 am 25. Oktober.

Der Chef der Microsoft-Sparte Windows, Steven Sinofsky, hat den Software-Konzern überraschend verlassen. Weder er noch Microsoft-Chef Steve Ballmer gaben am Montag einen Grund für das Ausscheiden an. In Unternehmenskreisen hieß es lediglich, die Entscheidung sei beiderseitig getroffen worden. Allerdings gab es Berichte, nach denen Unstimmigkeiten zwischen Ballmer und Sinofsky ursächlich für den Rücktritt sind.

Sinofsky, der 23 Jahre bei Microsoft war, galt bislang als Kronprinz für den Chefposten. Erst vor rund zwei Wochen hatte das Unternehmen sein neues Betriebssystem Windows 8 und einen eigenen Tablet-Computer auf den Markt gebracht. Der 47 Jahre alte Sinofsky wird ersetzt durch Julie Larson-Green und Tami Reller.

Mehr zum Thema

Sinofsky selbst war seit dem Jahr 1989 bei Microsoft an Bord und in den vergangenen Jahren für die Entwicklung von Windows 7 und Windows 8 verantwortlich.

Quelle: Reuters/dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Wettbewerbs-Verfahren Der schwere Kampf gegen Google

Wenn die EU gegen große IT-Konzerne ermittelt, dauert das oft lange und bringt wenig Ergebnisse. Woran liegt das? Mehr Von Patrick Bernau

15.04.2015, 10:51 Uhr | Wirtschaft
Neue Comuputerbrille Microsoft präsentiert Windows 10 und HoloLens

Der US-Softwareriese Microsoft hat weitere Einzelheiten seines neuen Betriebssystems Windows 10 enthüllt. Doch die große Überraschung ist die Computerbrille HoloLens. Microsoft preist die Brille als "erste holographische Computerplattform der Welt". Mehr

22.01.2015, 16:30 Uhr | Technik-Motor
Baukonzern Norweger Utnegaard übernimmt Chefposten bei Bilfinger

Der Bilfinger-Konzern kommt auch nach Roland Kochs Weggang nicht zur Ruhe - und schockiert Aktionäre mit einer neuen Gewinnwarnung. Die Hoffnungen ruhen nun auf dem baldigen neuen Chef Utnegaard. Mehr

23.04.2015, 11:20 Uhr | Wirtschaft
Krisensitzung VW-Chef Winterkorn bleibt im Amt

Martin Winterkorn, Chef des Volkswagen-Konzerns, bleibt im Amt: Das Präsidium des Aufsichtsrats hatte sich während einer Krisensitzung in Salzburg darauf verständigt. Mehr

17.04.2015, 16:08 Uhr | Wirtschaft
EU-Vorwürfe Billig einkaufen mit Google – ist das erlaubt?

Die EU-Kommission verschärft ihre Ermittlungen gegen Google. Was wirft sie dem Konzern eigentlich vor? Mehr Von Patrick Bernau

15.04.2015, 13:23 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 13.11.2012, 05:48 Uhr

Der Gedöns-Vorstand

Von Julia Löhr

Personalarbeit hat einen schweren Stand. Zu oft wird sie als nebensächlich abgetan. Dabei kann sie über Gedeih und Verderb eines Unternehmens entscheiden. Mehr 1 1


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden