Home
http://www.faz.net/-gqi-76zvs
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Managergehälter VW-Chef Winterkorn soll 14 Millionen Euro bekommen

 ·  VW-Chef Martin Winterkorn soll einem Pressebericht zufolge für das Jahr 2012 ein Jahresgehalt von rund 14 Millionen Euro erhalten. Der Vorstand arbeitet momentan an einer Neuregelung des Vergütungssystems. Ansonsten könnte Winterkorn auf ein Gehalt von insgesamt 20 Millionen Euro kommen.

Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (4)
Lesermeinungssuche (gesamt):
Sortieren nach
Bernhard Götz

VW-Schef soll 14 Millionen bekommen

Das ist noch viel zu viel. Ein Facharbeiter bekommt etwa 30.000,-Euro brutto, ein erfahrener Entwicklungsingenieur 80.000,- Euro brutto, schätzungsweise. Winterkorn hat das 466 fache bzw. 175 fache. Das kann man einfach nicht mehr mit Leistung, Ideen, Risiken oder Verantwortung rechtfertigen. Die Problematik ist, dass diese in der Gesellschaft bei weiten nicht gerechtfertigt werden kann. Mit dem 20fachen des Facharbeiterlohnes läge er noch weit über den Vergütungen von Spitzenpolitikern. Das Geld fehlt übrigen den Aktionären, denen eigentlich der Ertrag des Unternehmens gehört. Die Vorstände sind nur angestellt. Die stark überhöhten Vergütungen können nur gerechtfertigt werden, wenn damit alle Eigentümer einverstanden wären, oder sie müsste aus den Dividenden der Eigentümer finanziert werden, die einverstanden sind. Der Aufsichtsrat, der so hohe Vergütungen beschließt, macht sich meines Erachtens nur deshalb nicht strafbar, weil die absurd hohen Vergütungen üblich wurden.

Empfehlen
Rainer Schönfeld

Schlechtes Zeichen

Es ist kein gutes Zeichen für eine Exportnation und ein Hochtechnologieland wie Deutschland, wenn sich die gesellschaftliche Diskussion darauf fokussiert, wie man die Einkommen derjenigen limitieren kann, die wesentlich an der Generierung des Wohlstands in Deutschland beteiligt sind.

Volkswagen gehört zu den erfolgreichsten Autokonzernen weltweit. In 2011 hat VW 24 Mrd. EUR an Löhnen für seine Mitarbeiter gezahlt, 4,5 Mrd EUR direkte Steuern gezahlt , 1,4 Mrd EUR Dividende ausgeschüttet und 15 Mrd EUR Gewinn erwirtschaftet. 2012 war für Volkswagen noch erfolgreicher. PSA (Peugeot Citroen) hat in 2012 5 Mrd. EUR Verlust gemacht und wird tausende Arbeitsplätze abbauen. Opel hat ca. 1 Mrd. EUR verloren und wird Werke schließen müssen. Und in Deutschland glaubt man, dass das Gehalt des VW-Chefs ein Problem sei - und zwar, weil es zu hoch sei! Der letzte macht dann das Licht aus, Deutschland.

Empfehlen
Teito Klein

Winterkorn soll für 2012 nur 14 Mio bekommen

"Ansonsten könnte Winterkorn auf ein Gehalt von insgesamt 20 Millionen Euro kommen."
Und die hätte er auch verdient. Er "schafft" Were!
Im Vergleich mit unseren Politclowns müßten diese noch das Geld fürs Kaffeeasser mibringen! Die können nur unser Steuergeld verschwenden/umverteilen oder in die EU transferieren.
Wenn man sich dagegen die "Gehälter" von Sportlern ansieht, ist das lächerlich wenig. Was tun diese fürs BIP? NICHTS!

Empfehlen
Javier Rodriguez

Europa geht unter

- und Deutschland geht es gut. Warum? Deutschland exportiert Produkte, die die Menschen weltweit haben möchten; Deutschland hat Unternehmer, die genau damit einen Mehrwert erzielen, und Fachkräfte, die das möglich machen. Herr Winterkorn führt ein größeres dieser Unternehmen. Wenn er seinen Job richtig gemacht hat, dann trägt er einen großen Beitrag zum deutschen Wohlstand bei, und soll dafür belohnt werden.

Empfehlen

17.02.2013, 15:04 Uhr

Weitersagen

Gegen die Gleichmacherei im Internet

Von Patrick Welter

In den Vereinigten Staaten könnte es bald bezahlte Überholspuren im Internet geben. Viele sind empört, aber was ist daran schlimm? Mehr 1 5


Die Börse
Name Kurs Änderung
  F.A.Z.-Index --  --
  Dax --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --