http://www.faz.net/-gqe-777nk
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --

Veröffentlicht: 25.02.2013, 11:53 Uhr

Managergehälter Daimler-Chef Zetsche muss Gehaltsrückgang hinnehmen

Daimler-Chef Dieter Zetsche bekommt die jüngsten Rückschläge des Autoherstellers auch finanziell zu spüren. Nach rund 8,7 Millionen Euro für 2011 sank sein Gehalt für das vergangene Jahr um eine halbe Million Euro auf etwa 8,2 Millionen Euro.

© dpa Rund 8,15 Millionen Euro erhält Daimler-Chef Zetsche für das vergangene Jahr

Der am vergangenen Donnerstag für lediglich drei anstatt fünf Jahre wiedergewählte Daimler-Chef Dieter Zetsche muss sich auch mit etwas weniger Gehalt begnügen. Während ihm für das Jahr 2011 noch 8,65 Millionen zugesprochen wurden, dürfte er für das abgelaufene Geschäftsjahr nach heutigem Stand rund eine halbe Million weniger bekommen - also insgesamt gut 8,15 Millionen Euro.

Zetsche kassierte demnach für 2012 ein Grundgehalt und einen Bonus von zusammen knapp 4,9 Millionen Euro nach 6,1 Millionen Euro im Jahr davor. Die genaue Summe für 2012 steht noch nicht fest, da ein Großteil erst in den kommenden Jahren genau berechnet und ausgezahlt wird. Insgesamt erhält der Vorstand nach jetzigem Stand eine Summe von 27,25 Millionen Euro. 2011 waren es noch 28,04 Millionen gewesen.

Daimler konnte im vergangenen Jahr zwar Absatz und Umsatz steigern, der operative Gewinn schrumpfte jedoch um zwei Prozent. Der Nettogewinn konnte nur wegen eines Sondereffekts durch einen Teil-Verkauf der EADS-Anteile gesteigert werden.

Mehr zum Thema

Mit weniger Geld müssen sich auch andere in der Branche zufrieden geben. Volkswagens Aufsichtsrat hat in der vergangenen Woche beschlossen, die Vorstandsbezüge zu kappen. Vorstandschef Martin Winterkorn beispielsweise erhält für das abgelaufene Geschäftsjahr 14,5 Millionen Euro, rund 3 Millionen weniger als im Jahr zuvor.

Quelle: Dow Jones, Reuters

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Wer haftet? Die Kartellbrüder von Daimler

Der Konzern muss eine Milliarde Buße zahlen, weil er mit anderen die Preise für Lastwagen abgesprochen hat. Da fragt sich so mancher: Wer war im fraglichen Zeitraum eigentlich für die Nutzfahrzeuge zuständig? Mehr Von Georg Meck

23.07.2016, 19:18 Uhr | Wirtschaft
Hohe Erwartungen Oldtimer soll 15 Millionen Dollar bringen

In New York kommt ein Luxusauto der Sonderklasse zur Versteigerung: ein Alfa Romeo 8C 2900B aus dem Jahr 1939. Erwartet wird ein Erlös von rund 15 Millionen Dollar. Mehr

22.07.2016, 21:01 Uhr | Stil
Sparkassen-Check Viele Sparkassen-Vorstände verdienen mehr als Merkel

Die größte Auswertung von Vorstandsgehältern der Sparkassen zeigt: Auch manche kleine Institute zahlen hohe Gehälter. Mehr Von Jonathan Sachse, Simon Wörpel und Hanno Mußler

21.07.2016, 12:29 Uhr | Finanzen
LKA-Chef zu Amoklauf Waffe stammt wahrscheinlich aus Darknet

Der bayrische LKA-Chef Robert Heimberger hat neue Informationen zum Amoklauf in München bekannt gemacht. So soll der Täter die Tat seit einem Jahr geplant haben und soll zu diesem Zweck bereits im vergangenen Sommer Winnenden besucht haben. Die Opfer in München habe er sich nicht gezielt ausgesucht. Mehr

24.07.2016, 20:40 Uhr | Politik
Der Tag Mehr Amerika, weniger Welt: Der Kandidat Donald Trump

Trump wird von den Republikanern als Präsidentschaftskandidat bestätigt, gegen IWF-Chefin Christine Lagarde könnte ein Prozess wegen umstrittener Entschädigungszahlungen eröffnet werden und Bochumer Studenten stellen ein Experiment zum Wohnen der Zukunft vor. Mehr

22.07.2016, 07:27 Uhr | Wirtschaft

Terror, virtuell und real

Von Carsten Knop

Innenminister Thomas de Maizière klagt über das „unerträgliche Ausmaß von gewaltverherrlichenden Spielen im Internet“. Viele vernünftige Menschen sehen das anders. Mehr 62

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden