Home
http://www.faz.net/-gqe-7gpk3
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
CIO View

„Maersk Mc-Kinney Møller“ Größtes Containerschiff der Welt hat in Bremerhaven festgemacht

Fast 400 Meter lang und hoch wie ein Bürohaus: Das größte Containerschiff der Welt hat Platz für fast 18.300 Standardcontainer. Heute hat das Schiff auf seiner Jungfernfahrt in Bremerhaven festgemacht.

© Maersk Mc-Kinney Moeller In Südkorea gebaut: die „Maersk Mc-Kinney Møller“

Das Containerschiff „Maersk Mc-Kinney Møller“ mit Platz für fast 18.300 Standardcontainer (TEU), hat am Sonntag auf seiner Jungfernfahrt in Bremerhaven festgemacht. Es ist gleichzeitig das erste Schiff der Triple-E-Baureihe der weltgrößten Containerreederei aus Dänemark. Das Schiff wird künftig regelmäßig in Bremerhaven Halt machen.

Die 58 Meter breite „Maersk Mc-Kinney Møller“ soll in den kommenden Jahren 19 Schwesterschiffe erhalten. Vier werden noch in diesem Jahr ausgeliefert, die restlichen 15 folgen dann in den Jahren 2014 und 2015. Alle Containerschiffe kommen auf der Route zwischen Asien und Nord-Europa zum Einsatz.

Mit der neuen Frachtergeneration will Maersk nicht nur mehr Waren auf einen Schlag von Asien nach Europa transportieren. Pro Container sollen 50 Prozent des klimaschädlichen Gases Kohlendioxid eingespart werden. Die Triple-E-Schiffe mit 22 Besatzungsmitgliedern sind für langsamere Geschwindigkeiten konzipiert.

Weltgrößtes Containerschiff in Bremerhaven © dpa Vergrößern Ankunft am Containerterminal von Bremerhaven

Die bisher größten Maersk-Schiffe (Emma-Maersk-Klasse) fassen knapp 14.800 Standardcontainer, die im vergangenen Jahr gebaute „Marco Polo“ der französischen Reederei CMA CGM hat Platz für 16.000 Container.

Quelle: dpa/FAZ.NET

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Container-Transport Skepsis gegen Riesenschiffe

Erst im Januar begrüßte Hamburg die CSCL Globe als größtes Containerschiff. An diesem Wochenende ist es die MSC Zoe, die wieder ein paar Container mehr tragen kann. Die Kritik an den Mega-Carriern wird zunehmend lauter. Mehr

01.08.2015, 16:26 Uhr | Wirtschaft
Schiff-Schlepper in Hamburg Wie man ein 300.000-Tonnen-Schiff parkt

Bis zu 400 Meter lang sind die Kolosse, die im größten Hafen Deutschlands ankommen. Da ist es es schwierig, an den Kai zu manövrieren. Die Schlepper, kleine rote Kraftprotze, helfen dabei: An armdicken Tauen ziehen sie Containerschiffe oder Autotransporter, die bis zu 300.000 Tonnen wiegen, in den Hamburger Hafen. Ein Knochenjob. Mehr

04.02.2015, 15:59 Uhr | Beruf-Chance
Zeitungsente Fünf Meter langes Papierboot wird zu Wasser gelassen

Schiffchenfaltren ist nicht nur etwas für langweilige Schulstunden. Ein riesiges Papierboot, von Schülern gefaltet, soll jetzt drei Jahre lang schwimmen. Mehr

20.07.2015, 07:03 Uhr | Wirtschaft
Finale in Berlin Barca gewinnt Champions League und holt das Triple

Der FC Barcelona hat Juventus Turin im Finale der Champions League besiegt und damit ein historisches zweites Triple geholt. Mehr

07.06.2015, 10:38 Uhr | Sport
Weitere Nachrichten Chinas Finanzaufsicht nimmt automatisierten Handel unter die Lupe

Die chinesische Regierung erhöht den Druck auf die Finanzindustrie, das britische Sicherheitskabinett trifft sich wegen der Lage in Calais und das größte Containerschiff der Welt wird in Hamburg erwartet. Mehr

31.07.2015, 06:53 Uhr | Wirtschaft

Veröffentlicht: 18.08.2013, 13:39 Uhr

Die Flüchtlinge und das Finanzchaos

Von Manfred Schäfers

Länder und Kommunen fordern für die Flüchtlingshilfe mehr Geld vom Bund. Der ziert sich. Dabei sitzen die Milliarden so locker wie nie - und werden nach Lust und Laune zwischen Bund und Ländern hin- und hergeschoben. Mehr 27


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Grafik des Tages Was auf Deutschlands Flüssen verschifft wird

Innerhalb Deutschlands werden viele Güter per Schiff transportiert. Etwa Erze, Steine und Erden – aber auch viele weitere Rohstoffe. Mehr 0