http://www.faz.net/-gqe-wfdm
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 01.01.2008, 21:12 Uhr

Luftfahrt Lufthansa sucht 4300 neue Mitarbeiter

Die Lufthansa will in diesem Jahr etwa 4300 neue Mitarbeiter einstellen. Der Konzern sucht unter anderen 2000 Flugbegleiter, 1000 Mitarbeiter für die Fluggastbetreuung am Boden sowie 360 Pilotenschüler.

© dpa Vorstandschef Mayrhuber: „Die Lufthansa bleibt auf Wachstumskurs”

Die Lufthansa will in diesem Jahr etwa 4300 neue Mitarbeiter einstellen. Beim überwiegenden Teil handle es sich dabei um die Besetzung neu geschaffener Stellen, sagte ein Lufthansa- Sprecher am Dienstag in Frankfurt. Damit bestätigte er weitgehend einen Bericht der „Bild-Zeitung“.

Teilweise werde auch die natürliche Fluktuation ausgeglichen, sagte der Unternehmenssprecher. Der Konzern suche 2000 Flugbegleiter, 1000 Mitarbeiter für die Fluggastbetreuung an den Flughäfen München und Frankfurt sowie 360 Pilotenschüler.

Mehr zum Thema

„Die Lufthansa bleibt auf Wachstumskurs“, sagte Vorstandschef Wolfgang Mayrhuber der „Bild“-Zeitung. Deutschlands größte Fluggesellschaft habe seit 2006 etwa 10.000 neue Arbeitsplätze geschaffen. Insgesamt beschäftige die Lufthansa dem Sprecher zufolge rund 105.200 Mitarbeiter.

Quelle: dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Lufthansa Weniger Kündigungsschutz für langjähriges Personal

Wer sehr lange für die Lufthansa arbeitet, genießt einen besonderen Kündigungsschutz. Die Konzernführung will ihn lockern. Droht der nächste Arbeitskampf? Mehr

13.05.2016, 14:57 Uhr | Wirtschaft
Abgasskandal VW setzt auf Elektromobilität

Mit massiven Investitionen in Elektromobilität, selbstfahrende Autos und digitale Transportdienstleistungen will Volkswagen den Abgas-Skandal hinter sich lassen. Elektroautos sollten zu einem neuen Markenzeichen" von Volkswagen werden, kündigte Vorstandschef Matthias Müller an. Wegen des Skandals um die Manipulation von Abgaswerten bat Müller um Verzeihung. Den Rückruf des VW Golf zieht der Konzern vor. Mehr

28.04.2016, 18:41 Uhr | Wirtschaft
Vattenfall-Kohlekraftwerk Aktivisten in der Lausitz beenden Protestaktion

Die bis zu 2000 Aktivisten haben ihre Protestaktion in der Lausitz beendet. Während sie ihren Erfolg feiern, hat Vattenfalls als Betreiber des blockierten Kohlekraftwerks Anzeige erstattet. Mehr

15.05.2016, 17:50 Uhr | Politik
Verdi Warnstreiks an deutschen Flughäfen

Wegen des Warnstreiks der Gewerkschaft Verdi im Öffentlichen Dienst sind an deutschen Flughäfen zahlreiche Flüge gestrichen worden. Allein die Lufthansa in Frankfurt hat für Mittwoch fast 900 der geplanten 1500 Flüge abgesagt. Mehr

27.04.2016, 10:56 Uhr | Wirtschaft
Frankfurter Flughafen Mit geizigen Fluggästen kein Ertragsplus zu erwarten

Fraport-Vorstandschef Stefan Schulte verkündet neuerdings öfter, an Billigfliegern in Frankfurt interessiert zu sein. Zum Geschäftsmodell, das wesentlich auf kauffreudige Reisende setzt, passt das allerdings nicht. Mehr Von Jochen Remmert

25.05.2016, 18:03 Uhr | Rhein-Main

Kein Weg führt an Reformen vorbei

Von Manfred Schäfers

Beim G7-Treffen hatten die Teilnehmer keine 28 Stunden für die vielen Probleme der Welt. Trotzdem gibt es einige Ergebnisse. Wichtig ist, was nicht beschlossen wurde. Mehr 1 0


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Umfrage Zwei Drittel der Europäer für Grundeinkommen

Gute Idee oder schlicht Schwachsinn? Immer mehr Menschen diskutieren über ein bedingungsloses Grundeinkommen. Die Schweizer stimmen bald ab. Nun kommt eine überraschende Umfrage heraus. Mehr 76

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden