http://www.faz.net/-gqe-96wl4

Ausbildung : Letzte Lehrlinge im deutschen Steinkohlebergbau ausgebildet

  • Aktualisiert am

An einer Drehmaschine in der Lehrwerkstatt feiern die letzten Auszubildenden mit ihren Vorgesetzten ihren Abschluss. Bild: dpa

Einst waren es jährlich über 10.000 Lehrlinge im deutschen Steinkohlebergbau. Die letzten 55 haben jetzt ihre Facharbeiterbriefe erhalten.

          Die letzten Auszubildenden im deutschen Steinkohlebergbau haben am Donnerstag im nordrhein-westfälischen Bottrop ihre Facharbeiterbriefe erhalten. 55 Industriemechaniker und Elektroniker schlossen ihre Ausbildung ab. Drei Chemikanten hatten ihre „Lossprechung“ bereits vor einigen Tagen feiern können.

          Der einzige noch verbliebene Bergwerksbetreiber RAG hat nach eigenen Angaben seit der Firmengründung 1968 mehr als 100.000 Menschen ausgebildet. Das Unternehmen nimmt für sich in Anspruch, lange Zeit der größte Ausbilder in Nordrhein-Westfalen gewesen zu sein.

          Die höchste Zahl an Auszubildenden verzeichnete die frühere Ruhrkohle mit 12 878 zum Jahresende 1980. Der letzte Bergmann mit dem Beruf des Bergmechanikers hatte bereits 2010 seine Prüfung abgelegt. Ende 2018 wird die Förderung von Steinkohle in Deutschland offiziell eingestellt.

          Boris Yilmaz ist jetzt Betriebselektroniker.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Eingestürzte Brücke : Plötzlich weggesackt

          Das schwerste Brückenunglück seit Jahrzehnten dürfte die hitzige politische Debatte über den Zustand der Infrastruktur in Italien zusätzlich anheizen. Viele Straßen und Brücken sind nach Jahren der Wirtschaftskrise marode.
          Einmal holte Erdogan doch aus: Er verkündete den Boykott von elektronischen Geräten aus Amerika.

          Erdogan begeistert Anhänger : Seelenmassage und Durchhalteparolen

          Bei einem Auftritt in Ankara anlässlich des Jahrestages der AKP-Gründung provoziert Erdogan zwar weniger als sonst. Einen Plan zur Entschärfung der Krise präsentiert er aber nicht. Bejubelt wird er dennoch.
          Pendeln Sie auch jeden Tag zur Arbeit?

          Der lange Weg zur Arbeit : Die Deutschen pendeln weiter denn je

          Die Mieten in den Städten werden teurer und somit die Wege für viele Berufstätige länger – im Schnitt müssen diese 10,5 Kilometer fahren. Aber es gibt auch einen Trend von der Stadt in Richtung Peripherie.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.