http://www.faz.net/-gqe-77w9c
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --

Veröffentlicht: 23.03.2013, 14:12 Uhr

Landesbank in Schwierigkeiten Schifffahrtskrise drückt HSH Nordbank in die roten Zahlen

Der größte Schiffsfinanzierer der Welt spürt die Krise der Branche: Die HSH Nordbank macht wohl auch in diesem Jahr Verlust. Wegen Überkapazitäten und gesunkener Frachtraten können viele Unternehmen Kredite nicht mehr bedienen.

© dapd Gerade erst sind die Landesgarantien für die HSH aufgestockt worden.

Die HSH Nordbank hat im vergangenen Jahr wegen der Schifffahrtskrise rote Zahlen geschrieben. Der Verlust habe sich im Jahr 2012 auf einen „sehr niedrigen dreistelligen Millionenbetrag“ belaufen, sagte HSH-Chef Constantin von Oesterreich der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. In der Kernbank, also ohne die zur Abwicklung stehenden Geschäfte, habe die Landesbank eine hohe einstellige Rendite erzielt. Anfang Februar hatte das Institut gewarnt, dass auch im laufenden Jahr ein Verlust nach internationaler Rechnungslegung (IFRS) anfallen dürfte. Erst 2014 geht das Geldhaus wieder von schwarzen Zahlen aus.

Die HSH, der größte Schiffsfinanzierer der Welt, spürt die aktuelle Krise der Branche. „Über den ganz dicken Daumen kann man sagen, dass etwa die Hälfte unserer Schifffahrtskunden stark betroffen sind“, sagte der seit November 2012 amtierende HSH-Chef. Wegen Überkapazitäten und gesunkener Frachtraten können viele Unternehmen ihre Kredite nicht mehr bedienen, etliche Firmen gingen bereits Pleite. Die hohe Risikovorsorge für Ausfall gefährdete Kredite trägt denn auch maßgeblich dazu bei, dass die HSH rote Zahlen schreibt und auf Unterstützung ihrer Eigner Hamburg und Schleswig-Holstein angewiesen ist.

Aufgestockte Staatsgarantien

Die beiden Landesregierungen hatten erst am Dienstag die Wiederaufstockung der Staatsgarantien um drei auf zehn Milliarden Euro beschlossen. Dank dieser Maßnahmen werde die Kapitalausstattung so stabil sein, „dass wir mit Gürtel und Hosenträger unterwegs sind“, versicherte von Oesterreich. „Wir haben dann ein recht dickes Polster und sind nachhaltig gestärkt.“ Durch die Wiederaufstockung erfüllt die HSH die von Investoren, Rating-Agenturen und Aufsichtsbehörden verlangte Kernkapitalquote und kann sich günstiger refinanzieren.

Mehr zum Thema

Unterdessen denken die Länder laut „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ auch darüber nach, der HSH im Falle einer verschärften Krisensituation notfalls über den direkten Abkauf von Wertpapieren unter die Arme zu greifen. So könnten die risikogewichteten Aktiva der Bank reduziert und die Kernkapitalquote erhöht werden. Allerdings wäre hierfür die Zustimmung der EU-Kommission und der beiden Länder-Parlamente erforderlich.

Die HSH war in der Finanzkrise 2008 vom Staat gerettet worden und hatte dafür Auflagen von der EU-Kommission bekommen. Als sich die Lage etwas besserte, gab das Institut Garantien im Volumen von drei Milliarden Euro zurück - rückblickend ein Fehler. Denn nun benötigt die Bank wieder stärkere Rückendeckung.

Quelle: Reuters

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Schifffahrt Hapag-Lloyd fusioniert mit arabischem Konkurrenten

Die Fusion zwischen Hapag-Lloyd und der arabischen Reederei UASC ist besiegelt. Zwei arabische Staaten sind dadurch wichtige Anteilseigner an der führenden deutschen Containerreederei. Mehr

18.07.2016, 11:20 Uhr | Wirtschaft
Österreich Graz – Stadt der Kontraste

Die österreichische Stadt Graz repräsentiert mit ihren Schlössern und Plätzen den Glamour vergangener Zeiten. Andererseits ist Graz überraschend modern. Das brachte der Stadt 2011 die Wahl zur City of Design" ein. Mehr

19.07.2016, 08:17 Uhr | Reise
Sparkassen-Check Diese Sparkassenchefs bekommen die hohen Boni

Mancher Sparkassen-Vorstand bekommt höhere Boni, als die Richtlinien empfehlen. Die F.A.Z. hat mit dem Rechercheverbund Correctiv erstmals alle verfügbaren Sparkassengehälter ausgewertet. Mehr Von Jonathan Sachse, Simon Wörpel und Hanno Mußler

20.07.2016, 12:12 Uhr | Finanzen
Kinotrailer Ghostbusters

Ghostbusters, 2016. Regie: Paul Feig. Darsteller: Melissa McCarthy, Kristen Wiig, Kate McKinnon, Leslie Jones. Start: 04. August 2016. Mehr

18.07.2016, 11:06 Uhr | Feuilleton
Italien Enge Vorgaben für staatliche Bankenrettung

Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs bindet die EU-Kommission an ihre eigenen Banken-Beihilferegeln. Hat das Einfluss auf die Verhandlungen über die italienische Bankenrettung? Mehr Von Werner Mussler, Brüssel

19.07.2016, 18:00 Uhr | Wirtschaft

Das blaue Dieselgespenst

Von Holger Appel

Einfahrverbote in Städte helfen nicht dabei, die Luftqualität zu verbessern. Sinnvolle Effekte brächten Taxis, Busse und Behörden. Warum die blaue Plakette schleunigst vertrieben gehört. Mehr 57 76

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Grafik des Tages Das Leben als Schuldner

Ein eigenes Haus oder eine Wohnung kosten viel Geld. Manche übernehmen sich dabei. Wie viele Menschen sind in welchem Alter insolvent? Mehr 0