Home
http://www.faz.net/-gqi-7gxmo
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

K+S-Aktienkurs steigt Düngemittelunternehmer in Weißrussland verhaftet

Gerade erst hat der Chef von Uralkali mehr Angebot und sinkende Preise angekündigt - und der Aktienkurs von K+S halbierte sich. Nun ist er offenbar verhaftet worden wegen Amtsmissbrauch.

© REUTERS Vergrößern Vladislav Baumgertner

Doch kein Preiskampf auf dem Düngemittelmarkt? Berichte über eine Festnahme des Uralkali -Chefs Vladislaw Baumgertner in Weisrussland haben jedenfalls den Aktienkurs des Kali-Produzenten weiter sinken lassen - und zugleich verteuerten sich die Anteile am deutschen Hersteller K+S stärker als alle anderen im Standardwerteindex Dax notierten Werte.

Einer russischen Nachrichtenagentur zufolge wird Baumgertner des Amtsmissbrauchs verdächtigt. Uralkali wollte zunächst keinen Kommentar abgeben. Ende Juli hatte der Konzern das langjährige Exportbündnis BPC mit dem weißrussischen Bergbau-Konzern Belaruskali aufgekündigt und damit Schockwellen in der Branche ausgelöst, die nun einen harten Preiskampf befürchtet. Von Uralkali verlautete damals, ein höheres Kali-Angebot und ein fallender Kali-Preis würden erwartet.

Daraufhin bracht der Aktienkurs des deutschen Wettbewerbers K+S regelrecht ein. Die Anteile verbilligten sich vorübergehend um mehr als 40 Prozent. An diesem Montag stieg ihr Kurs um beinahe 4 Prozent.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET/Reuters

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Samsung-Gewinn sinkt Das iPhone überholt Samsung

Das neue iPhone bringt Apple Rekordergebnisse - und macht dem großen Konkurrenten Samsung Schwierigkeiten. Der ist gerade dabei, hinter Apple zurückzufallen. Mehr

29.01.2015, 07:33 Uhr | Wirtschaft
Hongkong Polizei räumt Protestlager in Hongkong

Die beiden Studentenführer Joshua Wong und Lester Shum wurden verhaftet. Mehr

26.11.2014, 09:01 Uhr | Politik
Rekordgewinn Apple hängt von einem einzigen Produkt ab

Apple ist so erfolgreich wie nie. Das liegt vor allem am iPhone. Doch die Abhängigkeit von einem einzigen Produkt könnte für Apple auch zur Falle werden. Mehr

28.01.2015, 13:08 Uhr | Wirtschaft
Weitere Verhaftung Nerven in Ottawa liegen blank

TV-Kameras filmten die Verhaftung eines Mannes, weil er die Polizei-Absperrung übertreten hatte, als Ministerpräsident Harper einen Kranz am Tatort, dem Nationalen Kriegsdenkmal, niederlegen wollte. Am Mittwoch war dort ein Soldat der Ehrenwache niedergeschossen worden. Mehr

23.10.2014, 17:54 Uhr | Politik
Deepwater Horizon Strafe für BP könnte geringer ausfallen

Die Explosion der Bohrinsel Deepwater Horizon verursachte die größte Ölpest in der amerikanischen Geschichte. BP muss dafür nun eine Strafe von maximal 13,7 Milliarden Dollar zahlen – und damit weniger, als die Regierung erwartet hatte. Mehr

16.01.2015, 04:58 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 26.08.2013, 14:44 Uhr

Sparen mit Gesundheits-Apps?

Von Philipp Krohn

Mit Gesundheits-Apps können Versicherer widerspruchslos Daten ihrer Kunden sammeln – und stoßen damit auf viel Wohlwollen. Technische Rabatte winken dem, der die Versicherungen tief in sein Leben schauen lässt. Das birgt Risiken. Mehr 8 8


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Umfrage

Soll Griechenland aus dem Euro ausscheiden?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.

Grafik des Tages Das iPad macht halb so viel Umsatz wie Google

26,7 Milliarden Euro betrug der Umsatz mit Apples Tabletcomputer iPad. Damit setzt der Konzern allein mit einem Produkt mehr um, als viele Dax-Konzerne erwirtschaften. Mehr 4

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden