http://www.faz.net/-gqe-74ac9
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --

Veröffentlicht: 11.11.2012, 12:52 Uhr

Hauptstadtflughafen Bahn bereitet Klage gegen Flughafengesellschaft vor

Die Misere um den im Bau befindlichen Hauptstadtflughafen wird für den Bund und die Länder Berlin und Brandenburg offenbar immer teurer. Nun will auch die Deutsche Bahn Schadenersatz verlangen.

© dapd Derzeit zwangsweise anderweitig beschäftigt: Neue Züge für den Verkehr zum Hauptstadtflughafen

Nach der Fluggesellschaft Air Berlin will nun auch die Deutsche Bahn die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH wegen der verschobenen Eröffnung des Hauptstadtflughafens auf Schadenersatz verklagen. Das berichtet die „Bild am Sonntag“ nun. Das Unternehmen habe sich aber noch nicht endgültig entschieden. Der Bahn-Vorstand wolle den Aufsichtsrat am 12. Dezember über die genaue Höhe und den Zeitpunkt der Klage informieren. Am Sonntag wollte sich das Unternehmen nicht zu dem Bericht äußern. Die Bahn hat eine Strecke zum unterirdischen Bahnhof des Flughafens gebaut.

Vor wenigen Tagen hatte die Fluggesellschaft Air Berlin Klage eingereicht. Dem Unternehmen seien erhebliche Schäden entstanden, weil die Eröffnung von Juni 2012 auf Oktober 2013 verschoben wurde. Schon heute gehe es um geschätzte Mehrkosten in zweistelliger Millionenhöhe. Auch die größte deutsche Fluggesellschaft Lufthansa erwägt eine Klage, hatte aber zuletzt noch keine Entscheidung getroffen.

Mehr zum Thema

Ursprünglich war die Eröffnung des Großflughafens für Juni 2012 geplant gewesen. Vor allem wegen Problemen mit dem Brandschutz wurde der Termin aber mehrmals verschoben, zuletzt auf Oktober 2013.

Quelle: dpa, Reuters

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Skandal-Flughafen Geständnis im Prozess um BER-Bestechung

Ein ehemaliger Flughafen-Bereichsleiter erklärt vor Gericht, 150.000 Euro Bestechungsgeld erhalten zu haben. Zu den Umständen gehen die Aussagen der Beteiligten auseinander. Mehr Von Mechthild Küpper

23.08.2016, 15:34 Uhr | Gesellschaft
Siegerflieger Olympia-Team zurück in Deutschland

Der Siegerflieger mit Teilen der deutschen Olympiamannschaft ist auf dem Frankfurter Flughafen gelandet. Danach soll es weiter zur Feier auf den Frankfurter Römer gehen. Mehr

23.08.2016, 15:00 Uhr | Sport
Nur 38 Jahre alt geworden Star-Fotograf Oliver Rath ist gestorben

Vor seiner Kamera posierten die Schönen, Reichen und Nackten: der Fotograf Oliver Rath war eine feste Größe in Berlin. Nun ist er im Alter von 38 Jahren gestorben. Mehr

20.08.2016, 19:46 Uhr | Gesellschaft
Alternative Ernährung Berlin als Trendstadt für Veganer

Immer mehr Menschen wollen sich vegan, also ganz ohne tierische Produkte ernähren: 900.000 sollen es in ganz Deutschland sein. Fast zehn Prozent davon leben Schätzungen zufolge in Berlin, und so ist es nicht überraschend, dass die deutsche Hauptstadt hier Trendsetter ist. In Berlin gibt es mehr vegane Restaurants als in Paris oder London, und immer mehr vegane Betriebe schießen aus dem Boden. Mehr

23.08.2016, 02:00 Uhr | Gesellschaft
Volkswagens Lieferstreit Betriebsratschef Osterloh sieht Schuld eindeutig bei Zulieferer

Der Zuliefererstreit schlägt seit Montag auf die Produktion bei VW. Schuld ist für VW-Betriebsratschef Osterloh eindeutig die Zulieferer-Gruppe. Mit der hat auch ein anderer Autobauer Ärger. Mehr

22.08.2016, 07:41 Uhr | Wirtschaft

r>g

Von Patrick Bernau

Die Reichen werden immer reicher, die Armen immer ärmer. Was für ein Unsinn. Mehr 27 65

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Grafik des Tages Welches Land wirtschaftet am besten?

Deutschland erzielt im ersten Halbjahr einen stattlichen Haushaltsüberschuss. Das können auch andere Länder. Mehr 4