Home
http://www.faz.net/-gqi-74ac9
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Hauptstadtflughafen Bahn bereitet Klage gegen Flughafengesellschaft vor

Die Misere um den im Bau befindlichen Hauptstadtflughafen wird für den Bund und die Länder Berlin und Brandenburg offenbar immer teurer. Nun will auch die Deutsche Bahn Schadenersatz verlangen.

© dapd Vergrößern Derzeit zwangsweise anderweitig beschäftigt: Neue Züge für den Verkehr zum Hauptstadtflughafen

Nach der Fluggesellschaft Air Berlin will nun auch die Deutsche Bahn die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH wegen der verschobenen Eröffnung des Hauptstadtflughafens auf Schadenersatz verklagen. Das berichtet die „Bild am Sonntag“ nun. Das Unternehmen habe sich aber noch nicht endgültig entschieden. Der Bahn-Vorstand wolle den Aufsichtsrat am 12. Dezember über die genaue Höhe und den Zeitpunkt der Klage informieren. Am Sonntag wollte sich das Unternehmen nicht zu dem Bericht äußern. Die Bahn hat eine Strecke zum unterirdischen Bahnhof des Flughafens gebaut.

Vor wenigen Tagen hatte die Fluggesellschaft Air Berlin Klage eingereicht. Dem Unternehmen seien erhebliche Schäden entstanden, weil die Eröffnung von Juni 2012 auf Oktober 2013 verschoben wurde. Schon heute gehe es um geschätzte Mehrkosten in zweistelliger Millionenhöhe. Auch die größte deutsche Fluggesellschaft Lufthansa erwägt eine Klage, hatte aber zuletzt noch keine Entscheidung getroffen.

Mehr zum Thema

Ursprünglich war die Eröffnung des Großflughafens für Juni 2012 geplant gewesen. Vor allem wegen Problemen mit dem Brandschutz wurde der Termin aber mehrmals verschoben, zuletzt auf Oktober 2013.

Quelle: dpa, Reuters

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Mittelstandsanleihen-Ticker Laurèl leidet unter Russlandkrise

Das Anleihen-Rating der MS Deutschland sinkt auf „B-“, die Deutsche Forfait zeigt einen Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals an. Mehr

01.09.2014, 16:39 Uhr | Finanzen
Luftverkehr Und weiter auf die Malediven

Der neue Flughafen in Doha setzt Maßstäbe an Komfort und Effizienz. Das dazugehörige Land lernt allerdings niemand kennen. Denn in Qatar will keiner bleiben Mehr

01.09.2014, 19:16 Uhr | Reise
Nach dem Abgang Berggruen räumt Fehler bei Karstadt ein

Der gescheiterte ehemalige Karstadt-Investor Nicolas Berggruen übt Kritik an sich selbst: Es sei falsch gewesen, keine Standorte zu schließen und zunächst alle Mitarbeiter zu behalten. Mehr

21.08.2014, 08:01 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 11.11.2012, 12:52 Uhr

Fast wie im Roman

Von Carsten Knop

Smartphones werden zur digitalen Wunderwaffe. Dass wir ihnen viele Daten anvertrauen, macht uns ein mulmiges Gefühl. Aber die Bequemlichkeit siegt. Mehr 5

Umfrage

Nerven Sie geschäftliche Mails im Feierabend?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Viel Geld für Werbung im Internet

Unternehmen investieren stark in Onlinewerbung – so auch Germanwings. Nur der Autobauer Volkswagen und die Auktionsplattform Ebay geben hierzulande mehr dafür aus. Mehr