Home
http://www.faz.net/-gqi-y7zv
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Größtes Bürogebäude Deutschlands Das „Squaire“ füllt sich nur mühsam

Das Bürogebäude „Squaire“ am Frankfurter Flughafen ist das größte Bürogebäude Deutschlands. Ein Drittel steht noch immer leer. Eigentlich sollte der Logistikkonzern DB Schenker einziehen. Doch daraus wird nichts.

© Frank Röth Vergrößern Das Bürogebäude „Squaire” hieß früher „Airrail-Center”

In ihren Vermietungsaktivitäten für das größte Bürogebäude Deutschlands hat die IVG Immobilien AG einen empfindlichen Rückschlag erlitten. Das Logistikunternehmen DB Schenker wird für seine Zentrale 11.800 Quadratmeter im Bürohaus Alpha Rotex nahe des Frankfurter Flughafens mieten, welches von den Projektentwicklern Groß & Partner und OFB gebaut wird. Das bestätigte DB Schenker am Mittwochabend in einer Mitteilung.

Bis zuletzt war auch das Airrail-Center („Squaire“) der IVG im Rennen gewesen, das über eine noch bessere Anbindung an den Flughafen verfügt. Das riesige Gebäude mit einer Gesamtmietfläche von 140 000 Quadratmetern befindet sich nach vier Jahren Bauzeit inzwischen kurz vor der Fertigstellung. Die Investitionssumme beziffert das im M-Dax notierte Unternehmen derzeit mit rund einer Milliarde Euro. Es ist damit das mit Abstand größte Objekt im IVG-Portfolio. Ankermieter sind die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG und die Hotelgruppe Hilton.

Ein Drittel der vermietbaren Fläche steht aber immer noch leer. Eine Entscheidung von DB Schenker zugunsten des Milliardenprojekts der IVG wäre somit ein wichtiger Schritt in Richtung Vollvermietung gewesen. Die Deutsche Bahn hatte im vergangenen Juli entschieden, ihre derzeit auf drei Standorte verteilte Logistiksparte in Frankfurt zu bündeln.

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Vergleich WG-Zimmer sind immer teurer

Wer in München zum Studium in einer WG wohnen will, zahlt mittlerweile im Schnitt 521 Euro für ein Zimmer. Nicht nur dort liegt die Miete deutlich höher als noch vor wenigen Jahren. Mehr

06.10.2014, 12:23 Uhr | Wirtschaft
Mit neuem Eigner in ungewisse Zukunft

Der bisherige Eigentümer Berggruen zieht sich nach Verlusten und Umsatzrückgängen zurück und übergibt an den österreichischen Immobilien-Investor Benko. Mehr

15.08.2014, 16:21 Uhr | Wirtschaft
Neues aus dem Frankfurter Geschäftsleben Bequeme Schuhe und Outlets auf dem Vormarsch

Die Berliner Straße ist in Bewegung: Birkenstock und Berkemann brauchen mehr Platz. Im Nordwestzentrum und anderswo greift die Schnäppchen-Mentalität weiter um sich. Mehr Von Petra Kirchhoff

14.10.2014, 13:08 Uhr | Rhein-Main
BKA stellt 330 Kilo Heroin sicher

Das Bundeskriminalamt in Wiesbaden hütet derzeit einen besonderen Fund. Ermittler des BKA haben rund 330 Kilogramm Heroin entdeckt, die größte Einzelmenge des Rauschgifts, die in den letzten Jahrzehnten in Deutschland sichergestellt werden konnte. Mehr

09.10.2014, 16:20 Uhr | Gesellschaft
Mittelstandsanleihen-Ticker Deutsche Forfait mit hohem Verlust

Das Rating des Hemdenherstellers Seidensticker sinkt auf B+. Stefan Lübbe, Mehrheitsaktionär des Bastei-Lübbe-Verlags ist unerwartet verstorben. Mehr

14.10.2014, 15:20 Uhr | Finanzen
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 23.02.2011, 16:00 Uhr

Zombie-Union

Von Holger Steltzner

Wenn Banken, die eigentlich tot sind, künstlich am Leben gehalten werden, kann das langfristig erhebliche Schäden anrichten. Was jetzt in Geheimprotokollen über die Zypern-Rettung bekannt geworden ist, offenbart die Zweifel auch innerhalb der EZB. Mehr 28 98


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Das iPad verliert an Bedeutung

Apples iPad war im Jahr 2010 das erste Tablet einer neuen Generation. Heute wird das neueste Modell vorgestellt. Doch es zeigt sich: Das iPad wird für den Tabletmarkt immer unwichtiger. Mehr

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden