http://www.faz.net/-gqe-99gfw

Frank Kuhnke : Deutsche Bank findet Nachfolger für umstrittene IT-Vorständin

Die Deutsche Bank hat ihren Vorstand kräftig umgebaut. Bild: dpa

Kim Hammonds hat das für sie „dysfunktionalste Unternehmen“ verlassen. Jetzt hat die Deutsche Bank ihre Nachfolge geregelt.

          Die Deutsche Bank hat die Nachfolge ihres ausscheidenden IT-Vorstands Kim Hammonds schnell geklärt. Künftig wird mit Frank Kuhnke ein seit 1986 in der Deutschen Bank arbeitender Manager die Technologie und die Betriebsorganisation verantworten. Damit ist er unter anderem für die Informationssicherheit, für das Datenmanagement und die digitale Transformation des Unternehmens zuständig. Wie Hammonds wird Kuhnke den Titel „Chief Operating Officer“ tragen, aber er wird nicht Mitglied des Vorstands. Als Generalbevollmächtigter darf er aber an den Vorstandssitzungen teilnehmen.

          Gerald Braunberger

          Redakteur in der Wirtschaft, verantwortlich für den Finanzmarkt.

          Wie Hammonds wird Kuhnke den Titel „Chief Operating Officer“ tragen, aber er wird nicht Mitglied des Vorstands. Als Generalbevollmächtigter darf er aber an den Vorstandssitzungen teilnehmen. Damit hat der neue Vorstandsvorsitzende Christian Sewing sehr rasch eine wichtige Personalentscheidung getroffen. Hammonds hatte bei einer internen Tagung des Konzerns gesagt, die Bank sei das „dysfunktionalste Unternehmen“, für das sie je gearbeitet habe. Das sorgte bei Aktionären und Mitarbeitern für Kopfschütteln und Entsetzen.

          Kuhnke, der mit 19 Jahren in die Deutsche Bank eingetreten ist, war bisher für interne Kontrollen und die Betriebsorganisation des mehrere Jahre von Sewing geleiteten Geschäftsbereichs Privat- und Unternehmenskunden verantwortlich. Kuhnke hat im Laufe seiner Karriere nicht nur in der Frankfurter Zentrale der Deutschen Bank, sondern auch in Tokio, London, New York und mehreren Regionalstandorten in Deutschland tätig.

          In Frankfurter Finanzkreisen gilt es als wahrscheinlich, dass Sewing auch bald einen neuen Verantwortlichen für die Unternehmensfinanzierung (Corporate Finance), mutmaßlich auch im Range eines Generalbevollmächtigten, präsentieren wird, um dieses wichtige, zuletzt aber vernachlässigte Geschäftsfeld stärker herauszustellen. Am kommenden Donnerstag wird die Deutsche Bank ihr Ergebnis für das erste Quartal vorstellen.

          Weitere Themen

          Neue Hürden für Headhunter

          Heimliche Telefonate : Neue Hürden für Headhunter

          Dürfen Headhunter auf dem Handy potentieller Kandidaten anrufen – auch wenn das deren Arbeitszeit stiehlt? Richter haben die Regeln jetzt präzisiert.

          Topmeldungen

          Brexit-Verhandlungen : Der Moment der Wahrheit naht

          Beim EU-Gipfel in Brüssel sind sich die Teilnehmer einig: Eine Einigung für den anstehenden Brexit zu erzielen, wird immer schwerer. Und neue Kritik an der britischen Premierministerin gibt es auch.
          Mit oder ohne Krawatte: Amtsinhaber Bouffier mit Herausforderer Schäfer-Gümbel

          TV-Duell in Hessen : Und plötzlich eine Schicksalswahl

          Der Zusammenhalt der Koalition, die Zukunft der SPD: Nach der Bayern-Wahl geht es in Hessen um mehr als nur den neuen Landtag: Beim TV-Duell wird deutlich, wie schwer die Klötze an den Füßen der beiden Spitzenkandidaten sind.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.