Home
http://www.faz.net/-gqi-77es5
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Forbes-Liste Carlos Slim bleibt reichster Mensch der Welt

 ·  Der reichste Mann der Welt kommt wieder aus Mexiko, so die Forbes-Liste. Aldi-Gründer Karl Albrecht bleibt reichster Deutscher auf Platz 18. Letztes Jahr war er noch Zehnter.

Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (1)
© REUTERS Vergrößern Wieder reichster Mann der Welt: Carlos Slim

Der mexikanische Industriemagnat Carlos Slim Helú ist weiter der reichste Mensch der Welt. Auf der am Montag veröffentlichten „Forbes“-Liste rangierte er mit einem Vermögen von 71 Milliarden Dollar an der Spitze. Vor einem Jahr führte er die Liste mit 69 Milliarden Dollar an. Auf dem zweiten Platz hielt sich Microsoft-Mitgründer Bill Gates, dessen Vermögen von 61 Milliarden auf 67 Milliarden Dollar stieg. Auf Rang drei schob sich der spanische Modehändler Amancio Ortega mit 57 Milliarden Dollar.

Zum ersten Mal seit dem Jahr 2000 ist der amerikanische Investor Warren Buffett nicht mehr unter den drei Erstplatzierten. Er fiel auf Rang vier, obwohl sein Vermögen von 44 Milliarden auf 53,5 Milliarden Dollar stieg. Zu den Absteigern zählt auch der Facebook-Vorstandsvorsitzende Mark Zuckerberg, dessen Vermögen von 17,5 Milliarden auf 13,3 Milliarden Dollar schrumpfte; Zuckerberg fiel von Rang 35 auf 66. Larry Page und Sergey Brin, die beiden Gründer des Internetkonzerns Google, stehen auf den Plätzen 20 und 21 mit jeweils rund 23 Milliarden Dollar.

Aldi-Gründer reichster Deutscher

Höchstplatzierter Deutscher war abermals Aldi-Gründer Karl Albrecht. Nach Platz zehn im Vorjahr wurde er aber diesmal mit 26 Milliarden Dollar nur noch auf Rang 18 geführt. Dieter Schwarz („Lidl“) folgt als zweitreichster Deutscher auf Rang 29 (19,5 Milliarden Dollar), auf Platz 31 ist die Familie von Karls 2010 verstorbenem Bruder Theo Albrecht (18,9 Milliarden Dollar). Reichste deutsche Frau ist Susanne Klatten aus der Quandt-Familie auf Rang 58 (14,3 Milliarden Dollar). Insgesamt sind 58 Deutsche unter den 1426 Milliardären auf der Liste. Die meisten Milliardäre (442) kommen aus den Vereinigten Staaten. Das Gesamtvermögen aller Milliardäre auf der Liste stieg von 4,6 Billionen auf 5,4 Billionen Dollar.

  Weitersagen Kommentieren (2) Merken Drucken
Lesermeinungen zu diesem Artikel (1)
Weitere Empfehlungen
Restriktivere Geldpolitik Goldman Sachs und Morgan Stanley meistern Widrigkeiten

Die großen amerikanischen Banken müssen damit klarkommen, dass die Notenbank Fed die Geldschleusen langsam schließt. Das scheint den meisten Häusern ganz gut zu gelingen. Mehr

17.04.2014, 15:05 Uhr | Finanzen
Fischzucht Die neue Massentierhaltung im Wasser

Der Fisch, den wir essen, kommt bald überwiegend aus Fischfarmen. Lachse und Doraden werden gemästet wie Schweine. Guten Appetit. Mehr

15.04.2014, 12:01 Uhr | Finanzen
Vermögensverwaltung ETFs gefährden Finanzmarktstabilität

Eine Analyse der Bank of England kommt zu dem Schluss, dass große Vermögensverwalter Instabilität in die Finanzmärkte bringen. Sie verstärken Trends, vor allem durch börsennotierte Indexfonds (ETF). Mehr

08.04.2014, 08:12 Uhr | Finanzen

04.03.2013, 19:01 Uhr

Weitersagen
 

Jetzt müssen alle ran

Von Georg Giersberg

Wenn Deutschland seinen Wohlstand halten will, muss es alle Reserven mobilisieren: Schüler, Auszubildende, Studenten, Rentner - jeder ist gefragt. Mehr 33 13


Die Börse
Name Kurs Änderung
  F.A.Z.-Index --  --
  Dax --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --