http://www.faz.net/-gqe-75r12
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 15.01.2013, 10:45 Uhr

Fluggesellschaft Air Berlin streicht 900 Arbeitsplätze

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft will mehr sparen. Von den mehr als 9000 Arbeitsplätzen sollen rund 10 Prozent bis Ende 2014 wegfallen. Insgesamt will das Unternehmen in diesem und im nächsten Jahr rund 400 Millionen Euro einsparen. 

© dapd Ein Air Berlin-Flugzeug startet vom Flughafen Tegel aus.

Die Fluggesellschaft Air Berlin verschärft ihr Sparprogramm und will dabei bis zum Ende des Jahres 2014 insgesamt 900 Arbeitsplätze abbauen. Das teilte das Unternehmen am Dienstag in Berlin mit.

Ziel sei es, in diesem und im nächsten Jahr insgesamt rund 400 Millionen Euro einzusparen. Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft will dies auch erreichen, indem sie unter anderem Strecken streicht und Flugzeuge verkauft. Derzeit beschäftigt Air Berlin etwa 9300 Menschen.

Mehr zum Thema

Das Unternehmen ist derzeit dabei, kräftig zu sanieren und sich nachhaltig solider aufzustellen. Zuletzt trat der Vorstandsvorsitzende Hartmut Mehdorn zurück. Ihm folgte der ehemalige Strategie-Vorstand Wolfgang Prock-Schauer.

Quelle: FAZ.NET/DPA

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Finnland Nokia streicht mehr als 1000 Stellen in Finnland

Der einstige Handy-Weltmarktführer baut weiter um. Weitere 1000 Arbeitsplätze sollen in dem finnischen Unternehmen wegfallen. Mehr

21.05.2016, 11:04 Uhr | Wirtschaft
Vom Radar verschwunden Egypt-Air-Flugzeug auf Flug von Paris nach Kairo vermisst

Ein Passagierflugzeug von EgyptAir mit 69 Menschen an Bord wird nach Angaben der Fluggesellschaft vermisst. Die Maschine war auf dem Flug von Paris nach Kairo. Sie ist über dem Mittelmeer vom Radar verschwunden, erklärte das Unternehmen über den Kurznachrichtendienst Twitter. Mehr

19.05.2016, 07:56 Uhr | Gesellschaft
Lufthansa Weniger Kündigungsschutz für langjähriges Personal

Wer sehr lange für die Lufthansa arbeitet, genießt einen besonderen Kündigungsschutz. Die Konzernführung will ihn lockern. Droht der nächste Arbeitskampf? Mehr

13.05.2016, 14:57 Uhr | Wirtschaft
Paris Franzosen demonstrieren gegen geplante Arbeitsmarktgesetze

Am 1. Mai sind auch in Frankreich tausende Menschen auf die Straße gegangen. Sie protestierten gegen die geplante Neuregelung des Arbeitsmarktes, mit der die die französische Regierung die Arbeitslosigkeit abbauen will. Die Gewerkschaften sagen, dass die Gesetze grundlegende Arbeitnehmerrechte untergraben und Kündigungen leichter machen Mehr

02.05.2016, 09:16 Uhr | Politik
Flugzeug-Absturz im Mittelmeer Schiffe und Flugzeuge suchen nach Egypt-Air-Maschine

Das vermisste Flugzeug der Egypt Air ist nach Angaben des ägyptischen Luftfahrtministeriums offenbar abgestürzt. Unklar ist, ob es sich um technisches Versagen oder einen Anschlag handelt. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

19.05.2016, 14:08 Uhr | Gesellschaft

Big Data für die Ernährung

Von Carsten Knop

Monsanto – das ist für viele Menschen auf dem ganzen Erdball die diabolische Verkörperung des Bösen in Gestalt eines Konzern. Wird sich Bayer die Finger verbrennen? Mehr 5 28


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Umfrage Zwei Drittel der Europäer für Grundeinkommen

Gute Idee oder schlicht Schwachsinn? Immer mehr Menschen diskutieren über ein bedingungsloses Grundeinkommen. Die Schweizer stimmen bald ab. Nun kommt eine überraschende Umfrage heraus. Mehr 58

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden