Home
http://www.faz.net/-gqi-756hc
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Facebook Mark Zuckerberg spendet 500 Millionen Dollar

Der Vorstandschef des bedeutendsten sozialen Netzwerks der Welt schenkt der Silicon-Valley-Stiftung 18 Millionen Facebook-Aktien. Es ist nicht die erste große Spende der Zuckerbergs.

© dpa Vergrößern Der Spender: Mark Zuckerberg, 28 Jahre alt, Chef von Facebook

Der Vorstandschef des weltgrößten sozialen Netzwerks, Mark Zuckerberg, spendet Aktien im Wert von rund 500 Millionen Dollar an die Silicon Valley Community Foundation. Das Geld soll helfen, um neue Projekte in den Bereichen Bildung und Gesundheit anzustoßen, begründete Zuckerberg. „Marks generöse Spende wird Leben verändern und andere Menschen im Silicon Valley und rund um die Welt inspirieren, etwas zurück zu geben und die Welt zu einem besseren Ort zu machen“, kommentierte Emmett Carson, der Vorstandsvorsitzende der Silicon-Valley-Stiftung.

Die Spende ist nicht das erste große soziale Engagement von Mark Zuckerberg und seiner Frau Priscilla. Beide spendeten schon vor gut zwei Jahren 100 Millionen Dollar für Schulen in Newark in der Nähe von New York.

Mehr zum Thema

Auch nach dem Börsengang im Mai ist der 28 Jahre alte Zuckerberg der größte Facebook-Aktionär geblieben. Er hält rund 500 Millionen Anteilsscheine, 18 Millionen hat er nun an die Stiftung des Technologie-Tals in Kalifornien gespendet.

Quelle: Bloomberg/DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Privatvermögen Zuckerberg ist reicher als die Google-Jungs

Der jüngste Kurssprung der Facebook-Aktie schlägt sich im Reichtum des Vorstandschefs nieder. Zuckerberg lässt die Google-Gründer und auch Amazon-Chef Jeff Bezos hinter sich. Mehr

25.07.2014, 04:06 Uhr | Wirtschaft
Facebook Zuckerberg ist reicher als die Google-Jungs

Der Kurssprung der Facebook-Aktie am Donnerstag schlägt sich im Reichtum des Vorstandschefs nieder. Auch den Amazon-Chef Jeff Bezos lässt Zuckerberg jetzt hinter sich. Mehr

26.07.2014, 16:17 Uhr | Wirtschaft
Dank mobiler Werbung Facebook überrascht mit 61 Prozent mehr Umsatz

Die Experten hatten mit viel gerechnet, aber nicht mit so viel: Facebook hat im zweiten Quartal 61 Prozent mehr Umsatz gemacht. Grund sind die mobilen Geräte. Mehr

23.07.2014, 22:54 Uhr | Wirtschaft

Moskaus nächster Fehler

Von Benjamin Triebe

Als der damalige Yukos-Chef Michail Chodorkowskij vor rund zehn Jahren Wladimir Putin unangenehm wurde, nahm die russische Justiz den Ölkonzern auseinander. Bis heute setzt der Kreml die Regeln, nicht der Rechtsstaat. Mehr 1 1


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Wirtschaft in Zahlen Im Land der Zuhause-Arbeiter

Viele Deutsche arbeiten von daheim aus - mindestens ab und zu. Das gilt für Angestellte, für Selbständige sowieso. Und sogar für mehr als 40 Prozent der Beamten. Mehr