Home
http://www.faz.net/-gqi-762b7
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Expansion in China Volvo auf dem Weg zum größten Lastwagenbauer

Volvo beteiligt sich an der Dongfeng Motor Group. Das entstehende Gemeinschaftsunternehmen werde der größte Lastwagenbauer der Welt sein, sagt Volvo.

© dpa Vergrößern Ein asiatischer Messebesucher betrachtet einen Volvo-Lastwagen auf der IAA Nutzfahrzeuge

Der schwedische Lastwagenbauer Volvo beteiligt sich an einem chinesischen Hersteller und steigt damit nach eigenen Angaben zur Nummer eins in der Branche im Bereich großer Lastwagen auf. Volvo werde 45 Prozent der Anteile an einem neuen Gemeinschaftsunternehmen mit dem chinesischen Fahrzeugbauer Dongfeng Motor Group erwerben, teilte der Konzern in Stockholm mit.

China gilt als größter Markt für Lastwagen. Die Kartellbehörden müssen der Transaktion im Volumen von 5,6 Milliarden Yuan (664 Millionen Euro) noch zustimmen. Bisher ist Daimler der größte Lastwagen-Hersteller auf der ganzen Welt.

Mehr zum Thema

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Kundenproteste Die Wut der Chinesen auf VW

Nicht die lahmende Konjunktur, nicht die willkürliche Politik – in China könnte der stärkste Gegenwind für ausländische Konzerne bald aus einer ganz neuen Richtung wehen: von der Kundenfront. Mehr Von Hendrik Ankenbrand, Schanghai

29.10.2014, 06:55 Uhr | Wirtschaft
Weltgrößtes Aquarium auf Insel Hengqin in China

Auf der chinesischen Insel Hengqin bei Macau steht nun das größte Aquarium der Welt - der Themenpark Chimelong Ocean Kingdom und andere Attraktionen sollen das verschlafene Eiland am Perlfluss-Delta zu einem Touristenmagneten machen. Die Behörden hoffen, hier eine blühende Sonderwirtschaftszone zu errichten, ähnlich wie im nahen Shenzhen. Mehr

27.08.2014, 22:21 Uhr | Wissen
China VW muss eine halbe Million Autos zurückrufen

Eine chinesische Aufsichtsbehörde zwingt Europas größten Autobauer dazu, mehr als eine halbe Million Autos zurück in die Werkstatt zu holen. Grund ist angeblich ein Problem mit der Hinterachse. Mehr

17.10.2014, 10:48 Uhr | Wirtschaft
China warnt Ausland vor Einmischung

Für die chinesische Führung bedeuten die Proteste eine der größten politischen Herausforderungen seit dem Massaker auf dem Platz des Himmlischen Friedens in Peking vor 25 Jahren. Und die Proteste weiten sich aus. Mehr

29.09.2014, 14:22 Uhr | Politik
Stock Connect Wann öffnet China seinen Aktienmarkt?

Spätestens ab dem heutigen Montag sollte die ganze Welt in China Aktien kaufen dürfen. Doch nun weiß niemand, wann die Stock Connect zwischen Hongkong und Schanghai kommt. Der Börsenbetreiber schiebt die Studentenproteste vor. Mehr Von Hendrik Ankenbrand, Schanghai

27.10.2014, 06:57 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 26.01.2013, 10:22 Uhr

Geld rettet Japan nicht

Von Carsten Germis

Die japanische Zentralbank überrascht die Märkte mit einer noch weiteren Öffnung der geldpolitischen Schleusen. Doch das rettet das Land nicht. Mehr 5 9

Umfrage

Sparen Sie angesichts der niedrigen Zinsen noch?

Alle Umfragen

Bitte aktivieren Sie ihre Cookies.


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Womit im Umweltschutz am meisten verdient wird

Deutsche Wind- und Solarenergie sind weltweit gefragt. Das gilt auch für andere Bereiche aus dem Umweltschutz, wie unsere Grafik des Tages zeigt. Mehr

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden