Home
http://www.faz.net/-gqe-75om5
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 11.01.2013, 17:36 Uhr

„Eurohawk“ Europas größte Drohne über Deutschland getestet

Sechs Stunden lang hat ein unbemanntes Militärflugzeug mit der Spannweite eines Airbus-Verkehrsflugzeugs am Freitag seine Runden über Deutschland gedreht. EADS zeigte sich mit dem ersten Test der Aufklärungsdrohne sehr zufrieden. Die Bundeswehr muss noch warten.

© dapd Unbemanntes Militärflugzeug: ein Modell der Drohne „Eurohawk“

Europas größte Drohne, Eurohawk, hat am Freitag ihren ersten Testflug über Deutschland erfolgreich absolviert. Das unbemannte Militärflugzeug sei um 10.36 Uhr im oberbayerischen Manching gestartet und nach genau sechs Stunden wieder sicher gelandet, teilte der Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS mit.

Die Aufklärungsdrohne wiegt 15 Tonnen und ist mit 40 Metern Spannweite größer als ein Airbus-A320-Passagierflugzeug. Von einer Bodenstation in Manching aus wurde sie durch Piloten gesteuert.

Bei dem Testflug in 15 Kilometer Höhe wurde die Technik zum Sammeln und Auswerten von Funk- und Radarsignalen getestet. „Alles hat wunderbar geklappt“, sagte ein Sprecher der EADS-Rüstungssparte Cassidian. Die Bundeswehr will ab 2015 vier EuroHawk-Drohnen samt Bodenstationen für mehr als eine Milliarde Euro einsetzen. Derzeit hat die Bundeswehr nur drei unbewaffnete israelische Aufklärungsdrohnen in Afghanistan im Einsatz.

Unmanned Aerial Vehicle Eurohawk © dpa Vergrößern Der Start zum Testflug

Für die Luftwaffe läutet die EuroHawk „eine neue Ära in der Aufklärung ein“. Mit einer möglichen Flugzeit von mehr als 30 Stunden könnte die Eurohawk künftig vom norddeutschen Standort Jagel aus Einsätze in Afghanistan fliegen und ohne Zwischenstopp wieder in Jagel landen. Geplant war ihr Einsatz eigentlich schon ab Mitte 2012.

Die Eurohawk basiert auf der Global-Hawk-Drohne des amerikanischen Herstellers Northrop Grumman, die von der amerikanischen Luftwaffe eingesetzt wird. Die Bundeswehr ließ von Cassidian in Manching, Ulm und Friedrichshafen eine spezielle Sensorik entwickeln. Cassidian-Vorstandschef Bernhard Gerwert sagte: „Der heutige Erstflug des Eurohawk ist ein weiterer Meilenstein, der die europäische Technologieführerschaft von Cassidian im Bereich der unbemannten Flugsysteme unter Beweis stellt.“

Quelle: dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Niederlande Mit Raubvögeln gegen Drohnen

Um mögliche Terroranschläge durch Drohnen zu verhindern, könnte die niederländische Polizei bald auf ungewöhnliche Helfer zurückgreifen. Abgerichtete Greifvögel sollen die Flugkörper vom Himmel holen – erste Tests laufen bereits. Mehr

01.02.2016, 16:57 Uhr | Gesellschaft
Zoo von Arnheim Affe holt Drohne vom Himmel

Ein Schimpanse im Zoo von Arnheim in den Niederlanden ist wohl kein großer Fan neuer Technik: Er hat eine Drohne mit einem Stock gezielt vom Himmel geholt. Die Kamera der Drohne sollte Bilder für eine Fernsehshow liefern. Mehr

08.01.2016, 12:05 Uhr | Gesellschaft
Parcelcopter 3.0 Fliegender Bote von DHL

Von der Drohne zum Flugzeug: Der Paketdienst DHL präsentiert die dritte Generation seiner autonomen Fluggeräte. Ganz glatt verlief die Präsentation allerdings nicht. Mehr Von Michael Spehr

28.01.2016, 15:14 Uhr | Technik-Motor
CES 2016 Das Drohnen-Taxi kommt

Auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas hat eine chinesische Firma eine Drohne vorgestellt, die einen Passagier transportieren kann. Der Passagier muss nur das Ziel auf einem Tablet eingeben, alles andere erledigt die Drohne von ganz alleine – dank Sensoren und Computersteuerung. Mehr

11.01.2016, 11:46 Uhr | Technik-Motor
Qatar Airways Dem neuen Airbus A320 ist es zu heiß

Während die Lufthansa mit dem neuen Flugzeug zufrieden ist, ist der Airbus A320 neo das Sorgenkind der Fluggesellschaften am Golf. Es gibt Probleme beim Start. Mehr

28.01.2016, 10:31 Uhr | Wirtschaft

Obamas Schlaglöcher

Von Winand von Petersdorff

Der amerikanische Präsident will mit einer Sonder-Ölsteuer in Höhe von 10 Dollar auf das Fass Rohöl die marode Infrastruktur des Landes modernisieren. Dagegen ist nicht viel zu sagen. Mehr 6 5


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Grafik des Tages Krankenhäuser fühlen sich weniger krank

Deutschland Klinken sind wieder etwas zuversichtlicher. Die Mehrheit steht aber in eigener Wahrnehmung immer noch eher schlecht als gut da. Mehr 2