Home
http://www.faz.net/-gqe-74ax1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Durchsuchungen Bestechungsvorwürfe gegen Bilfinger Berger

Gegen den Mannheimer Baukonzern Bilfinger wird wegen Schmiergeldzahlungen in Millionenhöhe im Zusammenhang mit Bauprojekten in Ungarn und der Slowakei ermittelt.

© dpa Vergrößern Bilfinger Berger muss sich mit Korruptionsvorwürfen auseinandersetzen

Gegen den Mannheimer Baukonzern Bilfinger wird nach einem österreichischen Zeitungsbericht wegen Korruptionsvorwürfen ermittelt. Es gehe um angebliche Schmiergeldzahlungen in Millionenhöhe im Zusammenhang mit Bauprojekten in Ungarn und der Slowakei, berichtete die Zeitung „Die Presse“ am Wochenende.

Büros der österreichischen Konzerntochter in Wien, die Konzernzentrale in Mannheim sowie Filialen in Ungarn und der Slowakei seien Mitte Oktober durchsucht worden. Im Zentrum der Ermittlungen stehe ein 495 Millionen Euro umfassendes Bauprojekt in Ungarn, berichtete die Zeitung. Dafür sei angeblich 2006 und 2007 Schmiergeld geflossen.

Konzern bestätigt Durchsuchungen

Ein Konzernsprecher bestätigte Durchsuchungen „in verschiedenen Büros“ von Bilfinger, bei denen es laut Staatsanwaltschaft um Vorgänge aus den Jahren 2006 und 2007 gehe.

Mehr zum Thema

Bilfinger unterstütze die Ermittlungen und kooperiere mit der Staatsanwaltschaft, sagte der Sprecher weiter. „Da es sich um ein laufendes Verfahren handelt, bitten wir um Verständnis, dass wir zu dem Sachverhalt keine weiteren Angaben machen können.“

Quelle: Reuters, Bloomberg

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Korruptionsverdacht Zahlte Bilfinger Schmiergeld für WM-Auftrag?

Der Baukonzern Bilfinger steht im Verdacht, sich einen Auftrag zur Fußball-WM mit Bestechungsgeldern gesichert zu haben. 20 Millionen Euro sollen laut einem Medienbericht geflossen sein – an Lokalpolitiker und Verantwortliche der Fifa. Mehr

22.03.2015, 05:12 Uhr | Wirtschaft
Portugals Ex-Regierungschef Socrates nach Korruptionsvorwürfen festgenommen

Socrates werde noch am Samstag im Rahmen von Ermittlungen wegen verdächtiger Bankgeschäfte und Geld-Überweisungen befragt, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Mehr

22.11.2014, 12:30 Uhr | Politik
Geplantes Nato-Manöver Erstmals Raketenabschüsse von Tschechien aus

Gemeinsam mit seinen Nachbarländern und den Vereinigten Staaten will Tschechien in einem geplanten Manöver den Ernstfall proben. Inmitten der Ukraine-Krise soll die Verteidigungsfähigkeit der Nato demonstriert werden. Mehr

20.03.2015, 21:35 Uhr | Politik
Germanwings-Absturz Polizei durchsucht Apartment des Kopiloten

In Düsseldorf haben Ermittler der Polizei in der Nacht zum Freitag ein Apartment des Kopiloten des verunglückten Germanwings-Fluges durchsucht. Die französische Staatsanwaltschaft hatte sich überzeugt gezeigt, der 27-jährigen habe den Absturz der Maschine absichtlich herbeigeführt. Mehr

27.03.2015, 11:46 Uhr | Gesellschaft
Anschlag auf Zeitung Wer griff die Hamburger Morgenpost an?

Wer hat den Brandanschlag auf die Mopo verübt? Das Blatt hatte die Karikaturen des französischen Magazins Charlie Hebdo gedruckt. Die Polizei hat Hinweise auf einen islamistischen Hintergrund der Tat. Mehr

20.03.2015, 16:43 Uhr | Feuilleton
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 12.11.2012, 10:57 Uhr

Gerechtigkeit in der Lebensversicherung

Von Philipp Krohn

Durch zusätzliche Polster subventionieren jüngere Verträge die Policen aus der Vergangenheit. Diese Praxis halten Verbraucherschützer angesichts der über Jahre hohen Überschüsse der Versicherer für unfair. Was sie dabei übersehen. Mehr 1


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Wo es den meisten Urlaub gibt

In Deutschland haben Arbeitnehmer gesetzlich einen Urlaubsanspruch von 24 Tagen. Wie es in anderen Ländern ist, zeigt unsere Grafik des Tages. Mehr 3

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden