http://www.faz.net/-gqe-75zrk
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 24.01.2013, 07:33 Uhr

Düsseldorf und Köln/Bonn Wieder Streik an Flughäfen

Das Sicherheitspersonal streikt: An den Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn sind bereits viele Flüge gestrichen worden. Die Gewerkschaft Verdi will mehr Druck machen.

© dapd Flugpassagiere stehen am Donnerstag im Flughafen Köln-Bonn Schlange, um zum Sicherheitscheck zu kommen.

Ein Streik des Sicherheitspersonals hat am Donnerstagmorgen den Betrieb an den wichtigsten nordrhein-westfälischen Flughäfen durcheinander gebracht. Bereits am frühen Morgen bildeten sich in Düsseldorf und Köln/Bonn längere Warteschlangen vor den Terminals. Viele Flüge mussten gestrichen werden.

Die Gewerkschaft Verdi hatte die Sicherheitsleute in der Nacht zu einem ganztägigen Streik aufgerufen. Wie vergangene Woche in Hamburg will Verdi den Druck für die Tarifverhandlungen mit dem Bundesverband der Sicherheitswirtschaft erhöhen.

Mehr zum Thema

Quelle: DPA

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Verdi Warnstreiks legen deutsche Flughäfen lahm

Bodenpersonal und Feuerwehren lassen heute Morgen die Arbeit ruhen, Hunderte Flüge fallen aus. Vor der nächsten Verhandlungsrunde im Öffentlichen Dienst soll das ein Signal an die Arbeitgeber sein. Mehr

27.04.2016, 07:22 Uhr | Wirtschaft
Verdi Warnstreiks an deutschen Flughäfen

Wegen des Warnstreiks der Gewerkschaft Verdi im Öffentlichen Dienst sind an deutschen Flughäfen zahlreiche Flüge gestrichen worden. Allein die Lufthansa in Frankfurt hat für Mittwoch fast 900 der geplanten 1500 Flüge abgesagt. Mehr

27.04.2016, 10:56 Uhr | Wirtschaft
Streiks ab Mittwoch Verdi will Flughäfen lahmlegen

Reisende müssen kommende Woche mit erheblichen Verzögerungen auf allen großen deutschen Flughäfen rechnen. Die Gewerkschaft Verdi ruft das Bodenpersonal zu teilweise ganztägigen Streiks auf. Mehr Von Dietrich Creutzburg, Berlin

22.04.2016, 16:53 Uhr | Wirtschaft
Öffentlicher Dienst Tarifverhandlungen gehen in entscheidende Phase

Nach tagelangen Warnstreiks gehen die Gespräche zwischen Gewerkschaften und Arbeitgebern in die entscheidende Phase. Verdi fordert für die 2,1 Millionen Beschäftigten im öffentlichen Dienst sechs Prozent mehr Geld. Und hofft auf ein besseres Angebot der Arbeitgeber. Mehr

28.04.2016, 16:58 Uhr | Wirtschaft
Großer Verdi-Warnstreik Streik In Hessen wird morgen gestreikt

Morgen wird in Hessen gestreikt. Nur wann und wo ist nicht klar. Es werden Arbeitsniederlegungen am Flughafen, bei Kitas und der Müllabfuhr erwartet. Mehr

26.04.2016, 07:11 Uhr | Rhein-Main

Spanische Lust am Untergang

Von Leo Wieland, Madrid

Wenn Spanien Glück hat, gibt es in Madrid vielleicht im Herbst wieder eine Regierung. Die politische Lähmung setzt sich in wirtschaftliche um – obwohl sich bereits eine Linderung abgezeichnet hatte. Mehr 12 25


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Ungleichheit Norwegens Staatsfonds geht gegen überhöhte Managergehälter vor

Der weltgrößte Staatsfonds will bald Prinzipien zu einer angemessenen Bezahlung für Top-Manager vorstellen. Die Institution ist an mehr als 9000 Unternehmen beteiligt. Mehr 0

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“