Home
http://www.faz.net/-gqe-76s30
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
Risikoabsicherung

Automobilindustrie Hersteller wollen Bonus für abgasarme Autos

Bonus für Umweltschutz: Wenn es nach den deutschen Automobilherstellern geht, sollen die „Supercredits“ für abgasarme Autos auch weiterhin verteilt werden.

© dapd Vergrößern Besonders saubere Fahrzeuge sollen belohnt werden, fordert der Verband der Deutschen Automobilindustrie

Die deutschen Autohersteller verlangen, dass besonders abgasarme Fahrzeuge auch nach 2015 in der strengen EU-Kohlendioxid-Regulierung mehrfach auf den Schadstoffausstoß ihrer Flotte angerechnet werden. „Wenn schon keine finanziellen Anreize gesetzt werden, um den Aufbau einer Fahrzeugflotte mit alternativen Antrieben zu fördern, muss es wenigstens regulatorische Anreize geben“, sagte der Präsident des Verbandes der Deutschen Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, am Mittwoch in Berlin. „Sonst wird es schwer, in Deutschland 2020 eine Million Elektroautos auf der Straße zu haben, wie die Bundesregierung es anstrebt.“ Die EU-Kommission will die Mehrfachanrechnung (“Supercredits“) verringern. Wissmann forderte, besonders saubere Fahrzeuge müssten weiter „mindestens mit dem Faktor zwei bis drei“ auf den Flottendurchschnitt angerechnet werden. Diese Bonuspunkte sollen die Konzerne ansammeln und nach 2020 nutzen können, wenn strengere EU-Regeln gelten.

Kerstin Schwenn Folgen:    

Volkswagen, Daimler und BMW, deren große Fahrzeuge im Schnitt mehr Kohlendioxid ausstoßen als die der Konkurrenz, sind daran sehr interessiert. Wissmann sieht aber Einigkeit im europäischen Verband. Er hob überdies die Bedeutung eines Freihandelsabkommens zwischen den Vereinigten Staaten und der EU für seine Branche hervor. Die beiden Märkte ständen für 40 Prozent des Welt-Automobilmarktes. Allein die deutschen Autohersteller zahlten fast eine Milliarde Euro im Jahr an Zöllen - rund 550 Millionen Euro für Exporte nach Amerika und rund 410 Millionen Euro für Importe in die EU. Für Verbraucher noch wichtiger als der Abbau von Zöllen sei die Verringerung nichttarifärer Handelshemmnisse, die den Bau von Autos verteuerten.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Neue Abstell-Ideen Parkplatzsuche für Kreative

Einen Parkplatz zu suchen, ist für Autofahrer eine der nervigsten Tätigkeiten. Carsharing und Extraparkplätze für E-Autos könnten das Problem lösen. Kommunen und Konzerne suchen nach neuen Ansätzen. Mehr

24.04.2015, 16:39 Uhr | Finanzen
Amerikanischer Automarkt Deutsche Hersteller trumpfen mit Geländewagen auf

In Detroit haben die Autohersteller Mercedes, BMW, VW und Audi neue Geländewagemodelle für den amerikanischen Markt vorgestellt. Mehr

12.01.2015, 17:25 Uhr | Technik-Motor
Umweltministerin im Gespräch Eine verbindliche Zwei-Grad-Obergrenze wäre ein Erfolg

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) über die Klimakonferenz in Paris, die Verantwortung der großen Industriestaaten und Elektrofahrräder. Mehr Von Jasper von Altenbockum und Heike Göbel

19.04.2015, 16:45 Uhr | Politik
Mobilität Keine Zukunft für Elektroautos?

Elektroautos sind bisher kaum nachgefragt worden. Eigentlich hatten Politik und Automobilindustrie verabredet, dass in diesem Jahr bereits 100.000 Elektroautos auf deutschen Straßen unterwegs sein sollen. Doch die Realität sieht anders aus. Mehr

10.04.2015, 13:59 Uhr | Wirtschaft
Luftfahrtmesse Aero Privat fliegen wird sicherer und teurer

Auf der Messe Aero in Friedrichshafen werden schon in kleinen Propellerflugzeugen moderne Luftfahrt-Technologien gezeigt. Und auch Luftfahrttraditionalisten kommen auf ihre Kosten. Das hat allerdings auch alles seinen Preis. Mehr Von Jürgen Schelling

20.04.2015, 09:38 Uhr | Technik-Motor
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 13.02.2013, 19:28 Uhr

Der Gedöns-Vorstand

Von Julia Löhr

Personalarbeit hat einen schweren Stand. Zu oft wird sie als nebensächlich abgetan. Dabei kann sie über Gedeih und Verderb eines Unternehmens entscheiden. Mehr 1 1


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden