Home
http://www.faz.net/-gqi-74szp
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Autoindustrie in der Absatzkrise MAN führt Kurzarbeit ein

Schon nach der Weihnachtspause im Januar soll die Kurzarbeit losgehen. Betroffen sind insgesamt 5300 Mitarbeiter des Lastwagenherstellers.

© dpa Vergrößern MAN-Produktionsstätte in München.

Der Lastwagenhersteller MAN führt aufgrund der schwachen Nachfrage in Europa Kurzarbeit ein. Dies sei gleich nach der Weihnachtspause ab dem 14. Januar geplant, kündigte der Chef des europäischen Lastwagengeschäfts, Anders Nielsen, laut „Süddeutschen Zeitung“ an.

Im Werk München seien 3500 Mitarbeiter davon betroffen und in Salzgitter 1800. „Wir müssen unsere Produktion der Nachfrage anpassen“, sagte Nielsen. Bei der Bundesagentur für Arbeit sei die Maßnahme für die erste Jahreshälfte 2013 beantragt. Aber: „Es ist nicht ausgeschlossen, dass wir die Kurzarbeit verlängern“, erläuterte Nielsen. Das sei abhängig davon, wie sich der Markt über das Jahr entwickele. Ein Stellenabbau sei jedoch nicht geplant.

Nicht nur Lastwagenbauer leiden

Wegen der lahmenden gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in Europa befinden sich die Lastwagen-Märkte schon seit einer Weile auf Talfahrt. Auch Daimler drosselte wegen der Absatzflaute seine Produktion. Kurzarbeit war bei Daimler Trucks aber bislang noch kein Thema, hieß es vom Konzern Ende Oktober. Zu diesem Zeitpunkt dachte MAN über diese Maßnahme bereits laut nach.

Mehr zum Thema

Unter Druck stehen derzeit aber nicht alleine die Lastwagenhersteller, sondern auch die Produzenten von Personenwagen für den europäischen Markt. Beschlossen worden sind Werksschließungen ebenso wie eine engere Kooperation einzelner Hersteller.

Quelle: Reuters

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Elektroautos Daimler-Tochter stellt Produktion von Batteriezellen ein

In Sachsen hat Daimler bislang Batterien für den Elektrosmart bei der Tochtergesellschaft Li-Tec fertigen lassen. Doch die Produktion lohnt sich bei der geringen Stückzahl nicht. Mehr

15.11.2014, 16:03 Uhr | Wirtschaft
Opec-Sitzung in Wien Alles blickt auf Saudi Arabien

Diesen Donnerstag treffen sich die Opec-Länder zu einer der wichtigsten Sitzungen seit Langem: Entscheiden sie sich dafür, die Öl-Förderung zu drosseln? Einige von ihnen wollen das - aber nicht die mächtigsten. Mehr

26.11.2014, 19:42 Uhr | Wirtschaft
Mittelstandsanleihen-Ticker Callista beim Traumschiff aus dem Rennen

Ein Verkauf des MS Deutschland steht offenbar unmittelbar bevor. Der bisherige Eigentümer Callista wird nicht der Käufer sein. Die neue Anleihe von German Pellets verzeichnete eine gute Nachfrage. Mehr

26.11.2014, 15:11 Uhr | Finanzen
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 04.12.2012, 05:15 Uhr

Der Mythos vom prekären Arbeitsmarkt

Von Sven Astheimer

Zum ersten Mal sind mehr als 43 Millionen Menschen in Deutschland beschäftigt. Vor allem viele normale Arbeitsplätze hat der Aufschwung geschaffen - allen Warnern zum Trotz. Eine einzigartige Erfolgsgeschichte. Mehr 7 6


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Wo Gemeinden die meisten Steuern einnehmen

Die Städte und Gemeinden in Ostdeutschland haben zwar weniger Schulden als die im Westen, doch ihre Steuerkraft ist noch immer deutlich niedriger. Unsere Grafik zeigt, wo Kommunen viele Steuern einnehmen. Mehr

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden