http://www.faz.net/-gqe-75uyd
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --

Veröffentlicht: 19.01.2013, 11:38 Uhr

Arbeitslose Krisenkinder VW wird von Bewerbungen junger Spanier und Portugiesen überflutet

Ein Großteil der jungen Menschen in Spanien und Portugal sind durch die Krise arbeitslos. Und immer mehr von ihnen bewerben sich im Ausland. Volkswagen etwa verzeichnet einen Bewerbungsboom aus beiden Ländern.

© dpa Trainee-Ausbildung statt Demo - junge Spanier und Portugiesen zieht es zum Arbeiten ins Ausland.

Die Krise in Spanien und Portugal hat bei VW zu einem Bewerbungsboom aus beiden Ländern geführt. Das Traineeprogramm für Hochschulabsolventen war 2012 völlig überlaufen, wie VW-Personalvorstand Horst Neumann der „Wirtschaftswoche“ sagte.

„Der Andrang war gewaltig, er zeigt die Not der jungen Leute dort: Auf 104 Stellen hatten wir 3600 Bewerber“, so Neumann. „Allein bei Seat sind 2800 Bewerbungen eingegangen - trotz hoher Hürden. Beispielsweise haben wir gute Deutschkenntnisse verlangt.“

Mehr zum Thema

Deutschlandweit erhielten 3518 junge Leute 2012 bei VW einen Ausbildungsplatz. Außerdem wurden 3556 Hochschulabsolventen eingestellt. 2013 werde VW den Personalaufbau fortsetzen, aber „nicht so rasant“, sagte Neumann.

Quelle: FAZ.net mit dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Nach Attentaten in Bayern Seehofer will Polizei signifikant aufstocken

Nach den tödlichen Attentaten der vergangenen Tage in Bayern bezeichnet Bayerns Ministerpräsident die Sicherheitslage weiterhin als ernst und bedrohlich. Als Reaktion darauf kündigt Horst Seehofer an, die Polizei massiv zu verstärken. Mehr

25.07.2016, 20:39 Uhr | Politik
Nach Amoklauf und Axt-Attacke Seehofer sieht neue Herausforderung für Polizei

Nach dem Amoklauf in München hat der bayrische Ministerpräsident Horst Seehofer den Beamten für ihren Einsatz gedankt. Auf der kommenden Kabinettsklausur werde man etwa über die Ausstattung der Polizei sprechen müssen, sagte er in München. Mehr

24.07.2016, 21:27 Uhr | Politik
Teilnehmer an Start Plus Ausbildung light als zweite Chance

Schüler, die keinen Ausbildungsplatz finden, müssen nicht in der Arbeitslosigkeit landen. Das Programm Start plus zum Beispiel gibt ihnen neue Chancen. Zwei Beispiele aus Frankfurt-Höchst. Mehr Von Olga Scheer

26.07.2016, 17:40 Uhr | Rhein-Main
Nach Anschlägen in Bayern Seehofer kündigt massive Sicherheitsanstrengungen an

Nach den mutmaßlich islamistisch motivierten Anschlägen von Würzburg und Ansbach hat Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) massive Anstrengungen im Bereich der inneren Sicherheit angekündigt. Der islamistische Terrorismus ist in Deutschland angekommen, und die Bevölkerung erwartet mit Recht, dass wir dieser Herausforderung mutig die Stirn bieten, sagte Seehofer in Gmund am Tegernsee vor Journalisten. Mehr

27.07.2016, 09:02 Uhr | Politik
Gehälter im IT-Bereich Was die Nerds verdienen

IT-Fachleute sind gefragt, heißt es überall. Aber verdienen sie auch dementsprechend gut? Oder nur dann, wenn sie es in höhere Positionen schaffen? Mehr

26.07.2016, 13:03 Uhr | Beruf-Chance

Leeres Gerede

Von Werner Mussler, Brüssel

Die EU-Kommission sieht von Bußgeldern gegen Spanien und Portugal ab. Dieser Schritt ist unter mehreren denkbaren Optionen die mildeste. Schade. Mehr 1 23

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden