Home
http://www.faz.net/-gqe-770hn
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

8,9 Millionen Beschäftigte Immer mehr Wochenend- oder Nachtarbeit

8,9 Millionen Beschäftigte, also jeder vierte Deutsche, arbeitet „ständig oder regelmäßig am Wochenende“. Auch die Schichtarbeit hat nach Angaben der Bundesregierung stark zugenommen.

© AP Vergrößern Immer mehr Menschen arbeiten nachts in Deutschland

In Deutschland arbeiten immer mehr Menschen am Wochenende, in der Nacht oder im Schichtbetrieb. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor, aus der die „Süddeutsche Zeitung“ (Montag) zitiert. Demnach arbeiteten im Jahr 2011 etwa 8,9 Millionen Beschäftigte, also jeder vierte, „ständig oder regelmäßig am Wochenende“. 2001 seien es noch 6,7 Millionen gewesen.

Auch die Schichtarbeit hat nach Angaben der Bundesregierung stark zugenommen. Am weitesten verbreitet sei sie in den sozialen Berufen, in der Gesundheitsbranche, bei Maschinen- und Anlageführern und beim Verkaufspersonal. Dazu merkt die Bundesregierung an, dass für Schichtarbeiter das Risiko von psychischen Belastungen steige „und erhöhte gesundheitliche Risiken bestehen“. Auch der Anteil der Nachtarbeit breite sich ebenfalls wieder aus.

Die Linke-Sprecherin für Arbeit und Mitbestimmung, Jutta Krellmann, nannte die Zahlen alarmierend. „Der Psychostress ist eine tickende Zeitbombe in der Arbeitswelt und muss endlich eingedämmt werden“, sagt Krellmann. Die Bundestagsabgeordnete fordert wie die IG Metall eine Anti-Stress-Verordnung im Arbeitsschutzgesetz. Aus den Regierungsangaben geht dem Bericht zufolge hervor, dass die Zahl der von staatlichen Arbeitszeit-Kontrolleuren registrierten Verstöße seit 2007 um fast ein Drittel gestiegen sei.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET/dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Vor dem Tsipras Besuch Opposition fordert Kompromisse mit Griechenland

Vor dem Besuch des griechischen Ministerpräsidenten Tsipras in Berlin haben Linkspartei und Grüne die Bundesregierung zu Zugeständnissen aufgerufen. SPD-Chef Gabriel hofft auf einen Neustart in der Beziehung zu Griechenland. Mehr

22.03.2015, 19:57 Uhr | Politik
Minnesota Lottomillionär macht Winterdienst

Regelmäßig räumt Joe Meath mit dem Schneepflug die Straßen in seinem Heimatort in Minnesota frei. Nötig hat er das nicht. Im September gewann er mehr als 11 Millionen Dollar im Lotto. Mehr

09.12.2014, 15:08 Uhr | Gesellschaft
Straßenbau Hessen Bauarbeiten oft in den Ferien

Eine Rekordsumme soll dieses Jahr in das Straßennetz fließen. Doch viele Projekte von Hessen Mobil liegen in der Ferienzeit - wo in diesem Jahr auf Hessens Straßen Bauarbeiten geplant sind. Mehr Von Hans Riebsamen, Bad Homburg

26.03.2015, 06:20 Uhr | Rhein-Main
Autobahnkreuz Weinsberg 700 Millionen Euro gegen den Stau

Seit mehr als 20 Jahren steht das Autobahnkreuz Weinsberg auf der Planungsliste der Bundesregierung. Doch nichts passiert. Eine Privatinitiative will die nötigen 700 Millionen Euro für die Instandsetzung jetzt selber aufbringen, damit der 60 Kilometer lange Autobahnabschnitt endlich aus den täglichen Staumeldungen im Radio verschwindet. Mehr

12.02.2015, 09:54 Uhr | Wirtschaft
Verbotenes Rüstungsgeschäft Rheinmetall fordert 120 Millionen vom Bund

Weil Wirtschaftsminister Gabriel der Rheinmetall AG ein Rüstungsgeschäft mit Russland verbot, fordert das Unternehmen nun über hundert Millionen Euro Entschädigung. Mehr

13.03.2015, 20:33 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 18.02.2013, 08:53 Uhr

Facebooks Geschichte wiederholt sich

Von Patrick Bernau

Facebook wertet seinen Messenger auf: Der Konzern erobert die Smartphones. Das zeigt: Facebook kann seine Macht vervielfältigen. Mehr 2 5


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Deutsche Bildungsbürger scheuen Facebook & Co.

Deutschland ist so ziemlich das einzige Land in Europa, in dem ungebildete Leute in sozialen Netzwerken präsenter sind als gebildete. Mehr 6

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden