http://www.faz.net/-gqe-7ag25
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 26.06.2013, 12:01 Uhr

20.000 neue Paketannahmestellen Post will mehr Geld im Onlinehandel verdienen

Durch florierenden Internethandel werden immer mehr Pakete verschickt. Die Deutsche Post will von diesem Trend profitieren. Dafür richtet sie 20.000 zusätzliche Paketannahmestellen ein.

© ddp Immer mehr Pakete werden in Deutschland verschickt - die Post will davon profitieren

Die Deutsche Post AG will künftig noch mehr Geld mit dem florierenden Internethandel verdienen. Der Bonner Konzern will bis Ende nächsten Jahres 20.000 zusätzliche Paketannahmestellen in Deutschland errichten. Sie sollen vor allem in den großen Ballungsräumen der Republik entstehen. Gegenwärtig betreibt die Post, nach eigenen Angaben „Marktführer im deutschen Paketmarkt“, rund 30.000 Möglichkeiten zur Paketabgabe.

Dies sind nicht nur die traditionellen Postämter, sondern immer mehr DHL Shops bei Einzelhändlern. Die Zusammenarbeit mit dem lokalen Handel will die Post jetzt weiter ausbauen und dabei von den attraktiven Öffnungszeiten profitieren. Die ersten 10.000 Shops sollen bereits Ende diesen Jahres in Betrieb gehen. Die restlichen Annahmestellen bis Ende 2014.

Insgesamt wollen die Bonner von 2011 bis 2015 rund 750 Millionen Euro in den deutschen Paketmarkt investieren. „Wir haben noch nie in unserer Konzerngeschichte so viele Pakete transportiert wie im vergangenen Jahr“, sagte Post-Vorstandsvorsitzender Frank Appel. Er rechnet damit, dass das E-Commerce-Geschäft auch im laufenden Jahr weiter wächst. Immer mehr Menschen bestellen bei Internetanbietern wie Amazon, ebay und Zalando.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET/Dow Jones

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Wahlkampf in Amerika Donald Trump wettert gegen Amazon-Chef

Der Präsidentschaftsanwärter ist schlecht auf den Amazon-Vorstandsvorsitzenden Jeff Bezos zu sprechen. Die von ihm erworbene Zeitung Washington Post diene Bezos nur dazu, die Steuern bei Amazon niedrig zu halten, der Onlinekonzern nutze seine Monopolstellung aus. Bezos nimmt es bislang mit Humor. Mehr Von Roland Lindner, New York

18.05.2016, 07:12 Uhr | Wirtschaft
Videofilmkritik The Whispering Star”

Nach der großen Katastrophe kommt immer noch die Post: Sion Sonos Film The Whispering Star erweitert das All, damit wir die Welt besser sehen. Mehr

25.05.2016, 14:30 Uhr | Feuilleton
Udo Lindenbergs 70. Wie die Gronauten ihren Udo feiern

Gronau im Münsterland weiß, was es an Udo Lindenberg hat. Zum 70. Geburtstag gratuliert die Stadt mit der Ehrenbürgerwürde. Eine überlebensgroße Statue schmückt sie schon seit letztem Jahr. Mehr Von Reiner Burger, Gronau

17.05.2016, 06:48 Uhr | Gesellschaft
Dank neuer Verbindungen Deutsche Fernbusanbieter erobern Europa

Fernbusse haben in Deutschland Konjunktur. Und sind so beliebt, dass Anbieter wie der Marktführer MeinFernbus-Flixbus inzwischen auch in den Nachbarländern Städteverbindungen anbieten. Mehr

20.05.2016, 08:24 Uhr | Wirtschaft
Analyse Jetzt kommen die Frauen

Seit Anfang des Jahres gilt die Frauenquote, die Konzerne nominieren eifrig neue Aufsichtsrätinnen. Sogar die Scheichs schicken jetzt eine Frau. Doch hinter vorgehaltener Hand wird mancherorts über Quotilde ordentlich gelästert. Mehr Von Sebastian Balzter

20.05.2016, 05:30 Uhr | Beruf-Chance

Mahnung aus Fernost

Von Klaus-Dieter Frankenberger

Alle Teilnehmer des G-7-Gipfels sind gegen den Brexit. Nur Russland und seine antieuropäischen Anhänger befürworten einen Abschied der Briten. Das sollte zu denken geben. Mehr 0


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Umfrage Zwei Drittel der Europäer für Grundeinkommen

Gute Idee oder schlicht Schwachsinn? Immer mehr Menschen diskutieren über ein bedingungsloses Grundeinkommen. Die Schweizer stimmen bald ab. Nun kommt eine überraschende Umfrage heraus. Mehr 76

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden