Westdeutschland: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Geschlechterforschung „Väter wollen heute mehr vom Kind mitkriegen“

Geschlechterforscherin Paula-Irene Villa über sich wandelnde Rollen, die Erwerbsarbeit von Frauen, die Mühen der geteilten Elternschaft und die Frage, wer den Müll runterbringt. Mehr

29.10.2017, 21:02 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: Westdeutschland

1 2 3 ... 12 ... 25  
   
Sortieren nach

Allensbach-Studie Spannung auf der Zielgeraden

Nur wenige halten den Wahlkampf für interessant. Dabei stimmt jeder Fünfte für eine der zwei Parteien, die dem politischen System misstrauen. Mehr Von Prof. Dr. Renate Köcher

19.09.2017, 20:03 Uhr | Politik

27 Jahre Wiedervereinigung Im Osten kaum Neues

Kein einziger Dax-Konzern, geringere Wirtschaftskraft, mehr Arbeitslose: Ostdeutschland hängt Westdeutschland laut Regierungsbericht in vielen Teilen immer noch hinterher. Mehr

06.09.2017, 12:16 Uhr | Wirtschaft

Garnisonkirche Barockfaschisten und Abrisspartys

Der Wiederaufbau der Garnisonkirche ist in Potsdam zum Politikum geworden. Es geht um die Deutungshoheit über die Kirche – und das historische Erbe der Stadt. Mehr Von Reinhard Bingener, Potsdam

03.08.2017, 20:03 Uhr | Politik

Vor allem in Westdeutschland In Deutschland fehlen fast 300.000 Kitaplätze

In Deutschland fehlen Hunderttausende Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren. Vor allem in Westdeutschland ist der Mangel groß. Mehr

17.05.2017, 04:22 Uhr | Wirtschaft

Vorhaben von Nahles Wirtschaftsweise kritisieren Pläne zur Rentenangleichung

Das Gesetz zur Angleichung der Renten in Ost- und Westdeutschland ist umstritten. Kritik kommt nun auch vom Sachverständigenrat: Von einer Angleichung könne nicht die Rede sein – im Gegenteil. Mehr

14.05.2017, 14:03 Uhr | Wirtschaft

IW-Studie Einkommen älterer Menschen steigen stärker als von Jüngeren

Ältere Menschen haben im Schnitt heute deutlich mehr Geld zur Verfügung als früher. Die Auswertung des Instituts der deutschen Wirtschaft zeigt auch die Gründe. Mehr

10.05.2017, 11:39 Uhr | Wirtschaft

Gehälter Ostdeutschland lohnt sich noch immer nicht

Eine neue Vergütungsstudie, die FAZ.NET vorliegt, zeigt: In Ostdeutschland verdienen Fachkräfte noch immer deutlich schlechter als anderswo. Es gibt nur eine Ausnahme. Mehr

19.02.2017, 08:21 Uhr | Beruf-Chance

Ungerechte Einheit Die Wunden des Umbruchs

Die Wut, die viele im Osten empfinden und für die Pegida und AfD zum Ventil werden, hat auch mit Kränkungen der Nachwendezeit zu tun. Langsam beginnt die Aufarbeitung. Mehr Von Stefan Locke, Borna

05.01.2017, 20:04 Uhr | Politik

Netzentgelt-Reform Strom wird im Westen teurer, im Osten günstiger

Die Kosten für die Stromnetze werden bald neu verteilt. Eine neue Studie hat die Auswirkungen für die Verbraucher untersucht. Vor allem eine bestimmte Gruppe muss draufzahlen - andere dagegen profitieren. Mehr Von Hanna Decker

13.12.2016, 08:12 Uhr | Wirtschaft

Anschläge in Sachsen Aus Verzweiflung wird verbrecherische Gewalt

Mit dem Finger auf Sachsen zeigen, damit die eigenen Probleme kleiner erscheinen: Teile der Bevölkerung im Osten hätten sich radikalisiert, weil sie mit Anschlägen ein Gespräch erzwingen wollen, sagt die frühere Grünen-Politikerin Antje Hermenau im FAZ.NET-Gespräch. Mehr Von Timo Steppat

01.10.2016, 09:25 Uhr | Politik

Forderung Gabriels Ein Soli für ganz Deutschland

Im wenigen Jahren läuft der Solidarpakt für den Aufbau Ost aus. SPD-Chef Sigmar Gabriel macht sich stark dafür, dass der entsprechende Beitrag bleibt - um in ganz Deutschland zu helfen. Mehr

10.06.2016, 10:41 Uhr | Wirtschaft

Überrollagenten im Westen Verdeckte Verdreckte

Der Ursprung der amerikanischen Planungen zu Überrollagenten in Westdeutschland lag im Jahr der Berlin-Blockade 1948. Die strategische Lage in Europa war aus Sicht der amerikanischen Geheimdienste verzweifelt. Mehr Von Harald Biermann

17.05.2016, 10:17 Uhr | Politik

Staatsakt für Genscher Eine außergewöhnliche politische Begabung

Mit einem Staatsakt ist dem verstorbenen ehemaligen Außenminister gedacht worden. Für Bundespräsident Gauck war er ein deutscher Patriot, während er den früheren amerikanischen Außenminister Baker an einen texanischen Stiefel erinnerte. Mehr

17.04.2016, 12:39 Uhr | Politik

Mobilität im Beruf Viele pendeln von Ost- nach Westdeutschland

Für ihren Arbeitsplatz pendeln noch immer Hunderttausende von Ost- nach Westdeutschland. Das zeigen neue Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. Die Ost-West-Pendler sind sogar zahlreicher geworden als früher. Mehr

16.04.2016, 17:14 Uhr | Beruf-Chance

AfD im Höhenflug Entscheidungssiege im Westen

Im Westen und im Osten stärker als die SPD, zwei Direktmandate in Baden-Württemberg. Die rechtspopulistische AfD hat bei allen drei Landtagswahlen triumphiert. Das wird die Machtbalance innerhalb der Partei verändern. Eine Analyse. Mehr Von Justus Bender und Eckart Lohse, Frankfurt/Berlin

13.03.2016, 23:47 Uhr | Politik

Vor 50 Jahren Kunst für alle

Der Rückblick auf das „Schwellenjahr“ 1966. Mehr Von Klaus Staeck

08.01.2016, 15:58 Uhr | Politik

Studium in Ostdeutschland Auf nach Chemnitz, Wismar oder Merseburg!

Zum Studium nach Ostdeutschland? Noch vor zehn Jahren war das für viele westdeutsche Abiturienten undenkbar. Das hat sich geändert, wie das Bildungsministerium nun mit Zahlen belegt. Aber ist daran wirklich vor allem eine Marketingkampagne schuld? Mehr

08.12.2015, 14:14 Uhr | Beruf-Chance

Weihnachtsgeld Hohe Gehaltszuckerl für Zuckerbäcker

Mehr als jeder zweite Beschäftigte bekommt in Deutschland ein Weihnachtsgeld. Ein besonders großes Bewusstsein für die Extrazahlung zum Fest herrscht offenbar in der der Branche, in der Schokonikolaus und Co hergestellt werden - der Süßwarenindustrie. Mehr

04.11.2015, 11:12 Uhr | Beruf-Chance

25 Jahre deutsche Einheit Deutschland, einig Vaterland

Wenn es um den Stand der deutschen Einheit geht, halten sich bis heute zwei Standardfragen ganz vorn: Wann ist die deutsche Einheit vollendet? Und: Was wurde falsch gemacht? Mehr Von Dr. Richard Schröder

12.10.2015, 12:50 Uhr | Politik

Jörg Baberowski über Gewalt Natürlich kann auch ein Analphabet einen Asylgrund haben

Der Historiker Jörg Baberowski gilt als enfant terrible seiner Zunft. Ein Gespräch über die Folgen der Flüchtlingskrise, menschliches Verhalten in Situationen des Krieges und die Gewalt in Quentin Tarantinos Filmen. Mehr Von Simon Strauß

20.09.2015, 11:07 Uhr | Feuilleton

Rechtsextreme in der DDR Deutschland den Deutschen

Erich Honecker gab sich überzeugt: Der Fremdenhass liegt sehr stark in der deutschen Mentalität. Bei uns in der DDR ist das überwunden. Eigentlich wusste er es besser. Mehr Von Jochen Staadt

31.08.2015, 11:23 Uhr | Politik

Allensbach-Studie Die Rückkehr der FDP

Bei der Bundestagswahl 2013 sank der Stern der FDP. Die AfD war drauf und dran die FDP abzulösen. Knapp zwei Jahre danach, in der Mitte der Legislaturperiode, sieht das Bild völlig anders aus. Das ergibt eine Umfrage des Allensbach-Instituts. Mehr Von Renate Köcher

20.08.2015, 10:53 Uhr | Politik

Familie und Berufstätigkeit Was soll denn dieser Pessimismus?

Mit siebzig Prozent berufstätigen Frauen liegt Deutschland noch vor Frankreich. Doch die Zahl täuscht. Und die Erwartung, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ließe sich allein über externe Kinderbetreuung herstellen, hat sich nicht erfüllt. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Michaela Kreyenfeld

08.08.2015, 19:54 Uhr | Feuilleton

Ost- und Westdeutschland Der Osten kann stolz sein

In Deutschland gab es nie eine innere Einheit – aber am Abriss der Grenze mitten durch Deutschland muss weiter gearbeitet werden. Mehr Von Reinhard Müller

23.07.2015, 12:30 Uhr | Politik
1 2 3 ... 12 ... 25  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z