Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema TÜV Rheinland

Digitalisierung Die wichtigsten Antworten zum schnellen Internet in Deutschland

Wie geht der Breitband-Ausbau voran? Welche Region ist von der Zukunft besonders abgehängt? Und wie geht es weiter? Ein Überblick. Mehr

30.09.2017, 14:25 Uhr | Wirtschaft
Alle Artikel zu: TÜV Rheinland
1 2  
   
Sortieren nach

Umfrage Wie die Deutschen zum autonomen Fahren stehen

Eine Umfrage des TÜV Rheinland zeigt, ob sich die Deutschen einem ausschließlich computergesteuerten Fahrzeug anvertrauen würden. Frauen und ältere Menschen sind besonders skeptisch. Mehr Von Helmut Bünder, Düsseldorf

23.05.2017, 22:26 Uhr | Wirtschaft

Betrug bei Brustimplantaten „Folgen für weitere Verfahren“

„Poly Implant Prothèse“ hat mit billigem Industriesilikon tausenden Frauen geschadet. In Frankreich wurde nun der zuständige TÜV zur Rechenschaft gezogen. Eine Warnung für den TÜV Rheinland? Mehr Von Karin Truscheit, München

15.05.2017, 21:11 Uhr | Gesellschaft

EuGH-Urteil Wohl kein Schmerzensgeld im Implantate-Skandal

Der französische Konzern PIP hat gesundheitsgefährdende Brustimplantate hergestellt. Eine Frau verklagte den TÜV Rheinland, der PIP zertifiziert hatte. Haftbar ist er nicht – zumindest nach EU-Recht . Mehr Von Helene Bubrowski

16.02.2017, 17:09 Uhr | Gesellschaft

Samsung Diese Fehler ließen das Galaxy Note 7 brennen

Defekte Akkus oder zu enge Hüllen: Diese beiden Fehler waren die Ursache für die brennenden Handys des Typs „Note 7“. Für Samsung ist das Ergebnis der Untersuchungen beruhigend und beunruhigend zugleich. Mehr Von Patrick Welter, Tokio

23.01.2017, 06:52 Uhr | Wirtschaft

Urteil in Frankreich TÜV muss für schadhafte Brustimplantate Schadenersatz zahlen

20.000 Frauen haben geklagt - nun hat ein Handelsgericht im französischen Toulon den deutschen TÜV wegen Fahrlässigkeit zur Zahlung von 60 Millionen Euro verurteilt. Der will das Urteil abermals nicht akzeptieren. Mehr

20.01.2017, 15:44 Uhr | Gesellschaft

Schadstoffe im Neubau Krank gewohnt

Unter den luftdichten Gebäudehüllen, die die Energieeinsparverordnung im Neubau vorschreibt, braut sich einiges an Schadstoffen zusammen. Wer auf Öko-Materialien achtet, ist nicht automatisch auf der sicheren Seite. Mehr Von Birgit Ochs

23.11.2016, 11:16 Uhr | Wirtschaft

EuGH-Gutachten TÜV Rheinland kann wegen Brustimplantaten haftbar sein

Hunderttausende Frauen ließen sich gefährliche Brustimplantate einsetzen. Wer muss für mangelhafte Medizinprodukte haften? Nach einem EU-Gutachten nicht unbedingt nur der Hersteller. Mehr

15.09.2016, 15:44 Uhr | Gesellschaft

PIP-Skandal in Frankreich Vier Jahre Haft für Brustimplantate-Betrüger

Allein in Deutschland ließen sich 5000 Frauen von seiner Firma PIP unwissentlich billiges Industriesilikon in die Brüste implantieren. Jetzt ist das Urteil im Berufungsprozess gegen Jean-Claude Mas gefallen. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

02.05.2016, 15:36 Uhr | Gesellschaft

Arbeitgebersiegel Geschäfte mit dem schönen Schein

Was sagt es Bewerbern eigentlich, wenn Unternehmen sich als ausgezeichnete Arbeitgeber verkaufen? Sie zahlen schließlich für solche Siegel - und die Kriterien sind nicht gerade transparent. Mehr Von Maximilian Brühl

23.03.2016, 05:02 Uhr | Beruf-Chance

TÜV Nord Im Nebel der VW-Prüfer

Obwohl viele der Autos im Abgasskandal vom TÜV Nord geprüft wurden, schlugen die Kontrolleure keinen Alarm. Der gute Ruf des Gütesiegels ist beschädigt. Kann man dem Prüfdienst aber wirklich einen Vorwurf machen? Mehr Von Lisa Nienhaus

15.11.2015, 19:31 Uhr | Wirtschaft

Studie des TÜV Rheinland Tachofälscher haben es leicht

Betrug im großen Stil: Etwa jeder dritte der rund sieben Millionen Gebrauchtwagen hat wesentlich mehr Kilometer zurückgelegt, als sein Wegstreckenzähler anzeigt. Mehr Von Hans W. Mayer

07.11.2015, 10:31 Uhr | Technik-Motor

TÜV Rheinland Kein Schadensersatz wegen Billigimplantaten

Der TÜV Rheinland muss nun doch keinen Schadensersatz wegen minderwertiger Brustimplantate zahlen. Das Unternehmen habe seine Verpflichtung bei der Zertifizierung des Produktes erfüllt, entschied das Berufungsgericht in Aix-en-Provence. Mehr

02.07.2015, 11:37 Uhr | Gesellschaft

Freistoßspray Aus der Schaum

In drei Wochen sollte das Freistoß-Spray erstmals in der Fußball-Bundesliga zum Einsatz kommen. Nun darf das Spray nach einem Gutachten in Deutschland gar nicht eingesetzt werden. Der DFB nimmt es gelassen. Mehr

26.09.2014, 13:32 Uhr | Sport

Breitbandausbau Drei Minister für ein schnelles Internet

Um die digitale Zukunft des Landes reißen sich gleich drei Minister: Sigmar Gabriel, Thomas de Maizière und Alexander Dobrindt. Und letzterer will jetzt Millionen für das schnelle Internet locker machen. Mehr Von Kerstin Schwenn

07.03.2014, 15:36 Uhr | Wirtschaft

Brustimplantate-Skandal TÜV Rheinland zahlt 5,7 Millionen Euro an Opfer aus

Der TÜV Rheinland soll einen französischen Implantate-Hersteller nicht ordentlich kontrolliert haben. Um in Berufung gehen zu können, zahlt das Unternehmen 1700 Frauen Entschädigung. Mehr

24.01.2014, 14:51 Uhr | Gesellschaft

PIP-Skandal Brustimplantat-Opfer dürfen vom TÜV Schadenersatz fordern

Die Frage, ob der TÜV Rheinland für den Skandal um minderwertige Brustimplantate mitverantwortlich gemacht wird, ist noch nicht geklärt. Nach einem Gerichtsurteil dürfen betroffene Frauen aber schon jetzt Schadenersatz fordern. Mehr

21.01.2014, 13:57 Uhr | Gesellschaft

Raffinerie-Brand in Köln Staatsanwaltschaft leitet womöglich Ermittlungen gegen Shell ein

Nach dem Brand in einer Kölner Raffinerie hat die Suche nach den Ursachen begonnen. Eine Gefährdung der Bevölkerung ist ausgeschlossen, dennoch prüft die Staatsanwaltschaft die Einleitung von Ermittlungen gegen den Betreiber Shell. Mehr

10.01.2014, 13:27 Uhr | Gesellschaft

Probetraining und Vertragsklauseln So wählen Sie das richtige Fitnessstudio

Winterspeck loswerden und für die Strandfigur trainieren: Der Besuch im Fitnessstudio kann helfen. Bei der Auswahl gibt es eine Menge zu beachten. Woran kann man das richtige Fitnessstudio erkennen? Mehr

27.12.2013, 12:44 Uhr | Finanzen

PIP-Gründer verurteilt Höchststrafe wegen schädlicher Brustimplantate

Jahrelang hatte Jean-Claude Mas billiges Industriesilikon zu Brustimplantaten verarbeitet. Nun ist der Gründer des französischen Unternehmens PIP zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Mehr Von Christian Schubert, Paris

10.12.2013, 10:12 Uhr | Gesellschaft

PIP-Skandal in Frankreich Deutscher TÜV muss für Billig-Brustimplantate haften

Der TÜV Rheinland trägt eine Mitverantwortung für den Skandal um minderwertige Brustimplantate der Firma PIP. Ein Gericht in Frankreich entschied, dass der TÜV für den Schaden von Importeuren und Opfern aufkommen müsse. Mehr Von Christian Schubert, Paris

14.11.2013, 14:25 Uhr | Gesellschaft

Breitbandausbau Schnelles Internet wird weitere 20 Milliarden kosten

Eine Studie des Wirtschaftsministeriums beziffert die Kosten für den Breitbandausbau. Die nötigen Investitionen sind immens. Bund und Länder müssen wohl viel Geld zuschießen. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

23.10.2013, 08:44 Uhr | Wirtschaft

Bangladesch Angeblich Kik-Kleidung in Trümmern gefunden

Ein weiteres Mal gerät das Textilunternehmen Kik in die Schlagzeilen: In dem kürzlich eingestürzten Gebäude in Bangladesch seien Textilien mit Kik-Logos gefunden worden, behaupten Arbeitsrechtler. Kik verteidigt sich. Mehr

02.05.2013, 19:25 Uhr | Wirtschaft

Energiepolitik Kampfansage an die Kohle

Die Atomenergie scheint besiegt, jetzt schießen sich die Aktivisten von Greenpeace auf die Kohlekraftwerke ein. Die Industrie hält nach Kräften dagegen. Mehr Von Johannes Pennekamp

12.04.2013, 16:10 Uhr | Wirtschaft

Philipp Rösler Nimm das nächste Pferd

Kurz vor Mitternacht begleitet Philipp Rösler seinen Gast noch durch die verlassenen Flure seines Ministeriums zur Pforte. Dann kehrt er zurück ins Büro, wo noch die Akten warten. Er übernachtet in einem Hinterzimmer. Mehr Von Peter Carstens

23.11.2012, 16:53 Uhr | Politik
1 2  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z

Grafik des Tages Syrische Trümmerlandschaft

Der Krieg in Syrien hat vor allem in den hoch umkämpften Städten katastrophale Verwüstung hinterlassen. In der Zwei-Millionen-Stadt Aleppo sind knapp ein Drittel der Wohnbauten zerstört. Mehr 0