Rettung: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Rettung

  5 6 7 8 9 ... 16  
   
Sortieren nach

Entartete Kunst Rettung für Kokoschka in Dresden

Eine Ausstellung in Dresden stellt die Frage, ob Sammler vom Entarteten profitiert haben. Auf dem Prüfstand steht die Sammlung Hahn, die neben großartigen Zeichnungen Oskar Kokoschkas eine erstaunliche Sammlungsgeschichte vorweisen kann. Mehr Von Andreas Platthaus

11.08.2011, 22:12 Uhr | Feuilleton

Euro-Krise Eine Transferunion würde teuer

Die Abhängigkeiten zwischen starken und schwachen Euro-Ländern steigen nach Einschätzung der Deutschen Bank mit jedem Rettungspaket. Freiburger Ökonomen haben ermittelt, dass ein Staatenfinanzausgleich 2010 108 Milliarden Euro hätte bewegen müssen. Mehr Von Philip Plickert

13.07.2011, 16:49 Uhr | Wirtschaft

Russland Milliarden-Kapitalspritze für Bank of Moscow

In Russlands Bankenbranche wird die bisher größte Kapitalspritze zur Rettung eines heimischen Instituts vorbereitet. Mit insgesamt 14 Milliarden Dollar müsse der Bank of Moscow unter die Arme gegriffen werden, teilte die Zentralbank am Freitag mit. Mehr

01.07.2011, 12:18 Uhr | Wirtschaft

Nachfolge von Strauss-Kahn IWF wählt neuen Chef kommende Woche

Nächste Woche will der Internationale Währungsfonds einen neuen Chef wählen. Am Dienstag wird das Direktorium zusammentreten, am Donnerstag soll die Entscheidung verkündet werden. Mehr

21.06.2011, 08:54 Uhr | Wirtschaft

Griechenland-Hilfe Die EU-Kommission drängt zur Eile

Die politischen Unruhen in Griechenland lassen in der EU-Kommission die Alarmglocken schrillen. Die Tranche über zwölf Milliarden Euro des bisherigen Hilfspakets soll offenbar ausgezahlt werden, bevor über das zweite Hilfspaket endgültig entschieden wird. Bislang war das anders geplant. Mehr

16.06.2011, 18:45 Uhr | Wirtschaft

Griechenland Wie die Banken sich um die Rettung drücken

Finanzminister Wolfgang Schäuble will die privaten Gläubiger, allen voran die Banken, an der finanziellen Rettung Griechenlands beteiligen. Doch die Banken tricksen und drohen. Bisher offenbar mit Erfolg. Mehr Von Christian Siedenbiedel

13.06.2011, 08:50 Uhr | Wirtschaft

Amerikanische Hypothekenbank Fannie Mae braucht wieder Staatshilfe

Die amerikanische Hypothekenbank Fanny Mae und der kleinere Bruder Freddie Mac haben den amerikanischen Steuerzahler schon etliche Milliarden Dollar gekostet. Jetzt bittet Fanny Mae abermals um Staatshilfe. Mehr

08.05.2011, 13:37 Uhr | Wirtschaft

1860 München Löwen retten sich in die Verlängerung

Der Zweitligaklub 1860 München glaubt wieder an seine Zukunft. Sogar Bundestrainer Löw tut etwas für die Rettung des Vereins. Doch bis zum Happy End wartet noch harte Kleinarbeit bis zum erhofften großen Befreiungsschlag. Mehr Von Christian Eichler, München

03.04.2011, 10:48 Uhr | Sport

Gastbeitrag Letzte Rettung

Nie hat sich die deutsche Europapolitik, bis hin zum Schutz des Euro, dem Votum der Bürger stellen müssen. Da bleibt nur das Bundesverfassungsgericht. Mehr Von Peter Graf Kielmansegg

23.02.2011, 17:26 Uhr | Politik

Staatsanleihen EU-Anleihen bieten interessanten Renditeaufschlag

Es mag vielen Deutschen nicht gefallen, doch die Rettungsaktionen für überschuldete Euro-Länder sind eine Tatsache. Finanziert werden sie auch durch Anleihen. Diese bieten gegenüber Bundesanleihen interessante Renditeaufschläge, wenn man nicht mit einer Katastrophe rechnet. Mehr Von Martin Hock

10.01.2011, 14:19 Uhr | Finanzen

Rettung der Welt Das Herz isst mit

Nach den Weihnachtsfeiertagen wird gesunde Ernährung aus dem Bauch heraus zum Thema. Wie man den Verzehr von Obst, Gemüse und wenig Fett sogar als politische Tat begreifen kann. Aus dem F.A.S-Dossier zur Rettung der Welt. Mehr Von Nils Minkmar

27.12.2010, 20:14 Uhr | Feuilleton

Rettung der Welt Was Sie sofort tun können: Zehn Empfehlungen

Beginnen Sie, einfache Fragen zu stellen; hören Sie auf, Europapolitikern zu glauben; nutzen Sie Ihre Handlungsspielräume; haben Sie Spaß dabei: Die Rettung der Welt zum Mitmachen in zehn Empfehlungen. Mehr Von Harald Welzer

27.12.2010, 06:41 Uhr | Feuilleton

Conergy Auch nach Rettung erst einmal abwarten

Der Kurs des angeschlagenen Solar-Unternehmens Conergy steigt am Montagmorgen beträchtlich, nachdem eine endgültige Rettungslösung vereinbart wurde. Langfristig orientierte Investoren aber sollten erst einmal die Auswirkungen abwarten. Mehr Von Martin Hock, Frankfurt

20.12.2010, 10:00 Uhr | Finanzen

Euro-Rettungsschirm Irlands Rettung ein Gewinn für Deutschland?

Die Euro-Retter werben um Vertrauen: Die erste Anleihe des Rettungsfonds über 5 bis 8 Milliarden Euro soll im Januar kommen. Fondschef Klaus Regling hofft auf Nachfrage in Asien - und meint Irlands Rettung sei für Deutschland wahrscheinlich ein Gewinn. Mehr Von Christoph Hein, Singapur

02.12.2010, 10:44 Uhr | Wirtschaft

Reaktion der Finanzmärkte Die Euphorie über Irlands Rettung verpufft

Das Votum der Finanzmärkte auf das Hilfspaket der Europäischen Union und des Internationalen Währungsfonds fällt verhalten aus. Die Rettung Irlands wird nur noch als Schritt auf dem Weg zur Lösung der Schwierigkeiten von Portugal und Spanien gewertet. Mehr Von Bettina Schulz, London

22.11.2010, 17:42 Uhr | Wirtschaft

Grubenunglücke Rettung in China, Bangen in Neuseeland

Alle 29 von Wassermassen eingeschlossenen Bergleute in der Batian-Mine in China sind gerettet. Dagegen gibt es für die 29 verschütteten Bergleute in Neuseeland drei Tage nach der heftigen Explosion in einer Grube kaum noch Hoffnung. Mehr

22.11.2010, 10:14 Uhr | Gesellschaft

Im Gespräch: Chiles Präsident Sebastián Piñera Niemals war Chile so stark wie heute

Chile hat ein Jahr der Schicksalsschläge hinter sich: Im Februar das große Erdbeben, dann das Unglück der Bergleute und deren wundersame Rettung. Im Gespräch mit der F.A.Z. sagt Präsident Piñera, er sehe sein Land geeint und gestärkt aus den Ereignissen hervorgehen. Mehr

26.10.2010, 12:11 Uhr | Politik

Nach der Rettung in Chile Schweigen ist Silber, Reden ist Gold

Die geretteten Bergleute sind bei ihren Familien. Über die Zeit unter Tage wollten sie eigentlich zunächst nichts erzählen. Doch für Geld brechen die Ersten das Gelübde. Mehr Von Josef Oehrlein, Copiapó

17.10.2010, 23:26 Uhr | Gesellschaft

Unter Berufung auf ein Wunder Unter Berufung auf ein Wunder

Das „Wunder von Copiapó“ mit der Rettung der 33 Bergleute aus 620 Meter Tiefe wird weit über Chile hinauswirken. Auch andernorts werden sich Regierungen nicht mehr so leicht drücken können, anstatt Himmel und Erde in Bewegung zu setzen für den Versuch, Leben zu retten. Mehr Von Georg Paul Hefty

16.10.2010, 22:17 Uhr | Politik

Alle Grubenarbeiter gerettet Willkommen zurück im Leben

Da sind sie wieder: Nach der Rettung der 33 Bergleute, die 69 Tage im chilenischen San-José-Bergwerk in über 600 Metern Tiefe verschüttet waren, ist gegen 5.30 Uhr unserer Zeit auch der letzte Erstretter an die Erdoberfläche zurückgekehrt. Chile feiert. Mehr

14.10.2010, 10:53 Uhr | Gesellschaft

Rettung läuft nach Plan Der chilenische Traum geht in Erfüllung

Freudenszenen in Chile: Die ersten verschütteten Bergleute in Chile haben nach siebzig Tagen Gefangenschaft unter Tage gesund und munter die Erdoberfläche erreicht. Für die Bergung der restlichen Kumpel sind zwei Tage veranschlagt. Mehr

13.10.2010, 14:53 Uhr | Gesellschaft

Rettungsaktion in Chile Zuerst die Geschicktesten

Die 33 in einem chilenischen Bergwerk eingeschlossenen Kumpel bereiten sich auf ihre Rettung vor. Mit Übungen von Kampfpiloten trainieren sie für die halbstündige Fahrt in einer engen Rettungskapsel zur Oberfläche. Aber bis zum Tag X kann es noch Wochen dauern. Mehr

25.09.2010, 14:35 Uhr | Gesellschaft

Verschüttete Kumpel Bohren und spülen

Die chilenischen Rettungsbohrungen sind zu einem Wettstreit geworden. Alle drei Bohrverfahren versuchen die Befreiung der Kumpel auf dem schnellsten Weg voranzutreiben. Aktuell führend ist der Flachbohrer Schramm T-130 TX. Mehr Von Georg Küffner

24.09.2010, 12:00 Uhr | Gesellschaft

Nach der Rettung Karstadt-Mitarbeiter erwarten Investitionen in Köpfe

Die Karstadt-Rettung ist in der Rhein-Main-Region mit Erleichterung aufgenommen worden. Arbeitnehmervertreter fordern nun, die Kaufhauskette fit für den Wettbewerb zu machen. Mehr Von Thorsten Winter

03.09.2010, 19:44 Uhr | Rhein-Main

Rettungsschächte In Lengede 58 Meter, in Quecreek 74 Meter

Schon mehrfach wurden mit der jetzt in Chile angewandten Methode verschüttete Kumpel gerettet. Doch die Lage im Kupferbergwerk San José ist weitaus schwieriger - schon deshalb, weil der Notschacht zehn Mal so lang sein muss. Mehr Von Horst Rademacher

31.08.2010, 16:28 Uhr | Gesellschaft
  5 6 7 8 9 ... 16  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z