HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Osteuropa

Österreich Hier gibt es zu viele Banken

Die Dichte an Geldinstituten ist in der Alpenrepublik so hoch wie in fast keinem anderen europäischen Land. Das kostet viel Geld. Doch bald könnte der Fortschritt bei der Digitalisierung helfen. Mehr

12.08.2017, 11:28 Uhr | Finanzen
Alle Artikel zu: Osteuropa
1 2 3 ... 35 ... 70  
   
Sortieren nach

Windflaute Das Netzgeschäft hält Innogy auf Kurs

Die aus Teilen von RWE entstandene Innogy will eigentlich eine Ökostrom-Gesellschaft sein. Eine Windflaute und wenig Regen sorgten aber zuletzt dafür, dass sie ihr Geld vornehmlich woanders verdiente. Mehr Von Helmut Bünder

11.08.2017, 13:58 Uhr | Wirtschaft

Geschichte Litauens Leiden macht uns nicht besser

Im Zuge des Holocaust haben die Nazis auch in Litauen Unsagbares getan. Eine Geschichtsreise durch Litauen, wo die Schrecken des zwanzigsten Jahrhunderts noch sehr präsent sind. Mehr Von Paul Ingendaay, Vilnius

19.07.2017, 14:25 Uhr | Feuilleton

Arbeitsmarkt In Osteuropa werden die Arbeitskräfte knapp

Hierzulande soll bis 2025 Vollbeschäftigung herrschen. In Tschechien ist das schon heute der Fall. Für die Menschen ist das gut - für die Wirtschaft weniger. Mehr Von Christian Geinitz, Wien

10.07.2017, 14:05 Uhr | Wirtschaft

Weimarer Verhältnisse? (6) Ordnung ohne Hüter

Die Rede von der „Wiederkehr des Kalten Krieges“ führt in die Irre. Richtig wäre ein Vergleich mit den Konstellationen der Zwischenkriegszeit. Die sind jedoch zu wenig geläufig. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Professor Dr. Herfried Münkler

04.07.2017, 17:38 Uhr | Politik

Raubkunst aus Osteuropa Nehmt mit, was ihr tragen könnt

Wehrmachtssoldaten plünderten an der Ostfront und nahmen nicht nur Kleidung und Nahrung, sondern auch „Souvenirs“ mit. Wie viel geraubtes Kulturgut aus Osteuropa befindet sich in deutschen Haushalten? Ein Gastbeitrag. Mehr Von Corinna Kuhr-Korolev

04.07.2017, 15:47 Uhr | Feuilleton

Im Interview: Götz Aly „Überall in Europa gab es Antisemitismus“

In der Jüdischen Gemeinde hat Götz Aly sein Buch „Europa gegen die Juden. 1880–1945“ vorgestellt. Sozialneid, so seine Erkenntnis, war eines der wichtigsten Motive der Judenfeinde. Mehr Von Hand Riebsamen

28.06.2017, 14:21 Uhr | Rhein-Main

Kapitalanforderungen Mittel- und Osteuropa leiden unter Bankenregulierung

Die Kapitalanforderungen der Banken bremsen das Wachstum der Wirtschaft. Vor allem kleinen und mittleren Unternehmen bereitet das Schwierigkeiten. Mehr Von Michaela Seiser, Wien

09.06.2017, 18:44 Uhr | Finanzen

Obdachlose Arbeitsmigranten Ausgrenzen oder integrieren?

Das Roma-Lager im Frankfurter Gutleutviertel wurde geräumt. Wie man mit obdachlosen Arbeitsmigranten aus Osteuropa künftig umgehen soll, ist umstritten. Ein Runder Tisch in Frankfurt soll die konträren Positionen zusammenführen. Mehr Von Martin Ochmann, Frankfurt

03.06.2017, 19:38 Uhr | Rhein-Main

NS-Gräuel in Osteuropa Das schwierige Verhältnis zur Ukraine

In einem Antrag der Grünen soll Deutschland Verantwortung für NS-Gräuel in der Ukraine übernehmen. Darüber herrscht im Bundestag eigentlich Konsens. Warum wird der Antrag trotzdem abgelehnt werden? Mehr Von Reinhard Veser

14.05.2017, 20:09 Uhr | Politik

Rüstungsausgaben 2016 Amerika first — mit Abstand

Die Rüstungsausgaben sind 2016 weiter gestiegen. Spitzenreiter bleibt Amerika, Russland und Indien holen auf. Doch vor allem Lettland und Litauen nehmen Geld in die Hand. Mehr

24.04.2017, 04:50 Uhr | Politik

Expansion Wiener Börse wendet den Blick nach Westen

Nachdem die Ostexpansion gescheitert ist, will die Wiener Börse in der Heimat und im Westen wachsen. Doch ihr Vorstandsvorsitzender fühlt sich vom neuen Börsenrecht ausgebremst. Mehr Von Michaela Seiser und Christian Geinitz

21.04.2017, 10:28 Uhr | Finanzen

Flüchtlingskrise EU-Kommissarin spricht sich gegen Strafen für Osteuropa aus

Was tun mit den EU-Staaten, die keine Flüchtlinge aufnehmen? Deutschland und Österreich wollen ihnen die Mittel kürzen. Doch die zuständige EU-Regionalkommissarin erteilt derlei Plänen eine klare Absage. Mehr Von Hendrik Kafsack, Brüssel

24.03.2017, 13:02 Uhr | Wirtschaft

Generalkonsulat in Frankfurt Drehscheibe für Amerikas Diplomaten und Agenten

Das amerikanische Generalkonsulat in Frankfurt spielt in den jüngsten Wikileaks-Enthüllungen eine zentrale Rolle. Das ist keine Überraschung. Für die Geheimdienste gehört der Standort zu den weltweit wichtigsten Washingtoner Vertretungen. Mehr Von Peter Badenhop

08.03.2017, 14:25 Uhr | Rhein-Main

Keynesianismus in Österreich Zweifelhafte Rezepte für die Wirtschaft

Der Plan A des Wiener Kanzlers Kern enthält zweifelhafte Rezepte: Der Staat soll die Wirtschaft beleben, indem er anderen EU-Bürgern die Arbeit verweigert und Schutzzölle einführt. Mehr Von Christian Geinitz, Wien

12.01.2017, 20:06 Uhr | Wirtschaft

Ankunft in Bremerhaven Amerika schickt Panzer durch Deutschland nach Osteuropa

Seit der Annexion der Krim sind viele Osteuropäer besorgt. Die Vereinigten Staaten verlegen als Reaktion nun Panzer nach Polen, wo ein großes Manöver ansteht. Russland kritisiert die Aktion. Mehr

06.01.2017, 19:13 Uhr | Politik

Europa und der Wohlfahrtsstaat Die soziale Kluft

Die einen EU-Staaten geben viel zur Absicherung ihrer Bürger aus, die anderen dagegen nur ein Bruchteil. Muss nach dem Steuer- auch der Beitragszahler für verpasste Reformen in anderen Ländern haften? Ein Kommentar. Mehr Von Sven Astheimer

27.12.2016, 21:13 Uhr | Wirtschaft

Gastbeitrag Fehlanreize für EU-Zuwanderer

Sozialhilfen für Zuwanderer müssen abgebaut werden, fordert der Chefvolkswirt des Finanzministeriums in einem Gastbeitrag. Für Auszubildende hat er hingegen Großzügiges im Sinn. Mehr Von Ludger Schuknecht

25.11.2016, 12:20 Uhr | Wirtschaft

Bewusster Einkauf Blackbox Daunenjacke

Nicht nur im Winter, auch im Sommer schlüpft der Mensch heute gern in Daune. Wer nicht möchte, dass dafür Tiere gequält werden, muss sich schlaumachen. Höhere Preise sind kein Indiz. Mehr Von Petra Kirchhoff

19.11.2016, 13:04 Uhr | Rhein-Main

Haltung zu Trump Osteuropas Angst, Amerikas Schutz zu verlieren

Trumps Äußerungen riefen in Osteuropa häufig ein mulmiges Gefühl hervor. Doch die polnische Regierung begrüßt seinen Sieg, während man sich in den baltischen Staaten darum bemüht, Ruhe zu bewahren. Mehr Von Reinhard Veser

11.11.2016, 11:58 Uhr | Politik

Anschläge in Sachsen Aus Verzweiflung wird verbrecherische Gewalt

Mit dem Finger auf Sachsen zeigen, damit die eigenen Probleme kleiner erscheinen: Teile der Bevölkerung im Osten hätten sich radikalisiert, weil sie mit Anschlägen ein Gespräch erzwingen wollen, sagt die frühere Grünen-Politikerin Antje Hermenau im FAZ.NET-Gespräch. Mehr Von Timo Steppat

01.10.2016, 09:25 Uhr | Politik

Nato-Präsenz in Osteuropa Bundeswehr soll sich für Stationierung in Litauen bereit halten

Die Nato plant, als Abschreckung gegenüber Russland, Kampftruppen in Osteuropa zu stationieren. Auch ein deutsches Bataillon soll ab 2017 im Einsatz sein. Verteidigungsministerin von der Leyen ist zuversichtlich, dass der Plan aufgeht. Mehr

29.09.2016, 06:13 Uhr | Politik

DW-Chef Limbourg im Gespräch „Das kennt man sonst nur von Warlords“

Die Deutsche Welle steht immer öfter im Brennpunkt. Jetzt klagt der Sender wegen eines konfiszierten Interviews in der Türkei. Im Gespräch erklärt Intendant Peter Limbourg, was er sich davon verspricht. Mehr Von Michael Hanfeld

27.09.2016, 17:08 Uhr | Feuilleton

Vermögen Die fetten Jahre sind vorbei

Jahrelang sind die Vermögen rund um den Globus mit enormem Tempo gewachsen. Ein neuer Bericht deutet eine Trendwende an: Das Wachstum geht deutlich zurück. Mehr

21.09.2016, 11:48 Uhr | Finanzen

Osteuropa Wem gehört die Perle des Kosovos?

Eine Hamburger Investmentgesellschaft mit prominentem Beirat verklagt das arme Land. Die Entscheidung wird zeigen, mit wie viel Sicherheit Investoren dort rechnen können. Mehr Von Mathias Müller von Blumencron

29.08.2016, 16:07 Uhr | Wirtschaft
1 2 3 ... 35 ... 70  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z

F.A.S. exklusiv Viele Krankenhaus-Patienten sind mangelernährt

Patienten in Deutschlands Krankenhäusern essen nicht genug. Jeder vierte kommt schon mangel- oder unterernährt in die Klinik. Dort folgt oft ein weiterer Gewichtsverlust. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin schlägt Alarm und macht einen Vorschlag. Mehr 57