HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Griechenland

Berufungsprozess Haftstrafe für griechischen Chefstatistiker

Der ehemalige Chefstatistiker Griechenlands, Andreas Georgiou, ist zu zwölf Monaten Haft verurteilt worden. Er war einfach zu ehrlich. Mehr

29.03.2017, 19:24 Uhr | Wirtschaft
Allgemeine Infos über Griechenland

Griechenland liegt im Südosten Europas und ist Mitglied der Europäischen Union. Für Mitteleuropäer ist Griechenland mit seinem mediterranen Klima, den zahlreichen Inseln und teilweise sehr gut erhaltenen antiken Sehenswürdigkeiten ein beliebtes Urlaubsziel. Der Tourismus stellt eine der Haupteinnahmequellen des Landes dar.

Die Geschichte von Griechenland
In der Antike galt Griechenland als "Wiege Europas", aus der große Errungenschaften wie die Demokratie, die frühe Mathematik und Astronomie, die Philosophie und erste medizinische Lehren hervorgingen. Auch die Olympischen Spiele hatten in Griechenland ihren Ursprung, und es waren griechische Autoren wie Homer, die die ersten großen literarischen Werke Europas verfassten. Im Mittelalter war Griechenland lange Zeit Teil des byzantinischen und später des Osmanischen Reiches, ehe 1830 der erste unabhängige griechische Staat gegründet wurde. Bis 1913 kamen sukzessive weitere Provinzen und Inseln hinzu. Die heutigen Landesgrenzen wurden 1923 im Vertrag von Lausanne festgelegt. Nach dem Zusammenbruch der Militärdiktatur 1974 entwickelte sich Griechenland zu einer modernen Demokratie und trat 1981 der EU bei.

Die griechische Krise
Der Beitritt Griechenlands zum Euro im Jahr 2000, umfangreiche von der EU geförderte Infrastrukturmaßnahmen und hohe Verwaltungskosten bei zugleich unverhältnismäßig niedrigen Steuereinnahmen führten zu einer enormen Auslandsverschuldung, die erst 2009 im Zuge der internationalen Wirtschaftskrise publik wurde. Die folgende Finanzkrise ließ die Arbeitslosigkeit extrem ansteigen, während zugleich der Binnenmarkt zusammenbrach. Allmählich zeigt das wirtschaftliche Klima in Griechenland erste Anzeichen einer Besserung.

Alle Artikel zu: Griechenland
   
Sortieren nach

Griechenland-Rettung Bundesregierung fürchtet neue Milliarden-Kosten

Griechenland drängt auf Schuldenerleichterungen. Schäubles Ministerium hat durchgerechnet, was neue Zinsstundungen kosten könnten – und kommt auf einen hohen Milliarden-Betrag. Mehr

29.03.2017, 08:52 Uhr | Wirtschaft

Streit um Griechenland-Politik Schäuble: Gabriel sendet falsche Botschaft an Athen

Bundesfinanzminister Schäuble greift Außenminister Gabriel an. In einem Gastbeitrag für die F.A.Z. hatte Gabriel den Griechen und der EU mehr Geld in Aussicht gestellt. Schäuble findet: Das geht genau in die falsche Richtung. Mehr

24.03.2017, 09:29 Uhr | Wirtschaft

F.A.Z. exklusiv Eurogruppen-Chef: Meine Anstellung besteht bis Januar 2018

Jeroen Dijsselbloem hat als Eurogruppenchef einen guten Ruf. Gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung sagt er, ob er nun im Amt bleiben wird. Mehr

16.03.2017, 16:48 Uhr | Wirtschaft

Protest gegen Geldgeber Streiks legen Verkehr in Athen lahm

Verkehrschaos in der griechischen Hauptstadt: Aus Protest gegen Privatisierungspläne gehen nicht nur U-Bahn-Fahrer, sondern auch Feuerwehrleute, Ärzte und Pfleger auf die Straße. Mehr

03.03.2017, 08:18 Uhr | Wirtschaft

Reiseveranstalter Die beliebtesten Flugreiseziele der Deutschen

Türkei-Urlaube sind immer weniger gefragt, Griechenland steht vor einem Ansturm. Die Reisekonzerne kämpfen mit Nachfrageschwankungen. Mehr Von Timo Kotowski

03.03.2017, 08:00 Uhr | Wirtschaft

Nach Treffen mit Merkel IWF-Chefin: Harter Schuldenschnitt für Athen jetzt nicht nötig

Griechenland soll sein Steuersystem und die Renten weiter reformieren, sagt Christine Lagarde. In einem wichtigen Punkt hat die Kanzlerin sie aber offenbar überzeugt. Mehr

23.02.2017, 07:59 Uhr | Wirtschaft

Kreditprogramm für Athen Zäher Fortschritt im Griechenland-Streit

Die Eurostaaten und der IWF einigen sich auf eine gemeinsame Arbeitsgrundlage für die Rückkehr der Gläubiger-Institutionen nach Athen. Mehr Von Werner Mussler, Brüssel

21.02.2017, 21:05 Uhr | Wirtschaft

Opposition kritisiert Tsipras Griechenland kann noch mehr sparen

Alexis Tsipras will seiner Klientel keine weiteren Kürzungen zumuten. Kritiker aus Griechenland sehen allerdings noch Sparpotential im eigenen Land. Wichtiger für die Zukunft des Landes dürfte indes etwas anderes sein. Mehr Von Tobias Piller, Rom

21.02.2017, 14:01 Uhr | Wirtschaft

Hilfsprogramm Griechenland einigt sich mit Euro-Gruppe auf weitere Reformen

Vor allem auf Renten, Arbeitsmarkt und Einkommenssteuer soll sich Griechenland konzentrieren. Um weitere Hilfszahlungen zu erhalten, reichen die Bemühungen aber noch nicht aus. Mehr

20.02.2017, 19:37 Uhr | Wirtschaft

Athen braucht neue Kreditrate Neuer Nervenkrieg um Griechenlands Zukunft

Die Regierung Tsipras braucht von den Gläubigern dringend die nächste Kreditrate. Doch Zugeständnisse will sie dafür nicht machen. Mehr Von Tobias Piller, Rom

19.02.2017, 18:59 Uhr | Wirtschaft

Griechenland-Hilfsprogramm Lieber ohne IWF als mit Schuldenschnitt?

Unions-Abgeordnete bestehen bei Griechenland offenbar nicht mehr auf der Mitwirkung des IWFs, so EU-Parlamentarier Manfred Weber. Der Fraktionschef der Union widerspricht. Mehr

16.02.2017, 11:36 Uhr | Wirtschaft

Währungsunion Profitiert Deutschland wirklich vom Euro?

Auf dem Rücken des Südens, der darbt, ist Deutschland erstarkt: So ist es landauf, landab zu hören. Aber stimmt das auch? Ein Gastbeitrag. Mehr Von Johannes Becker und Clemens Fuest

13.02.2017, 19:49 Uhr | Wirtschaft

Grexit-Gerede Will Schäuble, dass dieser Mann Griechenland regiert?

Warum spricht Deutschlands erfahrener Finanzminister öffentlich über den Grexit? Gibt es handfesten Streit? Oder steckt Wahltaktik dahinter? Auf jeden Fall machen einige Spekulationen die Runde. Mehr Von Alexander Armbruster

13.02.2017, 13:12 Uhr | Wirtschaft

IWF-Hilfen für Griechenland Es steht auf wackeligen Füßen

EU-Kommissionschef Juncker zweifelt, ob die von Deutschland geforderte Beteiligung des Internationalen Währungsfonds am griechischen Hilfsprogramm weiter sinnvoll ist. Athen wirft Finanzminister Schäuble vor, den Grexit zu wollen. Mehr

12.02.2017, 11:55 Uhr | Wirtschaft

Griechenland Tsipras warnt Schäuble vor Spiel mit dem Feuer

Die ungelöste Krise in Griechenland drängt zurück auf die Agenda. Regierungschef Tsipras warnt Bundesfinanzminister Schäuble mit scharfen Worten. Mehr

11.02.2017, 17:34 Uhr | Wirtschaft

FDP-Chef Lindner will den Grexit

FDP-Chef Christian Lindner hat Griechenland scharf kritisiert, SPD-Mann Thomas Oppermann hält dagegen. Der IWF macht sich derweil Sorgen um einen Teil des griechischen Sozialstaats. Mehr

09.02.2017, 08:43 Uhr | Wirtschaft

Kommentar Neue IWF-Prioritäten

Ob sich der Internationale Währungsfonds am Hilfsprogramm für Griechenland beteiligt, entscheiden die Eigentümer. Der wichtigste ist Amerika. Und was will Donald Trump? Mehr Von Werner Mussler, Brüssel

07.02.2017, 17:06 Uhr | Wirtschaft

Expertenbericht IWF sieht Griechenlands Schulden als nicht tragbar an

Experten des IWF vertreten die Ansicht, dass Griechenland nicht weiter sparen kann. Allerdings herrscht im Verwaltungsrats des Fonds darüber Uneinigkeit. Mehr Von Winand von Petersdorff, Washington

07.02.2017, 06:53 Uhr | Wirtschaft

Schuldenkrise Die drei Konfliktzonen des Griechenland-Dramas

Der Streit über die Schuldenkrise in Griechenland könnte wieder ausbrechen. Das hat mehrere Gründe: die Lage im Land, die IWF-Postion nach Trumps Amtsantritt - und die Bundestagswahl. Mehr Von Werner Mussler, Brüssel

04.02.2017, 14:11 Uhr | Wirtschaft

Bericht des IWF Griechische Schuldenlast langfristig explosiv

Laut einem bisher unveröffentlichten Bericht des Internationalen Währungsfonds ist Griechenlands Schuldenlast langfristig ein gefährliches Pulverfass. Aus der Misere gebe es demnach trotzdem einen Ausweg. Mehr

27.01.2017, 20:55 Uhr | Wirtschaft

Jörg Meuthen AfD will Euro-Raum in Nord und Süd spalten

AfD-Chef Jörg Meuthen hat sich in einem Interview mal wieder zur Eurokrise geäußert: Wirtschaftlich schwächere Staaten wie Griechenland sollen den Euro verlassen. Auch Frankreich soll gehen. Mehr

10.01.2017, 08:08 Uhr | Wirtschaft

Anspielung auf Gläubiger Vorwurfsvolle Weihnachtsgrüße aus Athen

Die Verhandlungen zwischen Griechenland und seinen Gläubigern kommen nicht voran. Da nutzt Finanzminister Tsakalotos selbst eine Weihnachtskarte zum Seitenhieb gegen die Geldgeber. Mehr Von Tobias Piller, Rom

26.12.2016, 15:22 Uhr | Wirtschaft

Alexis Tsipras: Griechenlands Wirtschaft wächst kräftig

Nach der Rezession werde die Wirtschaft im kommenden Jahr wieder um 2,7 Prozent wachsen, sagte der Ministerpräsident. Kritik kommt abermals wegen der griechischen Sonderzahlungen für Rentner. Mehr

16.12.2016, 13:39 Uhr | Wirtschaft

Weihnachtsgeld für Rentner Schuldenerleichterungen für Griechenland stehen auf der Kippe

Griechenland will Rentnern ein Weihnachtsgeld auszahlen. Als Reaktion legen die Gläubiger des Landes jetzt eigentlich beschlossene Maßnahmen auf Eis. Premier Tsipras wehrt sich. Mehr Von Werner Mussler, Brüssel

14.12.2016, 17:14 Uhr | Wirtschaft
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z

Großbritannien verlässt die EU Der harte Brexit wird zum Drahtseilakt

Die Regierung ihrer Majestät hat die Unterlagen für den Austritt aus der EU eingereicht. Wirtschaftsvertreter fordern „maximale Schadensbegrenzung“. Die Bundesregierung will vor allem zwei Punkte im Blick behalten. Mehr Von Manfred Schäfers 7