Eurozone: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Vertiefung der Währungsunion Brüssel, vielstimmig

In Europa soll die Währungsunion „vertieft“ werden. Wie das jedoch genau aussehen soll, weiß nicht einmal die EU-Kommission unter Jean-Claude Juncker. Mehr

06.12.2017, 18:33 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Eurozone

1 2 3 ... 40 ... 81  
   
Sortieren nach

Reform der Währungsunion Abschied von Macrons Euro-Haushalt

Die EU-Kommission will mehr Geld für die Währungsunion – aber nicht in einem eigenen Budget für die Eurozone und längst nicht so viel wie der französische Präsident einmal vorgeschlagen hatte. Mehr Von Werner Mussler, Brüssel

06.12.2017, 17:14 Uhr | Wirtschaft

Reformpläne So will die EU den Euro umbauen

Europäischer Währungsfonds und EU-Finanzminister: Die EU-Kommission schlägt vor, wie die Währungsunion sicherer wird. Besonders einer der beiden Punkte ist jedoch umstritten. Mehr

06.12.2017, 13:09 Uhr | Wirtschaft

Reform der Währungsunion CSU-Politiker Weber warnt EU-Kommission

Die EU-Kommission stellt an diesem Mittwoch einen Plan zur Verbesserung der Währungsunion vor. Der Chef der größten Fraktion im Europaparlament sagt schon einmal, worum es nicht gehen darf. Mehr

06.12.2017, 08:40 Uhr | Wirtschaft

Gastbeitrag Der Beckenbauer Europas

Deutschland ist weder der neue Anführer der freien Welt noch der Kapitän einer europäischen Fußballmannschaft. Nur im Rahmen Europas wird das Land seine globale Rolle entfalten können. Mehr Von Timothy Garton Ash

04.12.2017, 19:39 Uhr | Politik

Opinion editorial The Beckenbauer of Global Europe

Germany is neither ‘new leader of the free world’ nor ‘captain of the European football team’. The country’s global role can only unfold through Europe. Mehr Von Timothy Garton Ash

04.12.2017, 19:36 Uhr | Politik

Jeroen Dijsselbloem „Vertrauen in die Euro-Zone war nie größer“

Der Präsident der Euro-Gruppe Jeroen Dijsselbloem hat dem Euroraum offiziell Erholung bescheinigt. „Jetzt sind alle Mitgliedsstaaten wieder zurück im Wachstum.“ Mehr Von Oliver Georgi, Berlin

01.12.2017, 14:54 Uhr | Wirtschaft

Technische Analyse Der Aufschwung an den Börsen sollte sich 2018 abschwächen

Durch die ausgeprägten Kursgewinne in diesem Jahr in Amerika, in der Eurozone und in Japan hat sich n der Börse der technische Hausse-Zyklus fortgesetzt, der seit März 2009 vorliegt. Wie geht es 2018 weiter? Mehr Von Achim Matzke

01.12.2017, 13:41 Uhr | Finanzen

Denk ich an Deutschland 2017 Wohin steuert Europa?

Zum neunten Mal laden die Alfred-Herrhausen-Gesellschaft und die F.A.Z. zur „Denk ich an Deutschland“-Konferenz. Teilnehmer aus Politik und Wirtschaft diskutieren die Frage: „Die Stunde Europas – was Deutschland jetzt anpacken muss.“ Mehr

01.12.2017, 11:59 Uhr | Politik

Europäische Union Was fehlt? Was quält?

Drei Neuerscheinungen über die Europäische Union zeigen, dass oft nationalstaatliche Perspektiven den Blick auf die Krise trüben. Mehr Von Marian Nebelin

27.11.2017, 10:50 Uhr | Politik

Geldpolitik der EZB Negativer Leitzins fördert die Kreditvergabe

Die Europäische Zentralbank hält auch weiterhin an ihrer kontroversen Geldpolitik fest. Nun zeigen Studien, dass in den ersten Jahren der Schaden für Banken überschaubar bleibt. Mehr Von Gerald Braunberger

24.11.2017, 16:13 Uhr | Finanzen

Dicke Brieftasche Deutsche sind Bargeldkönige der Eurozone

Die Deutschen haben gerne besonders viel Bares in der Tasche - mehr als alle anderen Europäer. Trotzdem bezahlen andere noch häufiger mit Cash als sie. Mehr

24.11.2017, 11:23 Uhr | Finanzen

Reform der Währungsunion Diese Euro-Anleihen lehnt Altmaiers Chefvolkswirt ab

Wie muss der Euro verändert werden, dass er langfristig stabil bleibt? Die Vordenker im Bundesfinanzministerium lehnen eine durchaus prominente Idee der Schuldenvergemeinschaftung ab. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Ludger Schuknecht und Levin Holle

23.11.2017, 14:01 Uhr | Wirtschaft

Ausblick der Deutschen Bank „Kein wirtschaftlicher Grund für eine Krise“

Die Deutsche Bank erwartet eine Fortsetzung des Konjunkturaufschwungs. Das eröffnet Kurschancen. Eine Welt ohne Risiken sieht sie aber nicht. Mehr Von Gerald Braunberger

23.11.2017, 08:43 Uhr | Finanzen

Zukunft der Währungsunion Strengere Schuldenregeln für den Euro

Zu den besonders umstrittenen Themen der Jamaika-Koalitionsverhandlungen gehören die europäischen Schuldenregeln. Änderungen sind nötig. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Clemens Fuest

13.11.2017, 08:32 Uhr | Wirtschaft

Union-Investment-Anlagechef „Lassen Sie sich nicht ins Bockshorn jagen“

Jens Wilhelm entscheidet darüber, wie viele Milliarden Euro an den Kapitalmärkten angelegt werden. Er erklärt, wieso er zuversichtlich ist für Europa und China, was in Deutschland fehlt - und wo gute Chancen auf Rendite liegen. Mehr Von Alexander Armbruster

08.11.2017, 11:11 Uhr | Finanzen

Kommentar Politische Risiken für den Aufschwung

Die Eurozone befindet sich in einem Aufschwung, der sogar Optimisten überrascht. Er muss noch nicht zu Ende sein. Wenn die Politik keine Fehler macht. Mehr Von Gerald Braunberger

31.10.2017, 19:41 Uhr | Wirtschaft

Steuereinnahmen Der Fiskus hat 14 Milliarden Euro zu viel

Eigentlich wollte die Bundesregierung die hohen Steuereinnahmen komplett ausgeben. Jetzt kommt die Überraschung: Am Ende des Jahres ist immer noch Geld übrig. Was machen die Koalitionäre daraus? Mehr

28.10.2017, 12:50 Uhr | Wirtschaft

Künftige Bundesregierung Union erwägt Aufteilung des Finanzministeriums

Das dürfte einem potentiellen FDP-Finanzminister kaum gefallen: Die Union will angeblich wichtige Teile des Finanzministeriums in ein anderes Ministerium verlagern – zumindest wenn sie es nicht selbst führt. Mehr

28.10.2017, 09:50 Uhr | Politik

Überschuldungskrise Wie Griechenland den Euro rettete

Geheimtreffen in einer Aushilfsküche, Kurse im freien Fall, größte Nervosität: Wie Athen die europäische Gemeinschaftswährung rettete und welche Rolle Wolfgang Schäuble dabei spielte, beschreibt der frühere griechische Finanzminister Papakonstantinou in einem beachtenswerten Buch. Mehr Von Michael Martens, Athen

19.10.2017, 13:29 Uhr | Politik

Mayers Weltwirtschaft Die nächste Krise wartet schon

Die Euro-Krise scheint vergessen. Doch es braucht nicht viel, um die Staaten des Euroraums wieder in Bedrängnis zu bringen. Mehr

07.10.2017, 15:24 Uhr | Wirtschaft

Macrons Europa-Rede Albtraum für Paris

Frankreichs Präsident stellt seine Vision für Europa vor. Doch für ihn könnte ein Albtraum wahr werden: In einer Jamaika-Koalition säße die FDP, die unter neuer Führung klar gegen den Irrweg Transferunion Stellung bezieht. Ein Kommentar. Mehr Von Holger Steltzner

26.09.2017, 17:34 Uhr | Wirtschaft

Umbau der EU Kommt jetzt Macrons großer Wurf?

Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron skizziert an diesem Dienstag, wie er sich die Zukunft der Europäischen Union vorstellt. Den Redetermin – zwei Tage nach der Wahl in Deutschland – hält er für genau richtig. Mehr

26.09.2017, 08:37 Uhr | Wirtschaft

Macron und Merkel Ungeduld trifft Nüchternheit

Gleich nach der Wahl in Deutschland will der französische Präsident seine Pläne für die Eurozone vorstellen. Er fordert ein Riesenbudget – die Kanzlerin hat andere Vorstellungen. Mehr Von Thomas Gutschker

24.09.2017, 14:16 Uhr | Politik

Kurz nach der Bundestagswahl Macron kündigt EU-Grundsatzrede an

Frankreichs Präsident hat weitreichende Pläne für den Umbau der Europäischen Union. Die will er bald konkretisieren – und so offenbar Einfluss auf die Koalitionsverhandlungen nehmen. Mehr

19.09.2017, 11:39 Uhr | Wirtschaft
1 2 3 ... 40 ... 81  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z