Energiewende: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Petersberger Klimadialog Umweltministerin Schulze legt Geständnis ab

Die Bundesrepublik kann ihre eigenen Klimaziele nicht einhalten – Umweltministerin Schulze trägt die Blamage mit Fassung. Doch Deutschland bangt um seine Glaubwürdigkeit im Klimaschutz. Mehr

18.06.2018, 16:58 Uhr | Wirtschaft
Allgemeine Infos über die Energiewende

Als Energiewende wird in Deutschland der Umstieg von klassischer fossiler Energie wie Stein- und Braunkohle und von Kernenergie auf moderne erneuerbare Energie wie Solar- und Windenergie bezeichnet. Damit soll die Abhängigkeit von endlichen Energiequellen wie Erdöl und Kohle reduziert werden, die auf lange Sicht zur Neige gehen werden. Gleichzeitig wird dadurch die Emission von CO2 (Kohlendioxid) reduziert, das u.a. bei der Erzeugung von Strom in Kohlekraftwerken in großen Mengen freigesetzt wird und wesentlichen Anteil am Klimawandel hat.

Viele Länder weltweit versuchen auf unterschiedliche Weise, eine Energiewende herbeizuführen. Länder am Meer setzen vor allem auf Windkraft, während im sonnenreichen Süden die Solarenergie bevorzugt wird. Auch Elektromobilität, d. h. strombetriebene Fahrzeuge zur Reduzierung der CO2-Emissionen, spielen eine wichtige Rolle in der Energiewende. In Deutschland soll erneuerbare Energie bis 2050 rund 80 Prozent des gesamten Stroms ausmachen. Zugleich soll der Ausstoß von Treibhausgasen wie CO2 stark reduziert werden.

Deutschland und die Kernenergie
Umstritten ist der Umgang mit Kernenergie im Rahmen der Energiewende. In vielen Ländern gilt Kernenergie als saubere Alternative zur fossilen Energie. Doch ungelöste Probleme wie die Endlagerung des radioaktiven Abfalls und die Gefahr von großen Reaktorunfällen wie zuletzt im japanischen Fukushima lassen immer mehr Staaten von dieser Form der Energieerzeugung abrücken. Deutschland hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, bis 2022 vollständig aus der Kernenergie auszusteigen und die letzten Kernkraftwerke stillzulegen.

Alle Artikel zu: Energiewende

1 2 3 ... 24 ... 49  
   
Sortieren nach

Energiewende Papst geht mit Ölbranche ins Gericht

Papst Franziskus hat führende Ölbosse in den Vatikan eingeladen und ihnen ins Gewissen geredet: Der „Durst nach Energie“ dürfe den „Durst nach Wasser“ und die Armut nicht vergrößern. Mehr

09.06.2018, 15:04 Uhr | Wirtschaft

Kritik an der Regierung Deutschland hat den höchsten Strompreis in Europa

Die Ökostrom-Umlage hat den deutschen Strompreis an die europäische Spitze getrieben. Aus der Energiebranche kommt scharfe Kritik: Warum handelt die Bundesregierung nicht? Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

09.06.2018, 10:30 Uhr | Wirtschaft

Energiewende Warum alte Windräder ein Umweltrisiko sind

Einst waren sie der Segen der Energiewende. Doch in Kürze müssen Tausende alte Windräder entsorgt werden. Baurechtliche Probleme machen das Abbauen zu einem kostspieligen Dilemma. Mehr Von Niklas Záboji

28.05.2018, 06:58 Uhr | Wirtschaft

Energiewende Allein gegen die Trassen

Wo Kiefern und Fichten stehen, wachsen bald die Trassen. Die Energiewende ist auch in der Oberpfalz ein brachiales Industrieprojekt. Über Missverständnisse und die letzten Zweifler. Mehr Von Niklas Záboji

25.05.2018, 19:30 Uhr | Wirtschaft

Emissionsfreie Mobilität Sind Elektroautos wirklich umweltfreundlich?

Ja, auf jeden Fall, sagt die Automobilindustrie. Umweltforscher äußern jedoch ihre Zweifel. Die Wahrheit ist kompliziert — und hängt letztlich von den verwendeten Batterien ab. Mehr Von Tobias Müller

15.05.2018, 17:05 Uhr | Wirtschaft

Studie warnt Fachkräftemangel bremst Klimaziele aus

100.000 Facharbeiter fehlen einer Studie zufolge in der Gebäudesanierung. Damit seien Deutschlands langfristige Klimaziele in Gefahr. Die Politik müsse nicht nur reden, sondern auch handeln. Mehr

25.04.2018, 10:48 Uhr | Wirtschaft

Intelligente Stromzähler Smart. Aber auch sicher?

Im kommenden Sommer sollen die ersten intelligenten Stromzähler ausgeliefert werden. Wird das Netz dadurch angreifbar? Experten tun alles, um das zu verhindern. Mehr Von Piotr Heller

22.04.2018, 12:50 Uhr | Wissen

Energiewende Bald keine Subventionen für Erneuerbare mehr?

Aus Sicht des Bundeswirtschaftsministers Peter Altmaier (CDU) werden Ökostrom-Produzenten schon bald auf eigenen Beinen stehen können. An anderer Stelle hapert es allerdings noch. Mehr

17.04.2018, 09:51 Uhr | Wirtschaft

Trassen-Bau „Kaum neue Strommasten“

Wie müssen die regionalen Verteilnetze aussehen, um die Energiewende zu verwirklichen? Das soll eine Studie klären, die die Landesregierung in Auftrag gegeben hat. Mehr Von Ewald Hetrodt

17.04.2018, 09:00 Uhr | Rhein-Main

Streit um Windkraftausbau Die Energiewende trifft ins romantische Herz

Der Windkraftausbau ruft immer wieder Wissenschaftler auf den Plan. Sie bemängeln fehlende Rücksicht auf die Meinung der Bürger. Ihr Protest hat nicht nur ökologische, sondern grundlegende kulturelle Wurzeln. Mehr Von Rainer Hein

10.04.2018, 15:14 Uhr | Rhein-Main

Vorbild Japan? Mit Wasserstoff und Kohle zur Energiewende

Mit neuen Technologien will Japans Regierung die Klimaziele erreichen. Der Gegensatz zur deutschen Energiewende könnte nicht größer sein. Mehr Von Andreas Mihm, Tokio

04.04.2018, 14:50 Uhr | Wirtschaft

Neue Energie? Kunden meiden Ökostrom

Es rettet nicht gleich die Welt, wenn man für seinen kleinen Haushalt erneuerbare Energien ordert. Aber immer weniger Hessen bestellen Ökostrom. Dabei ist er mitunter sogar billiger. Mehr Von Manfred Köhler

01.04.2018, 16:47 Uhr | Rhein-Main

Desaster um Windkraftanlagen Siemens im Integrationsstress

Während deutsche und spanische Kultur im Windkraftunternehmen Gamesa unerbittlich aufeinanderprallen, soll es in der deutsch-französischen Bahntechnik besser laufen. Mehr Von Rüdiger Köhn, München

26.03.2018, 20:47 Uhr | Wirtschaft

Prosumer-Bewegung Wir machen uns unsere Energie selbst!

Es ist nicht nötig, Strom teuer einzukaufen – man kann ihn einfach selbst produzieren: mit eigenen Solarzellen, Windrädern oder dem Blockheizkraftwerk im Keller. Und dann gibt es auch noch Geld vom Staat. Mehr Von Anna Steiner

25.03.2018, 12:26 Uhr | Finanzen

„Kein demokratischer Prozess“ Streit ohne Ende um Windkraft im Odenwald

Im Odenwald nimmt der Streit um Windenergie kein Ende: Das zeigt sich auch im Höhendorf Würzberg. Mehr Von Rainer Hein

22.03.2018, 15:48 Uhr | Rhein-Main

Odenwälder Windkraft-Streit In der Falle der Energiewende

Die juristischen und planungsrechtlichen Unsicherheiten bei der Verwirklichung der Energiewende führen nicht nur zu einem schleichenden Glaubwürdigkeitsverlust der Politik. Das spürt der Versorger Entega im Odenwald. Mehr Von Rainer Hein

22.03.2018, 15:48 Uhr | Rhein-Main

Energiewende Fernwärmeversorgung ist gesichert

Die Hanauer Stadtwerke wollen unabhängig von Staudinger werden, weil das Kraftwerk nicht mehr kontinuierlich laufen wird. Der Betreiber Uniper will es zum „Energiewende-Standort“ umbauen. Mehr Von Luise Glaser-Lotz

18.03.2018, 20:55 Uhr | Rhein-Main

FAZ.NET-Countdown Macht, mächtiger, RWE

Wenn Börse und Gewerkschaften Freudensprünge machen, sollten die Kunden aufpassen. Denn gerade der Strom-Deal von RWE und Eon verheißt nichts Gutes. Mehr Von Heike Göbel

13.03.2018, 06:19 Uhr | Politik

RWE und Eon Alte Hasen für eine neue Energiewelt

Johannes Teyssen und Rolf Martin Schmitz gelingt mit RWE und Eon ein überraschender Coup. Jetzt wird der eine Herr der Netze, der andere oberster Kraftwerksdirektor. Ob das gut geht? Mehr Von Brigitte Koch, Düsseldorf

12.03.2018, 21:26 Uhr | Wirtschaft

RWE-Eon-Deal „NRW behält zwei starke europäische Player“

Städte in Nordrhein-Westfalen halten fast ein Viertel am Energiekonzern RWE. Kommunale Aktionäre und der Wirtschaftsminister freuen sich über den Deal mit Eon – und auch die Kanzlerin äußert sich. Mehr

12.03.2018, 16:03 Uhr | Wirtschaft

Altmaier über Eon und RWE „Die Energieversorger stellen sich auf die Energiewende ein“

Der designierte Wirtschaftsminister lobt die Pläne von Eon und RWE. Und auch die Verbraucherschützer haben zumindest keine Bedenken. Mehr

12.03.2018, 07:58 Uhr | Wirtschaft

Rainer Baake Der Energiewende-Architekt gibt auf

Rainer Baake macht seit Jahrzehnten Energiepolitik, seit 2013 ist er Staatssekretär im Wirtschaftsministerium. Jetzt hat er um seine Entlassung gebeten – aus Protest gegen die neue Groko. Mehr

05.03.2018, 14:23 Uhr | Wirtschaft

Gastbeitrag Wolfgang Clement Neustart für das Wirtschaftsministerium

Das Haus kann das Herz und Hirn der Sozialen Marktwirtschaft sein. Es liegt am Wirtschaftsminister oder der Wirtschaftsministerin, wie viel dort bewegt wird. Mehr Von Wolfgang Clement

17.02.2018, 14:05 Uhr | Wirtschaft

Erneuerbare-Energien-Gesetz Verbraucher zahlen so viel für Ökostrom wie nie

Obwohl die EEG-Umlage gesunken ist, beginnt das Jahr mit einem Ausgabenrekord. Werden die Pläne der Koalition daran etwas ändern? Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

13.02.2018, 11:36 Uhr | Wirtschaft
1 2 3 ... 24 ... 49  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z