Bundesärztekammer: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Nach Bluttat in Kandel Streit über Alterstest bei Flüchtlingen

In der Wissenschaft tobt ein Streit darüber, ob Minderjährigkeit medizinisch ausgeschlossen werden kann. Nach der Bluttat von Kandel unterstreicht die Bundesärztekammer ihre Position – Rechtsmediziner halten in gewohnter Schärfe dagegen. Mehr

02.01.2018, 17:09 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: Bundesärztekammer

1 2 3 ... 9  
   
Sortieren nach

Zulassungsverfahren Ärzte verlangen mehr Studienplätze in Humanmedizin

Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts fordert die Ärzteschaft mehr Studienplätze für Humanmedizin. Doch die Politik hat bei der Umsetzung ihre ganz eigenen Bedingungen im Sinn. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

19.12.2017, 19:43 Uhr | Wirtschaft

Beim nächsten Bundesärztetag Gibt es bald Videobehandlungen?

Die Pilotversuche häufen sich und in einem knappen halben Jahr wollen Ärztevertreter offiziell darüber entscheiden, ob es demnächst erlaubt ist, Patienten per Smartphone, Tablet und Co zu behandeln. Mehr

17.12.2017, 12:04 Uhr | Wirtschaft

Vor der Großen Koalition Ärzte üben harsche Kritik an Bürgerversicherung der SPD

Die SPD hat angekündigt, in Koalitionsverhandlungen mit der Union auf eine Bürgerversicherung im Gesundheitssystem zu setzen. Vertreter der Ärzte warnen und erklären, warum das schlecht ist. Mehr

27.11.2017, 13:53 Uhr | Wirtschaft

Behandlungsfehler Ärzte machen mehr Fehler

Laut Statistik ist die Zahl der Behandlungsfehler im vergangenen Jahr gestiegen. In einigen Fällen endeten sie für die Patienten tödlich. Mehr Von Florentine Fendrich

23.03.2017, 20:23 Uhr | Gesellschaft

Patienten in der Notaufnahme Was zum Teufel wollen Sie denn hier?

Bei Fachärzten muss man oft ewig auf einen Termin warten. Notaufnahmen gelten auch deswegen als chronisch überlastet. Darf deshalb der, dem seit drei Wochen schwindelig ist, nicht kommen? Mehr Von Denise Peikert

13.12.2016, 10:47 Uhr | Gesellschaft

Wie Kiffen wirkt Laborratten der Drogenpolitik

Können Jugendliche mit Cannabis umgehen, ohne sich zu schaden? Die gern betriebene Verharmlosung hat mit der medizinischen Wirklichkeit wenig zu tun. Die Daten zum Gefährdungspotential sind inzwischen erdrückend. Mehr Von Joachim Müller-Jung

01.12.2016, 18:05 Uhr | Wissen

Berufschancen für Mediziner Freie Wahl für junge Ärzte

Jedes Jahr wächst die Zahl der Mediziner. Dennoch fehlen sie in Kliniken und immer öfter in der Provinz. Was läuft da schief, und was wird dagegen getan? Mehr Von Andreas Mihm

15.08.2016, 15:16 Uhr | Beruf-Chance

Kampf gegen den Terror Streit um neue Forderungen zur inneren Sicherheit

Bundesinnenminister Thomas de Maizière will heute seine Pläne zur Verschärfung der Gesetze im Kampf gegen den Terrorismus vorstellen. Schon im Voraus gibt es Kritik. Die Länderinnenminister der Union haben eigene Vorschläge. Mehr

11.08.2016, 08:09 Uhr | Politik

AOK-Ärzteatlas Den Ärztemangel erklärt

Hat Deutschland zu wenig Ärzte? Eigentlich nicht, sagen Wissenschaftler der Krankenkassen. Trotzdem herrscht manchmal Ärztemangel. Dafür haben sie eine einfache Erklärung. Mehr

19.07.2016, 16:48 Uhr | Wirtschaft

Neue Testverfahren Wird das Blutspendeverbot für Homosexuelle bald gelockert?

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe spricht sich für eine Lockerung des Blutspendeverbots für Homosexuelle aus – und setzt auf neue Testverfahren. Mehr

21.06.2016, 12:01 Uhr | Gesellschaft

Freihandelsabkommen TTIP „Die Amerikaner bewegen sich null, null“

Die Zweifel wachsen gewaltig, dass das Freihandelsabkommen TTIP noch etwas wird. Europas Politiker kritisieren Amerika. Dort ist Wahlkampf und Freihandel ein Unwort. Mehr

03.05.2016, 12:58 Uhr | Wirtschaft

Flüchtlinge auf dem Jobmarkt 500 syrische Ärzte nach Deutschland geflohen

Der Krieg in Syrien treibt sie aus dem Land. Deutschland nimmt die Ärzte gerne. Der Bedarf ist ungebrochen. 2015 waren hier so viele Ärzte tätig wie nie zuvor. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

12.04.2016, 09:58 Uhr | Wirtschaft

Cannabis-Arznei Widerstand gegen den Medizinalhanf

Ärzte und Arzneimittelexperten lehnen die Gesetzespläne aus Berlin ab: Schmerzpatienten gezielt zu helfen, müsse zwar möglich sein, doch der Handel mit Cannabis-Blüten bleibe so unkontrollierbar. Wer soll die Dosis kontrollieren? Mehr Von Hildegard Kaulen

12.03.2016, 15:19 Uhr | Wissen

Arzneimittel-Preise Ärzte fordern ethische Preise für Medikamente

Steigende Preise für Arzneimittel treiben die Kassen-Ausgaben. Das geht zu Lasten der Beitragszahler. Ärzte nennen die derzeitige Preisbildung unanständig. Die Krankenkassen rufen nach dem Gesetzgeber. Mehr

31.12.2015, 11:53 Uhr | Wirtschaft

Organspende Weitere Manipulationen bei der Organvergabe

Nach mehreren Skandalen bei der Vergabe von Spenderorganen hat eine Kommission alle Transplantationszentren systematisch kontrolliert – und weitere Manipulationen entdeckt. Dennoch zeigen sich die Prüfer zufrieden. Mehr

26.11.2015, 15:05 Uhr | Gesellschaft

Arzthonorare Über Gebühr zerstritten

Die Reform der ärztlichen Gebührenordnung ist überfällig. Doch der dem Gesundheitsminister vorgelegte Entwurf ist mittlerweile zu einem Streitobjekt unter Ärzten geworden. Wird die Chance zur Reform schon wieder verpasst? Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

12.11.2015, 08:42 Uhr | Wirtschaft

Arzt in der Familie Der Schwager im Wartezimmer

Kaum ein Arzt wird sich verweigern, wenn Verwandte ihn um eine Diagnose bitten - obwohl es ihn in ein Dilemma stürzen kann: Was ist mit der professionellen Distanz? Und was, wenn etwas schiefgeht? Mehr Von Lucia Schmidt

24.09.2015, 08:36 Uhr | Gesellschaft

Sterbehilfe Aus Respekt vor der Selbstbestimmung

Warum ein schwerkranker Patient am Lebensende die Möglichkeit haben soll, sich mit Unterstützung eines Arztes das Leben zu nehmen. Mehr Von Professor Dr. Dr. Jochen Vollmann

27.07.2015, 11:42 Uhr | Politik

Asylrecht Gesundheitskarte für alle

Asylbewerber dürfen in Deutschland wegen Grippe zum Arzt gehen, aber nicht wegen chronischer Krankheiten. Die Bundesländer wollen das ändern. An diesem Donnerstag treffen sich die Ministerpräsidenten, um darüber zu beraten. Mehr Von Uta Rasche

18.06.2015, 07:54 Uhr | Politik

Ärztlich assistierter Suizid Keine Gefahr eines Dammbruchs

Befürchtungen, bei einem gesetzlich geregelten ärztlich begleiteten Selbstmord würde die Zahl der Sterbewilligen steigen, sind Wissenschaftlern zufolge unbegründet. Anders sieht es bei einer Tötung auf Verlangen aus. Mehr Von Heike Schmoll

15.06.2015, 22:24 Uhr | Politik

Transplantationsmedizin Die Patientenrechte müssen gestärkt werden

Wie kann die Transplantationsmedizin hierzulande nach dem großen Skandal fortbestehen? Neue Hinweise geben die Politikempfehlungen der Leopoldina. Ein Gespräch mit Jörg Rüdiger Siewert, Mitautor des Positionspapiers. Mehr

08.06.2015, 08:00 Uhr | Wissen

Organspende-Skandal Moralisch missbilligt – rechtlich nicht

Weil er eigenmächtig entschied, welcher Patient eine Organspende verdiente, stand ein Arzt in Göttingen vor Gericht. Nun wurde er freigesprochen, das Gericht sah die Vorwürfe gegen ihn als nicht erwiesen an. Mehr Von Andreas Nefzger, Göttingen

06.05.2015, 11:55 Uhr | Gesellschaft

Organspende-Skandal Des einen Leben ist des anderen Tod

Der erste Prozess um die betrügerische Vergabe von Organen geht zu Ende. Ein Arzt muss sich verantworten, weil er den falschen Menschen das Leben gerettet haben soll. Mit ihm steht ein System vor Gericht, das an vielen Stellen krankt. Mehr Von Andreas Nefzger

05.05.2015, 19:00 Uhr | Gesellschaft

Organspende-Prozess Das System ist das Problem

Am kommenden Mittwoch soll im Prozess um den Organspendeskandal von Göttingen das Urteil fallen. Die Anwälte des angeklagten Aiman O. fordern seinen Freispruch und stützen sich dabei auf das Grundgesetz. Mehr Von Andreas Nefzger, Göttingen

29.04.2015, 15:40 Uhr | Gesellschaft
1 2 3 ... 9  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z