Armut: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Studie zum Gemeinsinn Gesellschaftlicher Zusammenhalt gut aber gefährdet

Die meisten Deutschen stufen ihr eigenes Umfeld als sozial und solidarisch ein. Es gibt aber große regionale Unterschiede. Die haben vor allem mit einem Umstand zu tun. Mehr

11.12.2017, 13:20 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Armut

1 2 3 ... 13 ... 27  
   
Sortieren nach

Obdachlosigkeit in Deutschland „Die meisten leben nicht auf der Straße“

860.000 Menschen in Deutschland haben neuesten Schätzungen zufolge kein Zuhause. Thomas Specht, Geschäftsführer der Wohnungslosenhilfe, über Ursachen, Überforderung – und die Frage, welchem Bettler man was geben sollte. Mehr Von Timo Reuter

22.11.2017, 22:24 Uhr | Gesellschaft

Sozialdemokratie in der Krise Die SPD muss wieder zum Anwalt der Arbeiter werden

Die SPD muss sich klar nach links orientieren, gleichzeitig aber einen ebenso klaren „realistischen“ Kurs einschlagen. Wenn sie das nicht schafft, ist ihr nicht mehr zu helfen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Nils Heisterhagen

22.11.2017, 15:41 Uhr | Politik

Kampf um Südostasien In der Arena der Weltpolitik

In Südostasien befinden sich einige der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt. Amerika und China ringen offen um die Region. Auch die Europäer sollten mehr Interesse zeigen. Ein Kommentar. Mehr Von Till Fähnders

12.11.2017, 22:29 Uhr | Politik

Reportage über Krieg im Jemen Hoffnung gibt es nur in Marib

Der Jemen versinkt in Krieg, Hunger und Krankheit. Ein Ende ist nicht abzusehen. Doch inmitten des Elends gibt es eine Oase des Aufschwungs. Hier sammeln sich die Vertriebenen. Mehr Von Christoph Erhardt

10.11.2017, 20:02 Uhr | Politik

Kommentar Skandalisierte Armut

Neue Zahlen zur Armut werden gerne als Beleg für eine „dramatische“ Entwicklung benutzt - selbst dann, wenn die Armutsziffern gerade gar nicht steigen. Mehr Von Dietrich Creutzburg

09.11.2017, 12:29 Uhr | Wirtschaft

Neue Zahlen Weniger arme Menschen in Deutschland

Knapp 4 Prozent der Bevölkerung leben in armen Verhältnissen – eine halbe Million weniger Menschen als im Vorjahr. Trotzdem liegt Deutschland nur leicht unter dem EU-Durchschnitt. Mehr Von Dietrich Creutzburg, Berlin

08.11.2017, 17:02 Uhr | Wirtschaft

Prinzessin Mabel im Interview „Mädchen sind Geheimwaffen gegen Armut“

Die niederländische Prinzessin Mabel wird heute in Berlin mit dem „World without Aids“-Preis ausgezeichnet. Im Interview spricht sie über Kinder-Bräute und deren großes Risiko, sich mit HIV zu infizieren. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

04.11.2017, 13:36 Uhr | Gesellschaft

Armuts-Kommentar Lobbyarbeit mit Kindern

Wer so tut, als würden derzeit reihenweise Familien ins Elend stürzen, instrumentalisiert Flüchtlingskinder für politische Lobbyinteressen und verhindert eine zielgerichtete Sozialpolitik. Das ist unanständig. Mehr Von Dietrich Creutzburg, Berlin

23.10.2017, 17:38 Uhr | Wirtschaft

Bertelsmann-Studie „Kinderarmut ist in Deutschland ein Dauerzustand“

Armut wird in Deutschland oft von Generation zu Generation vererbt. Laut einer Studie können Kinder diesem Schicksal kaum entkommen. Die Autoren fordern die Politik zum Handeln auf. Mehr

23.10.2017, 05:25 Uhr | Wirtschaft

Armutsgefährdung Bremern droht am ehesten Armut

Wer weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens zur Verfügung hat, ist von Armut bedroht. In Bremen ist die Gefahr am höchsten. Deutliche Unterschiede gibt es auch zwischen Ost und West. Mehr

29.08.2017, 11:02 Uhr | Finanzen

Klavierfestival Ruhr Kultur im sozialen Brennpunkt

In Duisburg-Marxloh fehlen vielen Kindern nicht nur solide Deutschkenntnisse. Das Klavierfestival Ruhr leistet dort Basisarbeit in Bildungsfragen mit Bartók und Strawinsky. Mehr Von Kerstin Holm

16.08.2017, 09:27 Uhr | Feuilleton

Integrationskurse in Frankfurt Den Krieg noch im Kopf

Immer mehr Zuwanderer in Frankfurt wollen in Integrationskursen Deutsch lernen - das Angebot ist aber zu knapp. Das stellt Lehrer und Schüler mehr und mehr vor Herausforderungen. Mehr Von Sarah Kempf, Frankfurt

30.07.2017, 20:04 Uhr | Rhein-Main

Mittelalter-Dichter Rutebeuf Geiz ist doch völlig ohne Reiz

Der Pariser Dichter Rutebeuf polemisierte im dreizehnten Jahrhundert gegen Geldgier und Geiz, gegen die Heuchler und Wahrheitsverdreher. Doch er verhehlte dabei seine eigenen Süchte und Dämonen nicht. Mehr Von Ralph Dutli

23.07.2017, 14:51 Uhr | Feuilleton

Hilfe für Peru Eingetauscht gegen einen Fernseher

Ein Mann aus dem Schwarzwald und seine Frau geben vernachlässigten und traumatisierten Kindern in Peru ein Heim und Hoffnung. Mehr Von Elias Kunzweiler, Gymnasium Kenzingen

11.07.2017, 11:26 Uhr | Gesellschaft

Studie Vier Millionen trotz Arbeit armutsgefährdet 

Immer mehr Deutsche gelten als von Armut bedroht, obwohl sie arbeiten, haben Fachleute einer gewerkschaftsnahen Stiftung ausgerechnet. Sie sehen vor allem eine Ursache. Mehr

06.07.2017, 07:11 Uhr | Wirtschaft

Entwicklungsminister Müller „Deutschland ist ein Entwicklungsland“

Entwicklungsminister Gerd Müller spricht im FAZ.NET-Interview über seine Erwartungen an den G-20-Gipfel, die Schattenseiten der Globalisierung und die Ausbeutung der Dritten Welt durch die Erste. Mehr Von Stefan Tomik

05.07.2017, 18:01 Uhr | G-20-Gipfel

Mittelschicht in Amerika Ein Leben auf Kante

Millionen an Amerikanern, auch aus der Mittelschicht, können von ihrem Einkommen nicht leben. Ohne Geld von Freunden, Kredithaien oder Konserven geht es nicht. Mehr Von Winand von Petersdorff

22.06.2017, 20:15 Uhr | Wirtschaft

Bank der Zentralbanken „Globalisierung senkt Armut“

Kritiker führen die zunehmend ungleiche Verteilung in einigen Industrieländern auf die immer stärkere wirtschaftliche Verflechtung durch Handel und die schärfere Konkurrenz zurück. Die Bank der Zentralbanken weist das jetzt scharf zurück. Mehr Von Markus Frühauf

18.06.2017, 18:02 Uhr | Wirtschaft

Reportage aus dem Kongo Das erste Museum im Dschungel

Die Gentrifizierung des Dschungels mit Kunst: Kann das etwas anderes sein als Satire? Eine Reise ins Innere Afrikas, wo die Ökonomie der Kunst sich drehen soll. Mehr Von Kolja Reichert

15.06.2017, 20:10 Uhr | Feuilleton

Nach Trumps Absage Fünf Gründe, warum China am Klimaabkommen festhält

Amerika will den Pariser Klimaschutzvertrag kündigen. Anders China: Das Land braucht für seinen Aufstieg günstige Energie, doch es bekennt sich geradezu offensiv zum Abkommen. Das hat ganz besondere Gründe. Mehr Von Hendrik Ankenbrand, Schanghai

02.06.2017, 15:58 Uhr | Wirtschaft

Armut, Hunger, keine Bildung Nie wirklich Kind sein

Die Hilfsorganisation Save the Children hat die Lebensumstände von Kindern in 172 Ländern untersucht. Die Ergebnisse sind erschütternd. Ein Viertel aller Kinder werden ihrer Kindheit beraubt, 16.000 Kinder unter fünf Jahren sterben täglich. Mehr

01.06.2017, 09:04 Uhr | Gesellschaft

EKD-Ratsvorsitzender Wie politisch darf die Kirche sein?

Im Rückblick gilt die Einmischung der Kirche in die Politik oft als verdienstvoll. Äußern sich Vertreter der Kirche zu Gegenwartsfragen, treffen sie auf Widerspruch. Der Vorsitzende der Evangelischen Kirchen sucht nach einer Antwort. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Heinrich Bedford-Strohm

16.05.2017, 09:06 Uhr | Politik

Mayers Weltwirtschaft Die Mär von der Gerechtigkeit

Die Sozial-Lobbyisten in allen Parteien wollen unser Geld im Namen der sozialen Gerechtigkeit umverteilen. Das ist ein Irrweg. Mehr

29.04.2017, 16:03 Uhr | Wirtschaft

Sozialpolitik Das Drama des deutschen Sozialstaats

Seit mehr als zwanzig Jahren steigt der Anteil derer, die die Verhältnisse in Deutschland für ungerecht halten. Die Erfolge des teuren deutschen Sozialstaats werden im eigenen Land nicht (mehr) anerkannt. Mehr Von Heike Göbel

27.04.2017, 15:23 Uhr | Wirtschaft
1 2 3 ... 13 ... 27  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z