Armut: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Marktwirtschaft war gestern Der neue Jens Spahn

Jens Spahn ist Gesundheitsminister – und will eines Tages Kanzler werden. Dafür wandelt er sich derzeit vom Marktliberalen zum mitfühlenden Konservativen. Eine Betrachtung. Mehr

05.08.2018, 13:51 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Armut

1 2 3 ... 14 ... 29  
   
Sortieren nach

Leben ohne staatliche Hilfe Alleinerziehende brauchen Vollzeitjobs

In den letzten Jahren hat die Politik viel dafür getan, die Armutsgefährdung von Alleinerziehenden und ihren Kindern zu senken. Doch trotz aller staatlichen Hilfe: Alleinerziehende müssen Vollzeit arbeiten! Mehr Von Christoph Schäfer

05.08.2018, 12:30 Uhr | Wirtschaft

Armut und Flucht Nur Wohlstand verhindert Migration

Afrika wird von Investoren seit langem vernachlässigt. Dabei müssen die dortigen Lebensverhältnisse verbessert werden, um den Anreiz für eine Flucht nach Europa einzudämmen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Thomas G. Langohr und Alexander Letzsch

05.08.2018, 10:39 Uhr | Politik

Statistisches Bundesamt Alleinerziehende sind besonders von Armut bedroht

Immer mehr Kinder wachsen bei nur einem Elternteil auf. Allerdings ist es für viele Alleinerziehende schwierig, erwerbstätig zu sein. Dabei würde ein Großteil gerne arbeiten, wie eine neue Statistik zeigt. Mehr

02.08.2018, 15:57 Uhr | Aktuell

Initiativen gegen Einsamkeit Diese schreckliche Leere

Einsamkeit schadet der Gesundheit so sehr wie Diabetes oder Rauchen. Wie soll man sie bekämpfen? Manche Menschen sind sogar dazu übergegangen, sich Gesellschaft zu mieten. Mehr Von Melanie Mühl

20.07.2018, 08:34 Uhr | Feuilleton

Heils Reformpläne Wer soll vom neuen Rentenpaket profitieren?

Die Sorge vor Altersarmut ist in Deutschland verbreitet - auch die Koalition hat diesem Problem den Kampf angesagt. Jetzt will der Arbeitsminister konkrete Pläne für eine Rentenreform vorlegen. Mehr

13.07.2018, 10:00 Uhr | Finanzen

WM-Spieler über Armut „Ich spielte mit so viel Wut“

Der Engländer Raheem Sterling und der Belgier Romelu Lukaku haben aufgeschrieben, wie es war, ein armes Kind zu sein und wie daraus ihre Motivation entstanden ist. Es sind drastische Beschreibungen. Mehr Von Michael Horeni

09.07.2018, 12:33 Uhr | Sport

Zukunftslabor Lindau Mit der Gesundheit, da geht noch was

Am Bodensee treffen 39 Nobelpreisträger auf 600 Jungforscher aus aller Welt. Wo anfangen, fragen sie, wenn die Medizin besser werden soll? Bei den Zivilisationskrankheiten, sagt die WHO. Probiert es mal mit Prävention. Mehr Von Stephan Sahm

29.06.2018, 14:26 Uhr | Wissen

Rennen ums Präsidentenamt Der Messias von Mexiko

Zweimal ist er schon gescheitert. Jetzt deutet alles darauf hin, dass der Linksnationalist López Obrador die Präsidentenwahl in Mexiko gewinnt. Denn er spricht vielen Mexikanern aus der Seele. Mehr Von Tjerk Brühwiller, Pichucalco

28.06.2018, 11:55 Uhr | Politik

Bertelsmann-Studie Ein Gehalt reicht oft nicht mehr aus

Hat die Mutter keinen Job, sind Kinder laut einer Studie häufig von Armut bedroht. Das betrifft nicht nur Alleinerziehende, sondern auch Familien, in denen nur der Vater verdient. Mehr

27.06.2018, 15:44 Uhr | Wirtschaft

Energiewende Papst geht mit Ölbranche ins Gericht

Papst Franziskus hat führende Ölbosse in den Vatikan eingeladen und ihnen ins Gewissen geredet: Der „Durst nach Energie“ dürfe den „Durst nach Wasser“ und die Armut nicht vergrößern. Mehr

09.06.2018, 15:04 Uhr | Wirtschaft

Populismus à la Bobby Kennedy Eine Antwort auf Donald Trump

Die Welt erlebt einen politischen Umbruch. Da ist eine Auseinandersetzung mit der Geschichte wichtiger denn je. Was wir von Robert „Bobby“ Kennedy lernen können. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Franz-Stefan Gady

05.06.2018, 16:10 Uhr | Politik

Matthew Desmonds „Zwangsgeräumt“ Der Kapitalismus ist doch farbenblind

Ein System kollabiert und keinen kümmert es: Mit seinem Buch „Zwangsgeräumt – Armut und Profit in der Stadt“ wird Matthew Desmond Zeuge eines sozialen Desasters unter den Armen im Mittleren Westen. Mehr Von Michael Hochgeschwender

01.06.2018, 22:22 Uhr | Feuilleton

Politische Krise in Rom Italienisches Endspiel um Europa

Nach den chaotischen Ereignissen vom Wochenende hat in Italien der Wahlkampf begonnen – für oder gegen den Euro, für oder gegen die EU. Sicher scheint nur, dass derzeit nichts sicher ist in der italienischen Politik. Ein Überblick. Mehr Von Anna-Lena Ripperger

30.05.2018, 13:04 Uhr | Politik

Millionen Morde Die Blutspur durch Lateinamerika

In keiner anderen Region der Welt wird so oft getötet. Warum bekommen die Länder Lateinamerikas die Gewalt nicht in den Griff? Mehr Von Tjerk Brühwiller, Sao Paulo

20.05.2018, 08:10 Uhr | Gesellschaft

Alternatives Investieren Kann man mit Geld die Welt retten?

Ja, sagt Charly Kleissner. Der Österreicher war früher Mitstreiter von Apple-Gründer Steve Jobs. Heute ist er steinreich, will die Menschheit beglücken – und damit noch mehr Geld verdienen. Mehr Von Thomas Klemm

17.05.2018, 15:04 Uhr | Finanzen

Schwarzer Kontinent Afrika ohne Strom

600 Millionen Afrikaner haben keinen Zugang zu Elektrizität. Das verhindert die Entwicklung. Dabei ist der Kontinent reich an Energiequellen. Warum kommt er dennoch kaum voran? Mehr Von Philip Plickert

06.05.2018, 08:26 Uhr | Wirtschaft

Marx-Ausstellung in Trier Odysseus der Ökonomie

Kindheit im verarmten Trier, feuchtfröhliches Jurastudium in Bonn, politisches Exil: Nun zeigt Trier die Lebensstationen des rastlosen Marx. Mehr Von Stefan Trinks

05.05.2018, 14:56 Uhr | Feuilleton

Armut vermeiden Juso-Chef fordert zwölf Euro Mindestlohn – mindestens

8,84 Euro pro Stunde beträgt der gesetzliche Mindestlohn heute. Kevin Kühnert findet das viel zu niedrig – und will Änderungen noch in dieser Legislaturperiode. Mehr

01.05.2018, 12:51 Uhr | Wirtschaft

Petition einer Kritikerin Spahn will Hartz IV nicht ausprobieren

Die Hartz-IV-Bezieherin Sandra Schlensog hatte über zweihunderttausend Stimmen gesammelt, damit der Gesundheitsminister einen Monat von Hartz IV lebt. Nun hat Jens Spahn seine schärfste Kritikerin getroffen. Mehr

28.04.2018, 18:43 Uhr | Politik

Berliner Rede gegen AfD Hass für Worte gegen Hass

Seit ein paar Tagen weiß Matthias Zimmer, wie es sich anfühlt, in einem Shitstorm zu stehen. Der Grund: Der CDU-Abgeordnete hat eine vielbeachtete Rede gegen die AfD gehalten. Mehr Von Tobias Rösmann

25.04.2018, 09:26 Uhr | Rhein-Main

Armut in Deutschland Jeden Dritten werfen ungeplante Ausgaben von 1000 Euro aus der Bahn

Es muss bloß das Auto oder die Waschmaschine kaputtgehen, und etwa jeder dritte Deutsche stößt an seine finanziellen Grenzen. Materielle Not zieht sich nach offiziellen Zahlen weit durch die Gesellschaft. Mehr

23.04.2018, 13:33 Uhr | Wirtschaft

Entwicklungshilfe der Weltbank Eine Milliarden-Anleihe gegen die Armut

Weltbankchef Jim Yong Kim verlässt sich nicht mehr allein darauf, mit dem Geld der Anteilseigner Armut zu bekämpfen, sondern versucht zusätzlich, privates Investoren-Vermögen für Entwicklungsländer zu mobilisieren. Mehr Von Winand von Petersdorff, Washington

20.04.2018, 02:59 Uhr | Wirtschaft

Armut im „Golden State“ Schatten auf Kalifornien

Es ist etwas faul im Ökoparadies. In dem „Vorzeigestaat“ ist das Leben für viele unbezahlbar geworden. Die grüne Politik macht das noch schlimmer. Mehr Von Winand von Petersdorff

15.04.2018, 22:25 Uhr | Wirtschaft

Opposition im Kabinett Warum „Spahnhofer“ Merkel provoziert

Islam-Debatte, Hartz IV, rechtsfreie Räume, zu lasches Vorgehen gegen Drogendealer: Fast jeden Tag machen Jens Spahn und Horst Seehofer mit kontroversen Aussagen auf sich aufmerksam und reizen die Kanzlerin. Dahinter steckt Kalkül. Mehr Von Oliver Georgi

05.04.2018, 14:09 Uhr | Politik
1 2 3 ... 14 ... 29  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z