http://www.faz.net/-gqe-3vr4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --

Veröffentlicht: 25.12.2002, 08:00 Uhr

Schnellrestaurants Neues Burger-Rezept bei McDonald's geplant

Eine neue Hamburger-Rezeptur, weniger Filialen weltweit und viel Werbung für das "Dollar-Menü", das soll McDonald's wieder auf die Sprünge helfen.

© dpa Ob der Big Mac mit neuem Rezept besser schmeckt?

Große Veränderungen bei McDonald's: Ab Frühjahr 2003 wird nicht mehr jeder Hamburger auf der Welt den gleichen, seit Jahren vertrauten McDonald's-Burgergeschmack haben. Eine feste Größe in der Schnellrestaurantwelt wird sich ändern. Denn die McDonald's-Kette will nach einem Bericht der „Dow Jones News“ die Rezeptur seiner Hamburger ändern. Der Konzern hofft, durch den neuen Geschmack seinen Umsatz wieder steigern zu können, und auch die Anleger sollen wieder auf den Geschmack kommen. Zudem sollen in einigen Ländern Filialen geschlossen werden.

Und nicht nur das, die Firma will außerdem ab dem Frühjahr 2003 neue Sandwiches anbieten und ihr in den USA angebotenes „Dollar-Menü“ beibehalten, hieß es in dem am Dienstag erschienenen Bericht. Dieses Angebot soll sogar massiv beworben werden. Ein beträchtlicher Teil des für 2003 geplanten Werbevolumens solle für das „Dollar-Menü“ aufgewendet werden. Das Menü für nur einen Dollar hat dem Bericht zufolge einen Preiskrieg entfacht und die gesamte Branche in den USA unter Druck gesetzt.

Mehr zum Thema

Restaurantschließungen und Stellenabbau

Bei McDonald's war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen. In der vergangenen Woche hatte das Unternehmen wegen rückläufiger Umsätze den ersten Quartalsverlust in seiner Geschichte angekündigt. Zudem will McDonald's Restaurants schließen, sich aus einzelnen Ländern zurückziehen und Arbeitsplätze abbauen. Vor Berücksichtigung von Wechselkursen sei der Umsatz im vierten Quartal in den seit mindestens 13 Monaten bestehenden Restaurants um 1,6 Prozent gesunken, hatte der Konzern mitgeteilt.

Die McDonald's-Aktie verlor am Dienstag im New Yorker Vormittagshandel an einem schwächeren Markt 0,06 Prozent auf 15,54 Dollar.

Quelle: @cop

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Golfer Andrew Johnston Sie nannten ihn Beef

Für einen guten Scherz mit den Zuschauern ist Andrew Johnston immer zu haben. Trotzdem ist der Publikumsliebling einer der diszipliniertesten Golfer auf der Profitour. Wie hat der Werbeträger einer Burger-Kette das nur geschafft? Mehr Von Wolfgang Scheffler

28.07.2016, 17:49 Uhr | Sport
Osteria Francescana in Modena Das beste Restaurant der Welt

Nirgends speist es sich laut dem renommierten Restaurant Magazine so gut wie in der Osteria Francescana im italienischen Modena. Aber was macht das Drei-Sterne-Haus zum Besten Restaurant der Welt? Mehr

28.07.2016, 18:36 Uhr | Stil
Konzern in der Krise Die Apple-Flaute geht weiter

Die Verkaufszahlen für das iPhone und der Konzernumsatz sind abermals deutlich gefallen. Der Vorstandsvorsitzende Tim Cook verbreitet dennoch Optimismus – und verspricht unglaubliche Produkte. Mehr Von Roland Lindner, New York

27.07.2016, 07:11 Uhr | Wirtschaft
England Dieses Smartphone verändert seine Form

Forscher aus Großbritannien entwickeln ein Smartphone, das seine Form ändern kann. Statt des klassisch flachen Aufbaus soll es etwa auch die Form eines Spielecontrollers annehmen können. Bis zu 200 miteinander verbundene Würfel sollen ihren Aufbau passend zum Anwendungsgebiet verändern. Mehr

28.07.2016, 19:21 Uhr | Technik-Motor
Quartalszahlen Twitter bleibt hinter den Erwartungen zurück

Analysten hatten mehr von dem Kurznachrichtendienst erwartet – doch Twitter kann mit dem Wachstum im Vergleich zum Vorjahr nicht mithalten. Die Umsatzprognose für das dritte Quartal sieht noch schlechter aus. Mehr

27.07.2016, 00:03 Uhr | Wirtschaft

Merkels Sicherheitsquelle

Von Heike Göbel

Die Kanzlerin lobt die Wirtschaft für ihre Stärke. Und sollte endlich einmal etwas für ihre Weiterentwicklung tun. Mehr 10 46

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden