Home
http://www.faz.net/-gqp
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Recht & Steuern

Hessin gescheitert Gestaffelte Kündigungsfristen rechtens

Die Kündigungsfristen von Arbeitnehmern dürfen sich auch künftig mit zunehmender Beschäftigungszeit erhöhen. Das Bundesarbeitsgericht sieht, anders als eine klagende Frau aus Hessen, keine mittelbare Diskriminierung von jüngeren Beschäftigten. Mehr

Zusatzeinnahmen Klamme Städte erfinden kreative Steuern

Viele Städte nutzen Extrasteuern, um ihre Jahreseinnahmen zu erhöhen. Hagen beispielsweise will mit einer Steuer für Wettbüros mehr Geld in die leeren Kassen spülen. Auch andere Städte sind kreativ. Mehr Von Jan Hauser 31 9

Google & Co. Die Politik will Suchmaschinen zu Neutralität zwingen

Politik und Verbände blasen in Deutschland zur Jagd auf Google. Der Vorwurf: Diskriminierung von Konkurrenten bei den Suchergebnissen. Mehr Von Joachim Jahn und Kerstin Schwenn 2

Markenrecht Gelb steht für Langenscheidt

Sieht man ein gelbes Buch im Handel, ist es meist ein Wörterbuch von Langenscheidt. Das soll so bleiben, hat der Bundesgerichtshof entschieden. Konkurrenten müssen andere Farben wählen. Mehr 16 5

Urteil Unternehmenssteuer kommt vors Verfassungsgericht

Unternehmen müssen Verlust wenigstens in späteren Jahren steuerlich geltend machen können, findet der Bundesfinanzhof. Deswegen hat er rot-grünes Steuergesetz ans Verfassungsgericht geschickt. Mehr Von Joachim Jahn, Berlin 3 9

Mehr Recht & Steuern
  1 2 3 4 5  
   
 

Schichtarbeiter-Rechte gestärkt Wer krank ist, muss nicht nachts arbeiten

Wenn Schichtarbeiter krank sind und deshalb nicht nachts arbeiten können, haben sie Anspruch auf Einsätze am Tag. Das hat das Bundesarbeitsgericht entschieden - und damit die Rechte der Arbeitnehmer gestärkt. Mehr 21 13

Einblick in die JVA Landsberg Hier wird Hoeneß seine Strafe absitzen

Das Gefängnis in Landsberg hat oft Justizgeschichte geschrieben. Jetzt bereitet sich das „bayerische Alcatraz“ auf den nächsten prominenten Häftling vor. Mehr Von Henning Peitsmeier, Landsberg am Lech 37 6

Steuerfahndung Hoeneß soll mehr als 30 Millionen hinterzogen haben

Wie hoch ist die genaue Summe, die der ehemalige Präsident des FC Bayern München hinterzogen hat? Die Steuerfahndung sichtet derzeit die Unterlagen - und kommt einem Medienbericht zufolge schon jetzt auf mehr als 30 Millionen Euro. Mehr 60 21

Anwälte kämpfen für Opferfamilien Schlacht um Entschädigung für Flug MH 370

Wie viel Geld bekommen die Familien der Opfer des Fluges MH 370? Der Streit darüber ist entbrannt, noch bevor das Rätsel um das Verschwinden der Boeing geklärt ist. Vor allem, wer in Amerika klagt, hat womöglich hohe Summen zu erwarten. Mehr Von Christoph Hein, Singapur 3 3

Nach dem Steuerprozess Hoeneß spekulierte auch mit Hilfe von Julius Bär

Die Spekulationsgeschäfte von Uli Hoeneß liefen offenbar noch komplexer ab als bisher bekannt. Weil er auch nachts zocken wollte, spekulierte er nicht nur mit Hilfe der Schweizer Bank Vontobel. Mehr Von Joachim Jahn 13 14

Hoeneß-Prozess Ein Deal ohne Absprache

Es gibt Hinweise darauf, dass es im Hoeneß-Prozess eine Verständigung jenseits des Deals gab. Unser Autor, Fachanwalt für Strafrecht, über die salomonischen Qualitäten des Urteils. Mehr Von Jürgen Wessing 38 35

Steuerhinterziehungsprozess Neue Zweifel an Hoeneß’ Aussagen vor Gericht

Entgegen Hoeneß’ Aussage soll seine Bank Transaktionen doch nur auf seine Anweisung getätigt haben, schreibt ein Magazin. Den Turboprozess nennen namhafte Anwälte derweil einen „unausgesprochenen Deal“. Mehr Von Joachim Jahn, Berlin 197 129

Betriebsrat scheitert mit Eilantrag Längerer Weg zur Damentoilette im Betrieb zumutbar

Ein Frachtunternehmen will eine Bürotür versetzen lassen. In der Folge müsste eine Betriebsrätin einen längeren Weg zur Toiletten gehen. Unzumutbar, meint der Betriebsrat - zumutbar, sagt das Landesarbeitsgericht Hessen. Mehr 7 11

Nach dem Urteil Staatsanwälte sehen im Fall Hoeneß keine Verschwörung

Nach dem Urteil gegen Uli Hoeneß sind noch viele Fragen offen: Hat er im Interesse des FC Bayern gehandelt? Und wie konnte der Prozess so schnell vorbei sein? Die Staatsanwaltschaft gibt nun Antworten. Mehr Von Henning Peitsmeier, München 87 13

EU-Gipfel in Brüssel Durchbruch im Kampf gegen Steuerflucht

Luxemburg und Österreich geben im Kampf gegen die Steuerflucht ihren Widerstand auf. Die Vorschriften in der EU werden schärfer, der Beschluss fällt einstimmig. Demnächst wird damit so manches Schlupfloch geschlossen. Mehr Von Werner Mussler, Brüssel 12 15

Maschmeyer, Tönnies und Prinz Prominente mit dubiosen Fonds

Nach der Verurteilung von Uli Hoeneß kommen nun die Geldanlagen mehrerer norddeutscher Prominenter in der Schweiz auf den Prüfstand. Mehr Von Hanno Mußler 17 14

Medienbericht Hatte Hoeneß bis zu 400 Millionen auf dem Konto?

Mit wie viel Geld hat Uli Hoeneß spekuliert? Mit bis zu 400 Millionen Euro, heißt es jetzt in einem Medienbericht. Auch Bayern-Spieler hätten Konten in der Schweiz gehabt. Mehr 108 40

Prozess gegen Uli Hoeneß Der vierte Prozesstag hat begonnen

Im Prozess gegen Uli Hoeneß hat der vierte Verhandlungstag begonnen. Der Richter hat die Beweisaufnahme abgeschlossen, Staatsanwalt und Verteidigung bereiten sich nun auf die Schlussplädoyers vor. Mehr 1

Uli Hoeneß Der verrückteste Prozess seit Jahrzehnten

Uli Hoeneß redet sich fast ins Verderben, sein Anwalt fällt ihm ins Wort, und die Zockereien versteht sowieso kaum jemand. Der Steuerprozess neigt sich dem Ende zu – und inzwischen ist klar: So ein Verfahren hat man lange nicht gesehen. Mehr Von Joachim Jahn 119 49

Sozialgericht Gießen Unfall ohne Führerschein kostet Koch die Rente

Nach einem Unfall kann ein Koch seinen Beruf nicht mehr ausüben. Da es sich allerdings um einen Fall von Trunkenheit am Steuer handelte, hat er kein Anrecht auf eine Rente. Mehr 23 6

Im Wortlaut Die Rücktrittserklärung von Uli Hoeneß

Uli Hoeneß legt seine Ämter beim FC Bayern nieder und geht nicht in Revision gegen das Urteil wegen Steuerhinterziehung. Wir dokumentieren seine Erklärung im Wortlaut. Mehr 12 8

Hoeneß-Prozess Das Plädoyer der Verteidigung im Wortlaut

Verteidiger Hanns Feigen fordert die Einstellung des Verfahrens oder eine Haftstrafe auf Bewährung für seinen Mandanten Uli Hoeneß. FAZ.NET liegt das Plädoyer im Wortlaut vor. Mehr 7 11

Empörung über Uli Hoeneß „Ein Tritt ins Gesicht ehrlicher Bürger“

Im Fall Uli Hoeneß tun sich immer neue Abgründe auf. Viele Deutsche sind sauer auf den Präsidenten des FC Bayern. Satiriker schütten Spott über ihm aus. Mehr Von Britta Beeger 99 29

Prominente Steuersünder Viele kamen mit Bewährung davon

Am Donnerstag erwartet Uli Hoeneß sein Urteil im Steuerprozess. Für viele prominente Steuersünder gab es bislang nur Bewährungsstrafen. Aber was die Summe angeht, ist Hoeneß einsame Spitze. Mehr Von Paul Middelhoff 25 9

Steuerprozess gegen Uli Hoeneß Verteidiger: Selbstanzeige reicht für 60 Millionen Euro

Die Summen, die Uli Hoeneß hinterzogen haben soll, werden immer größer. Trotzdem könnte seine Selbstanzeige ausreichen - meinen zumindest seine Verteidiger. Mehr Von Joachim Jahn 249 38

  1 2 3 4 5  

Europäisches Steuer-Stückwerk

Von Manfred Schäfers

In der Steuerpolitik zeigen die Finanzminister gern auf andere. Dabei verhalten sie sich selbst auch nicht anders. Warum sich aggressive Steuergestalter in Europa nicht einschränken lassen – und global schon gar nicht. Mehr 3 1


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --

Grafik des Tages Auf dem Weg in eine neue Internetblase?

In den Vereinigten Staaten mehren sich die Stimmen, die vor einer neuen Technologie-Blase warnen. Denn die Risikobereitschaft der Investoren ist so hoch wie lange nicht mehr. Mehr 1

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden