Home
http://www.faz.net/-gqe-746vd
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Patentstreit um Laufschuhe Nike erleidet Niederlage gegen Adidas

Nike sah in einem Adidas-Modell „adizero primeknit“ eine Kopie seines seit 2002 patentierten Herstellungsverfahrens „Flyknit“. Adidas hielt dagegen, dass ein derartiges Verschmelzungs-Verfahren seit 1940 bekannt sei - und bekam recht.

© dapd Adidas feiert einen Sieg im Patentstreit über Konkurrent Nike

Adidas hat im Patentstreit mit dem amerikanischen Erzrivalen Nike um den neuen Schuh „Adizero Primeknit“ einen Sieg in erster Instanz errungen. Der deutsche Sportartikel-Hersteller teilte am Mittwoch mit, das Landgericht Nürnberg habe im Sinne von Adidas geurteilt und einen Unterlassungsantrag von Nike zur Herstellung und Vermarktung des umstrittenen Produkts abgewiesen.

„Wir begrüßen die Entscheidung“, sagte eine Adidas-Sprecherin. Bei Nike wurde darauf verwiesen, dass dies nur eine Entscheidung in einem längeren Prozess sei. Eine Berufung gegen das Urteil sei möglich, sagte ein Nike-Sprecher. Ende August hatte der amerikanische Konzern vorläufig durchgesetzt, dass Adidas den Schuh wegen seiner großen Ähnlichkeit mit Nike-Modellen in Deutschland nicht mehr fertigen und vertreiben darf.

Mehr zum Thema

Der Marktführer wirft seinem schärften Konkurrenten aus Herzogenaurach vor, ein Patent verletzt zu haben. Bei den strittigen Schuhen wird eine neue Produktionstechnik verwendet. Sie sind besonders leicht, fast ohne Nähte. Das Obermaterial wird aus einem Stück gehäkelt. Normalerweise werden Turnschuhe aus verschiedenen Teilen hergestellt und dann geklebt und genäht.

Adidas hatte von dem neuen Modell bislang nur gut 2000 Stück produziert, wirtschaftlich geht es also zunächst nur um wenig Geld. Die neue Technik könnte aber perspektivisch an Bedeutung gewinnen. Adidas wies den Vorwurf der Patentverletzung erneut zurück. Das Unternehmen betonte, gegen das Patent vorzugehen. „Dieser Antrag basiert auf Dokumenten, die belegen, dass die Technologie bereits seit den 1940er Jahren bekannt ist.“

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Rückschlag für AfD-Chef Lucke soll Weckruf 2015 auflösen

Das Bundesschiedsgericht der AfD hat entschieden, dass der Verein Weckruf 2015 aufgelöst werden müsse. Die Initiative war der Versuch von Ko-Parteichef Bernd Lucke und seinen Mitstreitern, auf Distanz zum rechten Flügel zu gehen. Mehr

23.06.2015, 11:26 Uhr | Politik
Argentinien In diesen Ruinen könnten sich Nazis versteckt haben

Archäologen haben tief im argentinischen Dschungel Ruinen und Gegenstände entdeckt, die als Zufluchtsort für NS-Mitglieder gedacht gewesen sein könnten. Unter den Fundstücken befinden sich deutsche Münzen, die offenbar aus den 1940er Jahren stammen, sowie Porzellan mit dem Aufdruck Made in Germany. Mehr

24.03.2015, 14:16 Uhr | Gesellschaft
Gerichtsurteil Bausparer müssen pauschale Kontogebühr hinnehmen

Und sie bleibt weiter: Egal, wie Verbraucherschützer meckern - die pauschale Kontogebühr für den Bausparvertrag wird es auch weiter geben. Mehr

17.06.2015, 17:28 Uhr | Finanzen
Gedenken an B.B. King Abschied vom King of the Blues

Fans der Blues-Legende B.B. King haben sich in Memphis im US-Bundesstaat Tennessee versammelt, um den vor zwei Wochen im Alter von 89 Jahren verstorbenen Gitarristen zu würdigen. Ende der 1940er Jahre war King erstmals in der Beale Street von Memphis aufgetreten. Mehr

28.05.2015, 14:59 Uhr | Gesellschaft
Schnapsidee Grexit beim Patentamt geschützt

Ein Unternehmer hat sich das Wort Grexit als Wortmarke beim Deutschen Patentamt schützen lassen. Er will unter dem Namen Hochprozentiges verkaufen. Mehr

17.06.2015, 18:45 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 07.11.2012, 11:19 Uhr

Nahles verblüfft

Von Dietrich Creutzburg

Arbeitsministerin Nahles überrascht mit einem Vorstoß zur Eindämmung von Mindestlohnbürokratie. Noch überraschender wäre es, wenn sie diesen neu gewonnenen Spielraum nicht bald ausnutzte. Mehr 0


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Grafik des Tages Wo es das günstigste Bier gibt

In Berlin, Frankfurt und München kostet Bier weniger als in vielen anderen Großstädten auf der Welt. Es geht aber auch noch günstiger. Mehr 3