Home
http://www.faz.net/-gqe-7740y
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
CIO View

Oberlandesgericht Düsseldorf Nachgemachte Nespresso-Kapseln dürfen verkauft werden

Die Nestec-Konkurrenten dürfen Nespresso-Kapseln weiter uneingeschränkt vertreiben. Das Oberlandesgericht Düsseldorf sieht keine Patentverletzung. Somit können die No-Name-Kapseln ohne speziellen Hinweis verkauft werden.

© dpa Auch nachgemachte Kaffeekapseln dürfen für Nespresso-Maschinen verkauft werden

Die nachgemachten Kaffeekapseln für Nespresso-Maschinen dürfen in Deutschland weiter uneingeschränkt verkauft werden. Das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf wies am Donnerstag mit zwei Eilentscheidungen die Forderung der Nestlé-Tochter Nestec zurück, die von zwei Konkurrenten hergestellten No-Name-Kapseln dürften nur mit dem Hinweis „Nicht geeignet für Nespresso-Maschinen“ vertrieben werden.

Wie zuvor das Landgericht Düsseldorf befand auch das OLG, dass die beiden Fremdhersteller das Patent von Nestec für Nespresso-Maschinen nicht verletzen. (Az. I-2 U 72/12, I-2 U 73/12) Die beiden beklagten Firmen vertreiben ohne Lizenz von Nestec Kaffeekapseln für die Nespresso-Maschinen zum Preis von 29 Cent - das sind sechs bis zehn Cent weniger als die Originalkapseln kosten.

Nestec wehrt sich gegen den Vertrieb und macht geltend, dass die beiden Konkurrenzunternehmen das Nestec-Patent für Nespresso-Maschinen verletzten. Das OLG sah dies anders: Die Verwendung von Fremd-Kapseln sei vom Patentschutz nicht umfasst, weil die erfinderische Leistung sich nur in der Technik der Kaffeemaschinen widerspiegele - nicht aber im Aufbau und der Gestaltung der Kapseln. Die beiden Eilentscheidungen sind rechtskräftig. Beide Hauptsacheverfahren sind derzeit beim Düsseldorfer Landgericht anhängig.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET/AFP

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Standardpatente Auch Monopolist darf Patentverletzer verklagen

Manche Patente sind fester Bestandteil eines technischen Standards. Ihre Inhaber müssen dann auch Wettbewerbern eine Chance auf deren Nutzung einräumen - sofern beide Seiten fair verhandeln. Mehr Von Oliver Stegmann und Philipp Engelhoven

22.07.2015, 16:53 Uhr | Wirtschaft
Kunst auf Bestellung SculptureBerlin - Die Werkstatt für Kunst

Meterhohe Skulpturen und haushohe Plastiken - beides kann SculptureBerlin: Die Werkstatt realisiert Auftragsarbeiten für andere Künstler. Das Kreativunternehmen bietet eine große Halle, viele Maschinen und drei Experten, die sich als Dienstleister verstehen. Mehr

01.07.2015, 15:07 Uhr | Stil
Gutscheine Amazon-Rabattaktion verstieß gegen Buchpreisbindung

Der Online-Händler Amazon hat die Buchpreisbindung illegal umgangen, entschied der Bundesgerichtshof. Und zwar mit einem Gutschein-Trick. Warum das demnächst verboten ist. Mehr Von Joachim Jahn, Berlin

23.07.2015, 17:21 Uhr | Wirtschaft
Thailand Bangkoks Straßenhändler fürchten um ihre Existenz

Die Straßenhändler von Bangkok verkaufen alles, was das Herz begehrt: Neben Nudelsuppe und Sexspielzeugen gibt es an ihren Ständen frische Lebensmittel und Kleidung. Doch jetzt haben die Behörden beschlossen, die Händler von den Hauptverkehrsstraßen zu vertreiben. Mehr

05.03.2015, 09:29 Uhr | Gesellschaft
Leben nach dem Bankrott Was 50 Cent, Donald Trump und Walt Disney gemeinsam haben

Pleite gehen ist in Amerika nichts Schlimmes. Man fängt wieder von vorn an. Gilt für Rapper wie für Lebensmittelhersteller und Präsidentschaftskandidaten. Mehr Von Winand von Petersdorff, Washington

20.07.2015, 07:12 Uhr | Wirtschaft

Veröffentlicht: 21.02.2013, 14:19 Uhr

Die Bahn im Zugzwang

Von Thiemo Heeg

Bahnchef Rüdiger Grube baut den Konzern komplett um. Und geht dabei so radikal vor wie noch nie. Was soll das ganze eigentlich? Mehr 0


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --
Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden

Grafik des Tages Bierland Bayern

Nirgendwo in Deutschland gibt es so viele Brauereien wie in Bayern. Allerdings: Es waren auch schon mal mehr. Mehr 0