http://www.faz.net/-gqe-75pe3
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F.A.Z.-Index -- --
DAX ® -- --
Dow Jones -- --
EUR/USD -- --

Veröffentlicht: 12.01.2013, 19:50 Uhr

Preisvergleich So teuer sind Skipässe

Mindestens 40 Euro kostet ein Skipass für ein durchschnittliches Gebiet in den Alpen. Billiger sind die deutschen Mittelgebirge. Richtig teuer wird es in Norwegen und den Vereinigten Staaten. Hier sind die bekanntesten Skigebiete im Preisvergleich.

von
© dpa

Skifahren wird immer teurer. Die österreichischen Skiregionen kosten für ein durchschnittliches Gebiet fast 40 Euro am Tag. Rund 30 Euro verlangen die deutschen Mittelgebirge, bieten aber viel weniger Lifte und Schneesicherheit. Aber für ein Wochenende reicht das allemal.

Dyrk Scherff Folgen:

Noch günstiger ist Tschechien. Die Hohe Tatra in der Slowakei wird hingegen schnell teurer und erreicht preislich wie auch Slowenien deutsches Mittelgebirgsniveau.

Infografik / So teuer ist Skifahren © F.A.Z. Vergrößern

Richtig arm werden Skifahrer, wenn sie in Skandinavien oder in Übersee Ski laufen. Norwegen gibt es ab etwa 50 Euro am Tag, die Vereinigten Staaten in bekannten Gebieten ab 60 Euro. Aspen schlägt bei den Kosten alle - mit 87 Euro am Tag.

Quelle: F.A.S.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Nach Amoklauf in München Trittbrettfahrern drohen hohe Kosten

Mehrmals haben Menschen in sozialen Medien nach dem Amoklauf vergangenen Freitag in München Straftaten angedroht. Eine Provokation, die teuer werden kann. Mehr

28.07.2016, 16:37 Uhr | Gesellschaft
Brexit trotz EU-Förderung Das merkwürdige Seebad Blackpool

Blackpool an der Nordwestküste Großbritanniens - rund zwei Drittel haben hier für den EU-Austritt gestimmt, obwohl die Stadt seit Jahren EU-Finanzmittel in beträchtlicher Höhe bezieht. Mehr

30.07.2016, 01:22 Uhr | Wirtschaft
Deal verschoben Britische Regierung bremst Atomkraft-Riesenprojekt

Gerade erst hatte der Verwaltungsrat des französischen Energiekonzerns EDF zugestimmt, jetzt wackelt alles wieder. Die britische Regierung hat überraschend den Deal zum Bau des neuen Atomkraftwerks Hinkley Point verschoben. Mehr

29.07.2016, 13:13 Uhr | Wirtschaft
Berlin Gabriel will gegen Gerichtsentscheid zu Supermarktfusion vorgehen

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat sich gegen gerichtliche Kritik an seinem Vorgehen beim Fusionsvorhaben der Supermarkt-Ketten Edeka und Kaiser’s Tengelmann verteidigt und rechtliche Schritte gegen den Gerichtsentscheid angekündigt. Mehr

29.07.2016, 23:00 Uhr | Wirtschaft
Rhein-Main-Gebiet Erste Engpässe bei Trinkwasser in der wachsenden Region

So eine Nachricht erwartet man eher aus dem Süden Europas, doch im Ballungsraum Rhein-Main kann das Trinkwasser im Sommer knapp werden. Das plant Hessenwasser dagegen. Mehr Von Mechthild Harting, Rhein-Main

29.07.2016, 19:23 Uhr | Rhein-Main

Credit Suisse im Sturzflug

Von Johannes Ritter, Zürich

Das Misstrauen der Investoren ist groß. Der kleine Gewinn vermag sie nicht zu beruhigen. Auch die Strategien des neuen Spitzenmanns Tidjane Thiam bleiben umstritten. Mehr 1 5

Abonnieren Sie den Newsletter „Wirtschaft“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden