http://www.faz.net/-gqe-92epy

Pleite-Airline : Rückholaktion von Monarch-Passagieren gestartet

  • Aktualisiert am

Gestrandete Monarch-Passagiere warten auf Hilfe. Bild: G./EPA-EFE/REX/Shutterstock

Noch diese Woche sollen rund 50.000 gestrandete Passagiere der britischen Pleite-Airline Monarch zurück in die Heimat geholt werden.

          Etwa die Hälfte der 110.000 gestrandeten Passagiere der insolventen britischen Fluggesellschaft Monarch Airlines soll noch in dieser Woche nach Hause geflogen werden. Der Chef der Luftverkehrsbehörde CAA (Civil Aviation Authority), Andrew Haines, sprach von einem „guten Start“ der Rückholaktion. Vor allem in Spanien und Portugal sitzen viele Urlauber fest. Bis Dienstagabend sollten mehr als 23.000 Monarch-Kunden wieder zu Hause sein.

          Die CAA-Behörde hatte mehr als 30 Flugzeuge gemietet, um die Urlauber wieder in ihre Heimat zu bringen. Die Kosten für die Rückholaktion werden auf 60 Millionen Britische Pfund beziffert (knapp 68 Millionen Euro); die Kunden müssen dafür nicht aufkommen. Außerdem wurden weitere rund 300.000 Buchungen storniert. Darunter sind viele Gruppenbuchungen, so dass davon 750.000 Passagiere betroffen sind.

          Die Regierung in London sprach von der größten Rückholaktion in Friedenszeiten. Starke Konkurrenz in Europa und Kostendruck hatten der fünfgrößten britischen Fluggesellschaft zu schaffen gemacht - ähnlich war es in diesem Jahr Air Berlin und Alitalia ergangen. Nach Angaben der Insolvenzverwalter von der britischen Firma KPMG werden durch die Monarch-Pleite fast 1900 Arbeitsplätze überflüssig.

          Weitere Themen

          Kommt die Rezession?

          Wachstum an den Aktienmärkten : Kommt die Rezession?

          Die Nervosität an den Aktienmärkten steigt immer weiter. Nach neun Jahren Aufschwung wäre nach den üblichen Konjunkturmustern ein Abschwung fällig.

          Amazons Warenlager Video-Seite öffnen

          Zu Besuch in Baltimore : Amazons Warenlager

          Amazon ist das wohl größte Handelsunternehmen weltweit. Dank Innovationskraft und Erfindergeist, konnten sie nicht nur neue Produkte für den Kunden herstellen, sondern setzen auch in der Lagerlogistik neue Maßstäbe.

          Topmeldungen

          Der Niedergang als Chance? Jeder Zweite begreift die Verluste von SPD und der Union als Chance für die Demokratie.

          Emnid-Umfrage : Jeder dritte Deutsche könnte auf SPD verzichten

          Jeder zweite Deutsche sieht den Niedergang der Volksparteien als Chance für die Demokratie. Besonders die SPD scheint immer mehr Wählern entbehrlich, wie eine Umfrage zeigt. Profitieren können davon zur Zeit vor allem die Grünen.
          Luigi Di Maio (Mitte) verkündet am 27. September 2018 vom Balkon des Palazzo Chigi den „Haushalt des Volkes“.

          FAZ Plus Artikel: Haushaltspolitik in Italien : Volk ohne Geld

          Italiens neue Regierung ruft die „Abschaffung der Armut“ aus, macht Front gegen den „Terror der Märkte“ und bereitet die Zerstörung der EU vor. Warum geht sie nicht zuerst gegen das Privatvermögen der eigenen Leute vor?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.