http://www.faz.net/-gqe-78jpq

Pilotprojekt : Bundesagentur übernimmt Lohnkosten für Langzeitarbeitslose

  • Aktualisiert am

Heinrich Alt Bild: dpa

Zum Abbau der Langzeitarbeitslosigkeit startet die Bundesagentur für Arbeit ein neues Pilotprojekt: Für maximal drei Jahre werden die Lohnkosten für die Betroffenen voll übernommen.

          Eine Sprecherin der Bundesagentur bestätigte am Samstag einen entsprechenden Bericht der „Leipziger Volkszeitung“. Ziel der Aktion unter dem Motto „Perspektiven in Betrieben“ ist eine dauerhafte Anstellung.

          Bei dem Pilotprojekt gehe es „insbesondere um Arbeitslose, die zwei Jahre und länger ohne Beschäftigung sind, keinen Berufsabschluss und gesundheitliche Einschränkungen haben - und älter als 35 Jahre sind“, sagte Bundesagentur-Vize Heinrich Alt dem Blatt.

          Nach Schätzungen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung trifft das bundesweit auf rund 50.000 Langzeitarbeitslose zu. Erreicht werden sollen Erwerbslose, die laut Alt „auf normalen Wege keine Chance auf eine Stelle in Wirtschaftsunternehmen haben“.

          Sollten nach Ende der Förderung die Betriebe die Betroffenen nicht dauerhaft übernehmen, sei eine dauerhafte Erwerbsminderung zu prüfen. „Wir müssen dann sehen, ob diese Menschen überhaupt als arbeitsfähig anzusehen sind oder eventuell aus dem Arbeitsleben ausscheiden und in Rente gehen.“ Ziel sei aber deren unbefristete Beschäftigung.

          Weitere Themen

          Pendler haben es schwer

          Teure Innenstädte : Pendler haben es schwer

          Eine neue Studie legt nahe: Wegen hoher Mieten in Deutschlands Innenstädten müssen Pendler immer weitere Wege zur Arbeit zurücklegen. Eine Gesellschaftsgruppe ist besonders betroffen.

          Deutsches Wetter kratzt am April-Rekord Video-Seite öffnen

          Lokal bis zu 30 Grad : Deutsches Wetter kratzt am April-Rekord

          Die Aussichten für die kommenden Tage sind weiterhin warm und sonnig. Für die Jahreszeit vielleicht sogar etwas zu warm. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes bewegen sich die Temperaturen für den Monat April nahe an neuen Rekorden.

          Trump trifft sich mit Japan für Handelsabkommen Video-Seite öffnen

          Neue Verhandlungen : Trump trifft sich mit Japan für Handelsabkommen

          Der japanische Ministerpräsident Abe besuchte Trump in Florida, um die Handelsgespräche zwischen beiden Ländern zu intensivieren. Trump bekräftigte, er ziehe ein Abkommen zum Abbau des US-Handelsdefizits vor. Den Verantwortlichen für das Handelsdefizit will Trump auch schon ausgemacht haben.

          Topmeldungen

          Rotlichtmilieu : „Der Kunde will beides, Penis und Brüste“

          Für ihre Kunden sind sie schillernde Zwitterwesen – ein bisschen Mann, ein bisschen Frau. Im Rotlichtmilieu bedienen transsexuelle Prostituierte besondere Fantasien. Auch Menschenhändler wollen mit diesen Wünschen Geld machen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.