Home
http://www.faz.net/-gqe-76ej4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Zum ersten Mal seit acht Jahren AOL wächst wieder

Der einst riesige Internet-Konzern AOL wächst wieder. Im Winter 2012 ist sein Umsatz zum ersten Mal seit acht Jahren wieder gestiegen. Grund ist die Werbung auf AOLs Onlinemedien, zum Beispiel der „Huffington Post“.

Der einstige Internet-Liebling AOL kommt dank der zugekauften Online-Medien langsam wieder auf die Beine. Ein florierendes Werbegeschäft führte im Schlussquartal 2012 zum ersten Umsatzplus seit acht Jahren gemessen am Vorjahresquartal, wie der amerikanische Konzern am Freitag mitteilte.

Die Konzernerlöse stiegen um vier Prozent auf fast 600 Millionen Dollar und lagen damit deutlich über den Erwartungen von Analysten. Der Kurs der AOL-Aktie stieg um zehn Prozent.

Mehr Werbeumsatz

Besonders gut kam an, dass der Werbeumsatz um 13 Prozent wuchs. Das liegt daran, dass AOL sein Geschäft geändert hat: Einst bot AOL Internetzugänge an, auf dem Höhepunkt der Dot-Com-Blase schloss sich das Unternehmen mit dem Medienkonzern Time Warner zusammen. Die Fusion scheiterte, im Dezember 2009 trennten sich die Unternehmen wieder.

Inzwischen konzentriert sich AOL weniger auf das Angebot von Internetzugängen, sondern richtet sich als Medienkonzern neu aus. AOL übernahm die US-Onlinezeitung „Huffington Post“, das lokale Nachrichtenportal Patch sowie das Technologie-Blog TechCrunch.

Mehr zum Thema

Der Gewinn stieg im vierten Quartal um knapp 57 Prozent auf 35,7 Millionen Dollar. Analyst Ken Sena vom Investmentberater Evercore bestätigte, AOL mache stetig Fortschritte, müsse aber noch ein gutes Stück Weg zurücklegen.

Quelle: FAZ.net / Reuters

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Versteckte Rabatte Kartellamt mahnt Post ab

Die Deutsche Post soll durch verstecktes Preisdumping den Markt abgeschottet haben. Das Kartellamt steht kurz davor, gegen den einstigen Monopolisten vorzugehen. Mehr

01.07.2015, 21:23 Uhr | Wirtschaft
Deutsche Post Deutsche Post: Tausende neue Arbeitsplätze

Die Deutsche Post will Tausende neue Jobs mit niedrigeren Löhnen schaffen - Verdi spricht von Tarifflucht. Mehr

22.01.2015, 21:20 Uhr | Wirtschaft
DPV Jetzt streikt die nächste Post-Gewerkschaft

Damit bleiben möglicherweise noch mehr Briefe und Pakete liegen: Nach Verdi hat nun auch die Fachgewerkschaft DPV zu unbefristeten Streiks aufgerufen. Am Freitag soll es losgehen. Mehr

18.06.2015, 11:04 Uhr | Wirtschaft
Tarifkonflikt Post und Verdi rechnen mit zähen Tarifverhandlungen

Die Deutsche Post und die Gewerkschaft Verdi rechnen nicht mit einem raschen Durchbruch in ihrem von massiven Warnstreiks begleiteten Tarifkonflikt. In diesem geht es um Geld, Arbeitszeiten und die Auslagerung von Jobs in neue Gesellschaften der Post. Mehr

20.05.2015, 17:17 Uhr | Wirtschaft
Poststreik in Hessen Post lässt Privatleute Pakete austragen

Laut Verdi haben in Kassel und Bad Hersfeld Privatpersonen die Post zugestellt. 50 Cent gebe es pro ausgeliefertes Paket. Die Post sieht das Ganze als Pilotprojekt - das aber schon wieder beendet sei. Mehr Von Florentin Schumacher, Frankfurt

23.06.2015, 07:56 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 08.02.2013, 16:32 Uhr


Aktienkurse
Name Kurs Änderung
  Nasdaq 100 --  --
  Facebook --  --
  Google --  --
  Apple --  --
  Zynga --  --

Eine neue Tarifwelt?

Von Heike Göbel

Bahn und Lokführergewerkschaft haben sich auf einen Tarifvertrag geeinigt. Das ging aber nur mit Hilfe der Schlichter. Ein normaler Tarifkonflikt war das nicht. Mehr 2 12

Grafik des Tages Die größten Arbeitgeber der Welt

Unter den größten Arbeitgebern der Welt sind gleich drei Militärs. Aber auch große amerikanische Ketten, wie unsere Grafik des Tages zeigt. Mehr 0