Home
http://www.faz.net/-gqe-76ej4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
Risikoabsicherung

Zum ersten Mal seit acht Jahren AOL wächst wieder

Der einst riesige Internet-Konzern AOL wächst wieder. Im Winter 2012 ist sein Umsatz zum ersten Mal seit acht Jahren wieder gestiegen. Grund ist die Werbung auf AOLs Onlinemedien, zum Beispiel der „Huffington Post“.

Der einstige Internet-Liebling AOL kommt dank der zugekauften Online-Medien langsam wieder auf die Beine. Ein florierendes Werbegeschäft führte im Schlussquartal 2012 zum ersten Umsatzplus seit acht Jahren gemessen am Vorjahresquartal, wie der amerikanische Konzern am Freitag mitteilte.

Die Konzernerlöse stiegen um vier Prozent auf fast 600 Millionen Dollar und lagen damit deutlich über den Erwartungen von Analysten. Der Kurs der AOL-Aktie stieg um zehn Prozent.

Mehr Werbeumsatz

Besonders gut kam an, dass der Werbeumsatz um 13 Prozent wuchs. Das liegt daran, dass AOL sein Geschäft geändert hat: Einst bot AOL Internetzugänge an, auf dem Höhepunkt der Dot-Com-Blase schloss sich das Unternehmen mit dem Medienkonzern Time Warner zusammen. Die Fusion scheiterte, im Dezember 2009 trennten sich die Unternehmen wieder.

Inzwischen konzentriert sich AOL weniger auf das Angebot von Internetzugängen, sondern richtet sich als Medienkonzern neu aus. AOL übernahm die US-Onlinezeitung „Huffington Post“, das lokale Nachrichtenportal Patch sowie das Technologie-Blog TechCrunch.

Mehr zum Thema

Der Gewinn stieg im vierten Quartal um knapp 57 Prozent auf 35,7 Millionen Dollar. Analyst Ken Sena vom Investmentberater Evercore bestätigte, AOL mache stetig Fortschritte, müsse aber noch ein gutes Stück Weg zurücklegen.

Quelle: FAZ.net / Reuters

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Riesenübernahme 55 Milliarden Dollar für Time Warner Cable

Der Medienkonzern Charter bietet 55 Milliarden Dollar für den Rivalen Time Warner Cable. Aktionäre und Wettbewerbsbehörden müssen dem Kauf noch zustimmen. Mehr

26.05.2015, 12:08 Uhr | Wirtschaft
Deutsche Post Deutsche Post: Tausende neue Arbeitsplätze

Die Deutsche Post will Tausende neue Jobs mit niedrigeren Löhnen schaffen - Verdi spricht von Tarifflucht. Mehr

22.01.2015, 21:20 Uhr | Wirtschaft
Skandal beim Weltverband Uefa fordert Verschiebung der Fifa-Präsidentenwahl

Nach der Festnahme von sieben Fifa-Funktionären will die europäische Fußball-Konföderation Uefa die Präsidentenwahl beim Weltverband am Freitag verschieben lassen. Am Abend äußert sich auch Joseph Blatter erstmals zum Fifa-Skandal.  Mehr Von Michael Ashelm

27.05.2015, 20:56 Uhr | Sport
Tarifkonflikt Post und Verdi rechnen mit zähen Tarifverhandlungen

Die Deutsche Post und die Gewerkschaft Verdi rechnen nicht mit einem raschen Durchbruch in ihrem von massiven Warnstreiks begleiteten Tarifkonflikt. In diesem geht es um Geld, Arbeitszeiten und die Auslagerung von Jobs in neue Gesellschaften der Post. Mehr

20.05.2015, 17:17 Uhr | Wirtschaft
Fifa-Skandal So funktioniert die Korruption im Fußball

Bestechung, Schmiergeld und Geldwäsche sind im Weltfußball weit verbreitet. Nun gibt die Anklageschrift der amerikanischen Behörden tiefe Einblicke in die Machenschaften. Die Einzelfälle zeichnen ein erschreckendes Bild. Mehr

28.05.2015, 13:31 Uhr | Sport
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 08.02.2013, 16:32 Uhr


Aktienkurse
Name Kurs Änderung
  Nasdaq 100 --  --
  Facebook --  --
  Google --  --
  Apple --  --
  Zynga --  --

Fahrstuhlabenteuer

Von Heike Göbel

Das Fahren im Paternoster kitzelt ein bißchen an den Nerven. Die Bundesregierung hält die Aufzüge jetzt für so gefährlich, dass sie deren Nutzung regeln will. Manchmal übertrifft die deutsche Wirklichkeit leider jedes Klischee. Mehr 25 101

Grafik des Tages Die Deutschen erklären ihre Steuern selbst

So kompliziert ist das deutsche Steuersystem vielleicht doch nicht: Immerhin verzichtet mehr als die Hälfte der Steuerpflichtigen hierzulande auf einen Steuerberater. Mehr 0