Home
http://www.faz.net/-gqm-76ej4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Zum ersten Mal seit acht Jahren AOL wächst wieder

Der einst riesige Internet-Konzern AOL wächst wieder. Im Winter 2012 ist sein Umsatz zum ersten Mal seit acht Jahren wieder gestiegen. Grund ist die Werbung auf AOLs Onlinemedien, zum Beispiel der „Huffington Post“.

Der einstige Internet-Liebling AOL kommt dank der zugekauften Online-Medien langsam wieder auf die Beine. Ein florierendes Werbegeschäft führte im Schlussquartal 2012 zum ersten Umsatzplus seit acht Jahren gemessen am Vorjahresquartal, wie der amerikanische Konzern am Freitag mitteilte.

Die Konzernerlöse stiegen um vier Prozent auf fast 600 Millionen Dollar und lagen damit deutlich über den Erwartungen von Analysten. Der Kurs der AOL-Aktie stieg um zehn Prozent.

Mehr Werbeumsatz

Besonders gut kam an, dass der Werbeumsatz um 13 Prozent wuchs. Das liegt daran, dass AOL sein Geschäft geändert hat: Einst bot AOL Internetzugänge an, auf dem Höhepunkt der Dot-Com-Blase schloss sich das Unternehmen mit dem Medienkonzern Time Warner zusammen. Die Fusion scheiterte, im Dezember 2009 trennten sich die Unternehmen wieder.

Inzwischen konzentriert sich AOL weniger auf das Angebot von Internetzugängen, sondern richtet sich als Medienkonzern neu aus. AOL übernahm die US-Onlinezeitung „Huffington Post“, das lokale Nachrichtenportal Patch sowie das Technologie-Blog TechCrunch.

Mehr zum Thema

Der Gewinn stieg im vierten Quartal um knapp 57 Prozent auf 35,7 Millionen Dollar. Analyst Ken Sena vom Investmentberater Evercore bestätigte, AOL mache stetig Fortschritte, müsse aber noch ein gutes Stück Weg zurücklegen.

Quelle: FAZ.net / Reuters

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Debatte über Blasphemiegesetz Wann ist der öffentliche Friede gestört?

Unter dem Eindruck des Attentats auf die französische Satirezeitschrift Charlie Hebdo beginnt in Deutschland eine Debatte über den Blasphemie-Paragrafen. ZdK-Präsident Alois Glück warnt davor, die Ereignisse in Paris zu instrumentalisieren. Mehr

14.01.2015, 11:17 Uhr | Politik
Just-in-Time-Produktion Unternehmen leiden unter Lokführerstreik

Der Bahnstreik in Deutschland wirkt sich besonders auf Unternehmen der Just-in-Time-Produktion aus. Die Folgen sind oft noch Tage nach dem Streik zu spüren. Mehr

12.11.2014, 11:33 Uhr | Wirtschaft
Aktienkauf New York Times wird mexikanischer

Der Multimilliardär Carlos Slim Helú stockt seinen Anteil an dem Zeitungsverlag auf – und wird nun dessen größter Aktionär. Mehr Von Roland Lindner, New York

15.01.2015, 07:08 Uhr | Wirtschaft
Deutsche Post Deutsche Post: Tausende neue Arbeitsplätze

Die Deutsche Post will Tausende neue Jobs mit niedrigeren Löhnen schaffen - Verdi spricht von Tarifflucht. Mehr

22.01.2015, 21:20 Uhr | Wirtschaft
Stellenabbau in Amerika Ebay streicht Tausende Arbeitsplätze

Die Internet-Handelsplattform Ebay baut viele Stellen ab - das Jahr wird ein großer Einschnitt in der Unternehmensgeschichte. Ein anderer amerikanischer Konzern wirft noch mehr Leute hinaus. Mehr

22.01.2015, 07:47 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 08.02.2013, 16:32 Uhr


Aktienkurse
Name Kurs Änderung
  Nasdaq 100 --  --
  Facebook --  --
  Google --  --
  Apple --  --
  Zynga --  --

Alternative AfD?

Von Heike Göbel

Wie viel Marktwirtschaft steckt in der AfD? Eine klare Antwort gibt es noch nicht. Aber ein ernstzunehmendes Angebot kann dem politischen Wettbewerb nur gut tun. Mehr 36 115

Grafik des Tages Was man bei Google verdienen kann

Google-Mitarbeiter in Amerika verdienen gut. Aber wie gut? Das zeigen nun Daten für 15 Schlüsselpositionen. Mehr 4


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --