Home
http://www.faz.net/-gqe-76ej4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
CIO View

Zum ersten Mal seit acht Jahren AOL wächst wieder

Der einst riesige Internet-Konzern AOL wächst wieder. Im Winter 2012 ist sein Umsatz zum ersten Mal seit acht Jahren wieder gestiegen. Grund ist die Werbung auf AOLs Onlinemedien, zum Beispiel der „Huffington Post“.

Der einstige Internet-Liebling AOL kommt dank der zugekauften Online-Medien langsam wieder auf die Beine. Ein florierendes Werbegeschäft führte im Schlussquartal 2012 zum ersten Umsatzplus seit acht Jahren gemessen am Vorjahresquartal, wie der amerikanische Konzern am Freitag mitteilte.

Die Konzernerlöse stiegen um vier Prozent auf fast 600 Millionen Dollar und lagen damit deutlich über den Erwartungen von Analysten. Der Kurs der AOL-Aktie stieg um zehn Prozent.

Mehr Werbeumsatz

Besonders gut kam an, dass der Werbeumsatz um 13 Prozent wuchs. Das liegt daran, dass AOL sein Geschäft geändert hat: Einst bot AOL Internetzugänge an, auf dem Höhepunkt der Dot-Com-Blase schloss sich das Unternehmen mit dem Medienkonzern Time Warner zusammen. Die Fusion scheiterte, im Dezember 2009 trennten sich die Unternehmen wieder.

Inzwischen konzentriert sich AOL weniger auf das Angebot von Internetzugängen, sondern richtet sich als Medienkonzern neu aus. AOL übernahm die US-Onlinezeitung „Huffington Post“, das lokale Nachrichtenportal Patch sowie das Technologie-Blog TechCrunch.

Mehr zum Thema

Der Gewinn stieg im vierten Quartal um knapp 57 Prozent auf 35,7 Millionen Dollar. Analyst Ken Sena vom Investmentberater Evercore bestätigte, AOL mache stetig Fortschritte, müsse aber noch ein gutes Stück Weg zurücklegen.

Quelle: FAZ.net / Reuters

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Turbulenzen an den Börsen Post-Chef warnt vor Panik wegen China

Die Kursverluste wegen der Turbulenzen in China hält Post-Chef Frank Appel für eine Überreaktion. Das hat mit den Fundamentaldaten nichts zu tun. Mehr

25.08.2015, 08:32 Uhr | Finanzen
Streik beendet Deutsche Post und Verdi einigen sich

Post-Kunden können aufatmen: Der rund vierwöchige Tarifstreit zwischen der Deutschen Post und der Gewerkschaft Verdi ist beendet. Nach einem über 40-stündigen Verhandlungsmarathon haben sich die beiden Parteien geeinigt. Mehr

06.07.2015, 10:23 Uhr | Wirtschaft
Sichere Kommunikation Whatsapp von der Deutschen Post

Die Post nimmt es mit Facebook und Whatsapp auf. Sie will mit Simsme etwas bieten, was ihre Konkurrenz nicht hat: Datensicherheit. Doch der kommerzielle Erfolg ist in weiter Ferne. Mehr Von Helmut Bünder

19.08.2015, 17:50 Uhr | Wirtschaft
Tarifkonflikt Post und Verdi rechnen mit zähen Tarifverhandlungen

Die Deutsche Post und die Gewerkschaft Verdi rechnen nicht mit einem raschen Durchbruch in ihrem von massiven Warnstreiks begleiteten Tarifkonflikt. In diesem geht es um Geld, Arbeitszeiten und die Auslagerung von Jobs in neue Gesellschaften der Post. Mehr

20.05.2015, 17:17 Uhr | Wirtschaft
Klingelnde Kassen Deutscher Staat macht 21 Milliarden Euro Überschuss

Der Finanzminister freut sich: In den ersten sechs Monaten erzielt der deutsche Staat einen Milliarden-Überschuss. Die hohe Beschäftigung und die niedrigen Zinsen machen es möglich. Mehr

25.08.2015, 08:21 Uhr | Wirtschaft

Veröffentlicht: 08.02.2013, 16:32 Uhr


Aktienkurse
Name Kurs Änderung
  Nasdaq 100 --  --
  Facebook --  --
  Google --  --
  Apple --  --
  Zynga --  --

Die Anleger orientieren sich neu

Von Gerald Braunberger

Der Wirtschaftsausblick für Industrienationen und Schwellenländer wird die Finanzmärkte bewegen - aber nicht in die Krise stürzen. China bleibt erst einmal eine Quelle von Unsicherheit. Mehr 0

Bundesagentur für Arbeit Fast 2,8 Millionen Arbeitslose im August

Im August waren 23.000 Menschen mehr ohne Job als im Vormonat. Grund zur Sorge besteht aber nicht. Mehr 0