Home
http://www.faz.net/-gqm-rwwj
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER
easyfolio

Internet Web 2.0 nimmt Gestalt an

Web 2.0-Anwendung verbindet lokale Suche mit sozialem Netzwerk

Das Web 2.0, also Internetanwendungen, die auf die Vernetzung der Nutzer abzielen, nimmt langsam auch in Deutschland Fahrt auf. Bisher sind in Deutschland nur wenige Anwendungen wie die Manager-Plattform OpenBC oder der lokale Dienst Plazes.com in dem Markt aktiv. Bald startet Stephan Uhrenbacher, der schon für Bild.T-Online.de, Lastminute.com und zuletzt für die Internet-Apotheke Doc-Morris gearbeitet hat, als weitere Web 2.0 Anwendung in Deutschland die Internetseite Qype.de. "Wir mischen die lokale Suche mit einem sozialen Netzwerk", sagte Uhrenbacher dieser Zeitung.

Auf der Internetseite, die auf den Kontaktdaten aller Unternehmen in Deutschland aufbaut, sollen die Nutzer sich gegenseitig gute Dienstleister empfehlen. "Die Nutzer können zum Beispiel nach einem guten Restaurant suchen oder nach einer Werkstatt, die sich auf Oldtimer spezialisiert hat", erklärt Uhrenbacher den Unterschied zu den lokalen Suchen, die zur Zeit von vielen Unternehmen angeboten werden. Je mehr Nutzer ihre Erfahrungen mit Unternehmen einstellen, desto mehr persönliches Wissen über eine Stadt entstehe.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z., 28.03.2006, Nr. 74 / Seite 18

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Monopolkommission Die Zähmung der Internet-Giganten

Monopole im Internet haben auch ihr Gutes – aber nur so lange, wie sie um ihre Vorherrschaft kämpfen müssen. Die Monopolkommission plädiert für mehr Schlagkraft in der Wettbewerbskontrolle. Mehr Von Helmut Bünder, Bonn

18.12.2014, 17:32 Uhr | Wirtschaft
Zerfällt das Internet?

Heute vor 45 Jahren wurden die ersten Computer vernetzt. Doch jetzt ist die Einheit des Internet gefährdet. Unternehmen und Staaten werkeln an eigenen Netzen. F.A.Z.-Redakteur Patrick Bernau erklärt, was der Trend für Nutzer bedeutet. Mehr

02.09.2014, 13:12 Uhr | Wirtschaft
Adobe, Spotify & Co. Lieber mieten als kaufen

Adobe bestätigt mit seinem Photoshop den Trend zum Software-Abo: Immer mehr Nutzer zahlen eine monatliche Gebühr, um Programme zu mieten. Mehr

12.12.2014, 11:48 Uhr | Wirtschaft
Demonstranten vernetzen sich auch ohne Internet

Um Internetsperren zu umgehen nutzen Demonstranten in Hongkong mittlerweile massenhaft FireChat, eine Nachrichtenanwendung für Smartphones, die ohne Internet funktioniert. Mehr

02.10.2014, 16:23 Uhr | Politik
Cyber-Attacken Schaden durch Hacker wird immer größer

Der Hackerangriff auf Sony führt der Welt wieder vor, wie anfällig große Computernetze für Attacken sind. Kürzlich konnte auch ein Hochofen nach einem Angriff nicht mehr richtig gesteuert werden. Versicherer entdecken das Risiko als künftiges Geschäftsfeld. Mehr Von Philipp Krohn

20.12.2014, 13:32 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 28.03.2006, 15:10 Uhr


Aktienkurse
Name Kurs Änderung
  Nasdaq 100 --  --
  Facebook --  --
  Google --  --
  Apple --  --
  Zynga --  --

Gabriels falsches Signal

Von Heike Göbel

Sigmar Gabriel hat weiteren Sanktionen gegen Russland eine Absage erteilt. Das ist das falsche Signal. Mehr 10

Grafik des Tages Lehrer und Schüler sind zufrieden mit der Computerausstattung an Schulen

Lehrer und Schüler sind eigentlich zufrieden mit ihrer Internet- und Computer. Doch welche Gruppe ist kritischer mit der Ausstattung? Mehr 1


Die Börse
Name Kurs Änderung
  Dax --  --
  F.A.Z.-Index --  --
  Dow Jones --  --
  Euro in Dollar --  --
  Gold --  --
  Rohöl Brent --  --